Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Stiftung Warentest: Das sind die besten Fitnesstracker & Smartwatches

Stiftung Warentest: Das sind die besten Fitnesstracker & Smartwatches

Wie fit bist du?

Eine normale Uhr am Arm? Das reicht heute vielen nicht mehr. Wer auf sein eigenes Handgelenk oder das von Freund*innen schaut, entdeckt dort in den meisten Fällen einen Fitnesstracker, auch Smartwatch, Fitnesscomputer, Fitnessarmband oder Fitnessuhr genannt. Nun hat Stiftung Warentest erneut Fitnesstracker getestet. Das Ergebnis: Von "Gut" bis "Mangelhaft" ist alles dabei...

Die Smartwatch- & Fitnesstracker-Testsieger 2022 in der Schnellübersicht

Insgesamt hat Stiftung Warentest in den vergangenen Jahren bereits 78 Smartwatches und Fitnesstracker getestet. Im Dezember 2021 und April 2022 kamen nun 13 neue Geräte dazu – zehn Smartwatches und drei Fitness-Tracker. Darunter die Apple Watch 7 und zwei Varianten von Samsungs Galaxy Watch4. Generell schnitten die Smartwatches mit Fitnesstracker-Funktion besser ab. Sie liegen aber preislich auch deutlich über den reinen Fitness-Armbändern.

Fitnesstracker-Modell "Watch Series 7 Aluminium 45mm" von Apple "Galaxy Watch4 44mm" von Samsung "Band 6" von Honor
Optik
Fitnesstracker Apple Watch 7
Fitnesstracker Samsung
Honor Band 6
Preis 409 € bei Amazon* 179 € bei Amazon* 39,98 € bei Amazon*
Stiftung-Warentest-Gesamturteil 2,0 2,4 2,9
Art Smartwatch Smartwatch Fitnesstracker
Akku­lauf­zeit mit/ohne akti­viertem Trainings­modus 9 h/48 h 10 h/53 h 24 h/300 h
Ladezeit 1,1 h 2 h 1 h
Features Farb­dis­play, Touchdisplay, GPS, Schlaf­über­wachung, Musikplayer, Höhen­messer, NFC-Chip für kon­taktloses Bezahlen... Farb­dis­play, Touchdisplay, GPS, Schlaf­über­wachung, Musikplayer, Höhen­messer, NFC-Chip für kon­taktloses Bezahlen... Schlafüberwachung, Farbdisplay, Touchdisplay

* Preise können abweichen

So hat Stiftung Warentest getestet

Besondere Prüfkriterien waren auch dieses Mal die Genauigkeit der Messwerte zum Puls, Kalorienverbrauch und Streckenlänge. Abwertungen gab es bei mangelndem Datenschutz und Datensicherheit.

So setzt sich das Prüfergebnis zusammen: 40 % Fitness, 15 % Kommunikation und weitere Funktionen (sofern vorhanden), 30 % Handhabung, 5 % Stabilität sowie 10 % Datenschutz und Datensicherheit. Schadstoffe wurden auch getestet, flossen aber nicht die Gesamtbeurteilung mit ein. Bis auf ein paar Produkte erzielten hier aber auch alle Fitnesstracker die Note “Sehr gut”.

Fitnesstracker und Smartwatches: Die Testsieger im Detail

"Watch Series 7 Aluminium 45mm" von Apple

Apple Watch Testsieger
Mit der Gesamtnote 2,0 Testsieger: "Watch Series 7 Aluminium 45mm" von Apple. Bildquelle: Hersteller

Ein sehr gutes Ergebnis konnte keine der neu geprüften Fitnesstracker und Smartwatches erzielen. Mit der Gesamtnote 2,0 am besten bewertet und damit Testsieger ist die "Watch Series 7 Aluminium 45mm" von Apple. Wie alle Apple-Produkte hat auch diese einen stolzen Preis: Im Online-Mittel kostet die Smartwatch 460 €. Bei Amazon gibt es sie derzeit in der Farbe Blau für 409 €.

Hier kaufen:

Apple Watch Series 7 jetzt ab 426,99 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.05.2022 03:14 Uhr

Positiv hervorzuheben: Die Genauigkeit der Fitness-Angaben (Streckenlänge, Herzfrequenz, Kalorienverbrauch) im Trainingsmodus – Note 1,9. "Sehr gut" (1,1) schnitten bei den Experten das Testkriterium "Kom­munikation und wei­tere Funk­tionen" ab – dazu zählen Telefon­gespräche, Nachrichten, Navigation, Musikwiedergabe und Uhr. Auch Stabilität (0,8) und Schadstoff (1,0) kamen bestens weg. Zur Abwertung führte der Punkt "Datenschutz und Sicherheit": Dieses Kriterium wurde wegen deutlicher Mängel in der Daten­schutz­erklärung nur mit 3,6 benotet.

Vorteile Nachteile
  • genaue Fitness-Angaben
  • gute Kommunikations-Möglichkeiten
  • hoher Preis
  • Mängel bei der Datenschutzerklärung

"Galaxy Watch4 44mm" von Samsung

Samsung Smartwatch Test
Mit der Gesamtnote 2,4 noch "Gut": "Galaxy Watch4 44mm" von Samsung. Bildquelle: Hersteller

Auf Platz 2 im aktuellen Test landete die Smartwatch "Galaxy Watch4 44mm" von Samsung. Sie wurde von Stiftung Warentest mit der Gesamtnote 2,4 bewertet. Der Durchschnittspreis für dieses Wearable liegt online bei 257 €. Bei Amazon gibt es die Bluetooth-Version schon für 199 € – inklusive verlängerter Garantie.

Hier kaufen:

Samsung Galaxy Watch4 Fitness-Tracker 44 mm jetzt ab 167,23 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.05.2022 00:55 Uhr

Stabilität (1,3), Schadstoffe (1,0) und Kommunikation (1,3) sind die drei Testkriterien, die ein "Sehr gut" von den Tester*innen absahnen konnten. Nur "Befriedigend" ist dagegen die Genauigkeit der Fitness-Angaben im Trainingsmodus. Besonders die Messung der Herzfrequenz wurde schlecht bewertet. Auch bei der Samsung-Smartwatch führten deutliche Mängel in der Daten­schutz­erklärung zur Abwertung im Bereich Datenschutz und Sicherheit (3,6).

Vorteile Nachteile
  • Kommunikation, Stabilität und Schadstoffe "Sehr gut"
  • nur befriedigende Genauigkeit der Fitness-Angaben im Trainingsmodus
  • Mängel bei der Datenschutzerklärung

"Band 6" von Honor

Fitnesstracker Amazon Testsieger
Nur "Befriedigend": Der am besten bewertete reine Fitnesstracker im Test, "Band 6" von Honor. Bildquelle: Hersteller

Mit der Gesamtnote 2,9 der bestbewertete reine Fitnesstracker im aktuellen Test von Stiftung Warentest ist "Band 6" von Honor. Derzeit gibt es das Modell bei Amazon schon für 39,89 €, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 49,99 €. Ginge es nach den Kund*innen des Online-Riesen würde das Fitness-Armband wahrscheinlich deutlich besser abschneiden: Dort ist es bereits knapp 10.000 Mal bewertet worden und hat durchschnittlich sehr gute 4,5 von 5 Sternen.

Hier kaufen:

HONOR Band 6 Fitness Armband jetzt ab 39,89 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.05.2022 00:06 Uhr

Die Expert*innen schätzen Schadstoffe (1,0) und Stabilität (1,1) dieses Geräts "Sehr gut" ein. Die Genauigkeit der Fitness-Angaben konnte dagegen nur ein "Befriedigend" (2,9) bekommen. Auch hier wurden wieder deutliche Mängel bei der Datenschutzerklärung gefunden (Abwertung, Note 3,6).

Vorteile Nachteile
  • günstiger Preis
  • Stabilität und Schadstoffe "Sehr gut"
  • Genauigkeit der Fitness-Angaben nur "Befriedigend"
  • Mängel bei der Datenschutzerklärung
Charoline Bauer

Meine Erfahrung:

Ich besitze selbst eine Smartwatch mit Fitnesstracker-Funktion, nämlich die Samsung Galaxy Gear Fit, die in diesem Stiftung Warentest gar nicht mehr vorkommt, weil es sich um ein älteres Modell handelt. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Uhr und glaube, dass sie auch relativ genau misst. Während ich mit dem Modell sehr gute Erfahrungen gemacht habe, kommt meine Freundin, die das gleiche Modell besitzt, zu einem ganz anderen Ergebnis: Ihre Galaxy Smartwatch war schon viermal zur Reparatur beim Hersteller und liefert immer wieder falsche Werte oder spinnt total rum.

Wer wirklich wissen will, wie gut es um seine Fitness bestellt ist und wie aktiv er so ist, der muss wirklich etwas tiefer in die Tasche greifen und sich eine Smartwatch leisten. Ich würde das Geld immer wieder investieren, denn ich liebe meinen Fitnesstracker und möchte nicht mehr ohne. Eine normale Uhr am Handgelenk kann ich mir gar nicht mehr vorstellen. Ich bin aber auch ein kleiner Datenfreak und tracke gerne Dinge (Essen, Symptome in der Schwangerschaft, Fitness, etc.).

Worauf sollte ich beim Kauf einer Smartwatch oder eines Fitnesstrackers achten?

  1. Akku: Oft wird bei Smartwatches die kurze Akkulaufzeit bemängelt. Vor allem wenn ihr häufig trainiert und dafür die Uhr verwendet, dann ist der Akku natürlich schneller leer als bei anderen Funktionen.
  2. Armband: Von edel bis sportlich gibt es jede Menge Varianten – ob aus Leder, Textil oder Silikon. Es ist in erster Linie Geschmackssache wofür ihr euch entscheidet. Nutzt ihr die Smartwatch für besonders oft für sportliche Aktivitäten, empfiehlt sich ein leichtes und unempfindliches Material.
  3. Display: Testet am besten vorher, ob ihr mit dem Display klarkommt. Denn die Smartwatch kann viele Informationen anzeigen und hat wie ein Smartphone eine Menüführung. Alles ist aber natürlich deutlich kleiner. Nicht für jeden in der Handhabung ideal.
  4. Funktionen: Wenn ihr die Smartwatch nur für's Telefonieren, Nachrichten schreiben und Mails checken nutzt, dann könnt auch ein Modell wählen, das sich auf diese Funktionen beschränkt. Wollt ihr Musik hören und die Uhr auch outdoor fürs Sportmachen verwenden, dann achtet auch auf entsprechend gute Bewertungen dieser Funktionen. Auch Wasserbeständigkeit und Kratzfestigkeit sind in diesem Fall wichtige Kriterien.
  5. Smartphone-Anbindung: Smartwatches werden mit dem Smartphone und entsprechendem Betriebssystem (Android oder Apple) gekoppelt. Deshalb solltet ihr euer Modell danach auswählen.
  6. SIM-Karte: Könnt ihr eine SIM-Karte in die Uhr einlegen, dann könnt ihr die Smartwatch z. B. für's Telefonieren und Nachrichten schreiben nutzen und benötigt dafür kein Telefon.
  7. W-LAN: Wählt ihr eine Smartwatch mit W-LAN-Verbindung könnt ihr sie auch unabhängig von eurem Handy nutzen.

Die Testergebnisse des Fitnesstracker-Tests 2020 im Überblick

Auch 2020 nahm Stiftung Warentest schon 21 Smartphones mit Fitnesstracker-Funktion und reine Fitnesstracker unter die Lupe. Damals schafften nur drei der getesteten Modelle das Urteil “Gut”, wobei die drei Fitness-Uhren alle zur Kategorie Smartwatch zählten. Bei den reinen Fitnesstrackern begannen die Bewertungen erst bei “Befriedigend”.

Der Testsieger, die "Apple Watch Series 5", erreichte beim Tracken von Puls, Kalorienverbrauch und zurückgelegten Wegstrecken ein Gesamturteil von 1,8. Wer bei Idealo.de vergleicht, kann die Smartwatch derzeit ab 381 € ergattern.

Die zweitplatzierte Smartwatch mit Fitnesstracker-Funktion, das Modell "Forerunner 245 Music von Garmin", wurde 2020 mit der Gesamtnote 2,2 nicht viel schlechter bewertet als das Apple-Gerät. Bei Amazon kann man die Smartwatch jetzt für 243,99 € kaufen.

Den dritten Platz belegt ebenfalls ein Fitnesstracker von Garmin, nämlich die "Vivoactive 4". Diese ist inzwischen bei Amazon für rund 174 € zu haben.

Fitnesstracker-Test: Eher raten als messen

Die Ergebnisse für die meisten der Fitnesstracker im Test sind eher bescheiden und bewegen sich gerade mal zwischen “Befriedigend” und “Ausreichend” – egal, ob Fitnessarmband oder Smartwatch. Deshalb sollte man sich vor dem Kauf gut überlegen, was man von seinem Fitnesstracker erwartet: Wer wirklich Wert auf korrekte Messergebnisse legt, der muss etwas mehr Geld in die Hand nehmen und in eine Smartwatch, am besten von Apple, Samsung oder Garmin, investieren. Wer das Fitnessarmband nur als kleine Spielerei benutzen will, für den tut es vielleicht auch ein günstiges (und ungenaues) Fitnessarmband.

Den kompletten Smartwatch- & Fitnesstracker-Test aus der Test-Ausgabe 07/2020 könnt ihr gegen Gebühr hier herunterladen. Weitere Produkttests findet ihr in unserer Getestet-Rubrik, z.B. ebike Test, Trampolin Test, Wassersprudler Test, Familienzelt Test, etc.

Immer nur Joggen ist dir auf Dauer zu langweilig? Hier sind fünf Ideen für sportliche Outdoor-Aktivitäten:

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: Getty Images / Youngoldman

Na, hat dir "Stiftung Warentest: Das sind die besten Fitnesstracker & Smartwatches" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch