Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Getestet!
  3. Tablet-Test 2022: Das sind die Sieger bei Stiftung Warentest

Gute Unterhaltung

Tablet-Test 2022: Das sind die Sieger bei Stiftung Warentest

Ob als Beschäftigung bei Auto- oder Zugfahrten, Videochats mit den Großeltern oder im Dauereinsatz im Homeoffice: Das Tablet gehört für viele Familien fest zum Alltag. Kein Wunder, denn es tröstet, unterhält, klärt auf oder sorgt einfach für ein paar ruhige Minuten im täglichen Chaos. Der Tablet-Test der Stiftung Warentest hilft dabei, im Dschungel der vielen Anbieter nicht die Übersicht zu verlieren.

Tablet-Test 2022: Die Testsieger im Überblick

Insgesamt wurden von der Verbraucherschutzorganisation schon 94 Modelle unter die Lupe genommen. Ganz neu sind im Juni 2022 17 Tablets dazugekommen. Davon schnitt ein Großteil "gut" oder immerhin "befriedigend" ab. Fünf der getesteten Tablets erhielten nur ein "Ausreichend". Das sind die Testsieger.

Modell Apple: iPad Pro 11" (3rd Generation) Samsung: Galaxy Tab S8 5G (SM-X706B) Huawei: MatePad 11 Lenovo: Yoga Tab 13
Optik
Tablet Test - Apple iPad Pro 11
Tablet Test - Samsung Galaxy Tab S8
Tablet Test - Huawei MatePad 11
Tablet Test - Lenovo Yoga Tab 13
Gesamtbewertung 1,7 (Gut) 1,7 (Gut) 1,8 (Gut) 1,8 (Gut)
Preis ca. 800 € (Amazon) ca. 810 € (Amazon) ca. 300 € (Amazon) ca. 650 € (Amazon)
Betriebs­system iPadOS Android HarmonyOS Android
Bildschirmformat 17:12 16:10 16:10 16:10
Speicher erweiterbar Nein Ja Ja Nein
Kartenleser für Micro-SD-Karte Nein Ja Ja Nein
GPS Ja Ja Ja Nein
Lauf­zeit (Surfen mit maximaler Helligkeit) 5:40 h 7:20 h 6 h 10:20 h
Ladedauer ca. 2:30 h 2:10 h 3 h 3 h

*Die Preise können sich jederzeit ändern. Bei idealo könnt ihr den Preisverlauf gut im Blick behalten und checken, wo es das gewünschte Produkt aktuell am günstigsten gibt.

So lief der Tablet-Test der Stiftung Warentest ab

Im Test wurde auf Funktionen (30%, dazu zählen Internetsurfen, E-Mail, Büroanwendungen, Video und Foto, 3D-Spiele, Kameras, Ton), Display (20%), Akku (20%), Handhabung (20%, dazu zählen Gebrauchsanleitung und Hilfen, Inbetriebnahme und Wiederherstellung, täglicher Gebrauch, Handlichkeit und Transport, Verarbeitung) und Vielseitigkeit (10%) geprüft.

Die Bildqualität der Selfie-Cam bei guten und schlechten Lichtbedingungen wurde ebenso getestet wie die Stabilität der Geräte in einem Falltest. Verfügt ein Modell über einen Fingerabdruckscanner, musste dieser sich beim Gebrauch mit feuchten Fingern beweisen.

Bei der Speicherkapazität verließ sich Stiftung Warentest nicht auf die Herstellerangaben, sondern schaute nach, wie viel Speicherplatz den Nutzer*innen tatsächlich zur Verfügung steht. Außerdem floss in die Bewertung ein, wie zuverlässig und lange die Anbieter Sicherheits- und Funktionsupdates liefern.

Tablet-Test 2022: Die Testsieger im Detail

iPad Pro 11" WiFi + Cellular (3rd Generation) (128 GB) von Apple

Tablet Test - Apple iPad Pro 11
Bildquelle: Amazon

Das iPad Pro 11" (3rd Generation) von Apple inkl. WiFi, Cellular und 128 GB internem Speicher konnte im Tablet-Test 2022 mit der Gesamtnote 1,7 den Testsieg einfahren. Ein "Sehr gut" gab es für das Display mit einer nutzbaren Bildschirmdiagonale von 28 cm und einer Auflösung von 2.388 (vertikal) und 1.668 Pixel (horizontal). Die maximale Helligkeit lieget bei 610 cd/m² und damit klar über den Werten der anderen vorgestellten Tablets.

Auch in der Disziplin "Funktionen" gab es für das Apple-Gerät mit der Note 1,4 eine sehr gute Bewertung. Die Handhabung schrammte mit einer 1,6 nur knapp an einem "Sehr gut" vorbei. Der Akku, der bei maximaler Helligkeit mit einer durchschnittlichen Laufzeit von 5:40 h punkten kann und in ca. 2:30 h voll aufgeladen ist, erhielt eine 2,4. Ähnlich gut schnitt das Tablet im Punkt Vielseitig­keit ab.

Mit einem Gewicht von 470 g gehört das iPad Pro 11" zu den leichtesten getesteten Modellen. Es verfügt über eine Front- und Rückkamera mit einer Fotoauflösung von 12,2 Megapixel. Einziges Manko: Der Speicher ist leider nicht erweiterbar. Erhältlich ist das Apple-Produkt derzeit für ca. 800 € bei Amazon.

Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) (3. Generation) jetzt ab 819,00 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.09.2022 22:49 Uhr

Galaxy Tab S8 5G (SM-X706B) (128 GB) von Samsung

Tablet Test - Samsung Galaxy Tab S8
Bildquelle: Amazon

Das Galaxy Tab S8 5G von Samsung mit einem internen Speicher von 128 GB steht dem Apple-Modell in nichts nach. Auch dieses Tablet wurde mit einer 1,7 und damit einem "Sehr gut" bewertet und schnitt in der Disziplin "Akku" mit einer 1,4 sogar deutlich besser ab als der Marktführer. So hat das Galaxy Tab bei maximaler Helligkeit eine durchschnittliche Laufzeit von 7 Stunden 20 Minuten und braucht dennoch nur etwa 2 Stunden zum Aufladen.

Auch im Punkt Handhabung gab es mit einer 1,5 das Urteil "Sehr gut", das Display erhielt mit einer 1,6 immerhin eine gute Note. Dieses punktet mit einer Auflösung von 2.560 (vertikal) und 1.600 Pixel (horizontal). Die nutzbare Bildschirmdiagonale beträgt 27,7 cm. Die maximale Helligkeit liegt bei ca. 490 cd/m². Auch in den Punkten "Funktionen" und "Vielseitigkeit" konnte das Galaxy Tab gute Ergebnisse einfahren.

Ein bisschen enttäuschend: Das Tablet verfügt über eine Frontkamera mit einer Fotoauflösung von 3,1 Megapixel, womit sie weit hinter der Performance des iPad Pro 11" liegt. Dafür ist die Rückkamera mit einer Fotoauflösung von 12,8 Megapixel besser als die des Apple-Modells. Ebenfalls top: Das Samsung-Gerät ist um 512 GB erweiterbar. Aktuell erhaltet ihr es für ca. 810 € bei Amazon.

Samsung Galaxy Tab S8 5G X706B EU 128GB jetzt ab 719,00 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.09.2022 15:38 Uhr

MatePad 11 (64 GB) von Huawei

Tablet Test - Huawei MatePad 11
Bildquelle: Amazon

Das MatePad 11 von Huawei mit einem internen Speicher von 64 GB ist ein echter Preis-Leistungs-Knaller. Mit einer Gesamtnote von 1,8 landete das Tablet nur knapp hinter den beiden Testsiegern, bei der Fotoauflösung der Rückkamera, die 13 Megapixel beträgt, liegt das Modell sogar vor dem iPad Pro. Und auch die Fotoauflösung der Frontkamera ist mit 8 Megapixel mehr als passabel.

Am besten wurde hier das Display bewertet (1,6). Dieses besitzt eine nutzbare Bildschirmdiagonale von 27,8 cm und wie das Samsung-Gerät eine Auflösung von 2.560 (vertikal) und 1.600 Pixel. Die maximale Helligkeit liegt bei 520 cd/m². Auch der Akku des MatePad 11 erhielt eine gute Bewertung (1,8). Die Laufzeit bei maximaler Helligkeit beträgt 6 Stunden. In etwa der Hälfte der Zeit ist das Tablet voll aufgeladen.

Auch für die Handhabung und die Funktionen gab es gute Noten. Allein in der Disziplin "Vielseitigkeit" reichte es nur zu einem "Befriedigend". Alternativ gibt es das Huawei-Modell auch mit 128 GB internem Speicher. Das 64-GB-Modell ist derzeit für ca. 300 € bei Amazon erhältlich.

HUAWEI MatePad 11 (11 Zoll) 64 GB jetzt ab 391,89 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.09.2022 23:03 Uhr

Achtung: Das Huawei-Tablet arbeitet mit dem Betriebssystem HarmonyOS, weshalb ihr ausschließlich Zugriff auf den firmeneigenen App-Store "AppGallery" habt. Dieser ist deutlich schlechter ausgestattet als die Stores anderer Anbieter. Bestimmte Apps können daher nur über den Browser genutzt oder aber als sogenannte APK-Datei aus potenziell unsicheren Quellen heruntergeladen werden.

Yoga Tab 13 YT-K606F (ZA8E0005SE) von Lenovo

Tablet Test - Lenovo Yoga Tab 13
Bildquelle: Amazon

Das Yoga Tab 13 YT-K606F von Lenovo konnte mit der Gesamtnote 1,8 ebenfalls ein gutes Ergebnis einfahren. Unschlagbar, nämlich mit einer 1,0, schnitt das Android-Gerät in der Disziplin "Akku" ab. Stolze 10 Stunden 20 Minuten hält das Tablet durchschnittlich bei maximaler Helligkeit durch, aufgeladen ist das Tablet in nur 3 Stunden.

Eine gute Note erhielt das Lenovo-Modell für seinen Display. Dieser hat mit 33 cm die größte nutzbare Bildschirmdiagonale aller vorgestellten Tablets. Die Auflösung liegt bei 2.160 (vertikal) und 1.350 Pixel (horizontal), die maximale Helligkeit beträgt 400 cd/m². Beide Werte liegen also ein wenig unter denen der Konkurrenzprodukte. Auch in den Punkten "Funktionen" und "Handhabung" gab es gute Noten. Abzüge erhielt das Tablet in der Disziplin "Vielseitigkeit". Hier reicht es nur zu einem "Befriedigend".

Das Yoga Tab verfügt über einen internen Speicher von 128 GB, der leider nicht erweiterbar ist. Im Gegensatz zu den anderen Modellen verfügt es außerdem über keine Rückkamera. Die Fotoauflösung der Frontkamera liegt bei 8,0 Megapixel. Mit einem Gewicht von 840 g ist das Gerät außerdem das schwerste unter den vier Höchstplatzierten. Kaufen könnt ihr das Lenovo-Modell derzeit für ca. 650 € bei Amazon.

Lenovo Yoga Tab 13 jetzt ab 599,00 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.09.2022 13:57 Uhr

Kaufberatung: Darauf solltet ihr beim Kauf eines Tablets achten

iOS oder Android: Welches Betriebssystem ist besser?

Welches Betriebssystem das richtige für euch ist, ist vor allem Typsache. Es wäre jedoch ratsam, dass ihr euch ein Tablet zulegt, das über das gleiche System läuft wie euer Smartphone. So vermeidet ihr spätere Kompatibilitätsprobleme, die euch die Nutzererfahrung vermiesen. Solltet ihr dennoch Hilfe bei eurer Entscheidung brauchen, könnt ihr euch in unserem Smartphone-Test die Vor- und Nachteile beider Betriebssysteme genauer anschauen.

Wundert euch übrigens nicht, wenn ihr über den Begriff "iPadOS" stolpert: Dabei handelt es sich einfach um eine auf Tablets spezialisierte Variante des regulären Apple-Betriebs­systems.

Welche Tablet-Größe brauche ich?

Tablets gibt es aktuell vor allem in drei Größen. Riesige Geräte mit mehr als 30 cm Bild­diagonale (11,8" oder mehr) eignen sich am besten zum Arbeiten. Die "normalgroßen" Modelle im ursprüng­lichen Stan­dard-Format von ca. 25 bis 30 cm (9,7 bis 11,8") können wunderbar auf der heimischen Couch genutzt werden. Kleinere Tablets mit einer Displaygröße von 22 cm oder weniger (8,7" oder weniger) sind die idealen Reisekumpanen.

Wichtig ist aber nicht unbedingt die Größe, sondern vor allem die Bilschirmauflösung. Je mehr Pixel das Display hat, desto mehr Bild­informationen kann der Bild­schirm bei gleicher Bild­größe darstellen. Das Bild wirkt also schärfer. Leider steigt mit der Auflösung oft auch der Preis des Geräts.

Yao Fordemann

Hülle nicht vergessen!

Tablets sind wirklich eine praktische Erfindung und eine gute Zwischengröße aus Laptop und Handy. Während bei den Geräten sehr auf die "inneren Werte" geguckt wird, darf man aber nicht den äußeren Schutz vergessen. Zumindest, wenn man so chaotisch wohnt, wie meine Familie und nicht alles immer tadellos aufgeräumt ist. Und sich vor allem nicht immer alles an seinem rechten Platz befindet. Uns ist das Display beim Tablet nämlich kaputt gegangen. Wahrscheinlich beim Spielen passiert, wir wissen es nicht, da bei uns gerne viel Kram rumliegt. Zum Glück war es ein älteres Modell, aber trotzdem schade. Vielleicht hätte eine Schutzhülle in diesem Fall geholfen.

Wie viel Speicher­platz wird benötigt?

Wie viel Speicherplatz ihr braucht, hängt davon ab, wofür ihr euer Tablet benutzen wollt. Wer nur im Internet surfen, Mails checken und ab und zu Spiele spielen will, kann eventuell sogar nur mit 32 GB auskommen. Alle weiteren Aktivitäten, wie z.B. die Verwendung und Verwaltung einer großen Musik­samm­lung, setzen mindestens einen Speicher von 64 GB voraus. Cineasten, die nicht nur Filme streamen, sondern auch auf dem Tablet speichern wollen, sollten sich ein Gerät mit 128 GB zulegen. Ideal: ein Tablet, dessen Speicher erweiterbar ist.

Den vollständigen Testbericht von Stiftung Warentest könnt ihr hier nachlesen.

Stiftung Warentest, Öko-Test und Co.: Auf diese 5 Dinge solltet ihr achten Abonniere uns
auf YouTube

Das große Kinderserien-Quiz

Bildquelle: Getty Images / fizkes

Na, hat dir "Tablet-Test 2022: Das sind die Sieger bei Stiftung Warentest" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: