Baby-Erkältung: Erkältung beim Baby heilen

Ein Baby hat gerade zu Beginn seines Lebens oft mit einer Erkältung zu kämpfen. Wie Ihr Baby und Sie Schnupfen und Halsweh gut überstehen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Eine Erkältung ist für Babys sehr unangenehm



Baby Erkältung: Wenn die Kleinsten Schnupfen und Halsweh haben


© Thinkstock
Babys sind für Erkältungen besonders anfällig, weil ihr Immunsystem anfangs nur 60 Prozent seiner späteren Gesamtstärke hat. Doch eine Erkältung hat für das Baby durchaus etwas Positives und gehört ein Stück weit zum Großwerden dazu: Sie stärken die Abwehrkräfte.

Meist erwischt es Babys zwischen dem 3. und 6. Lebensmonat zum 1. Mal. Bis dahin hält der sogenannte mütterliche Nestschutz gestillten Kindern diverse Krankheitserreger vom Leib. Mit zunehmender Beweglichkeit steckt das Baby aber immer mehr Dinge in den Mund. So steigt das Infektionsrisiko. Dann trifft es die Kleinen nicht nur besonders häufig, sondern manchmal auch heftig.

Für Babys ist ein für Erwachsene eher harmloser Schnupfen extrem unangenehm. Denn Säuglinge atmen normalerweise nur durch die Nase. Auf Mundatmung umzustellen, fällt ihnen schwer. Schwellen die Schleimhäute in den ohnehin noch engen Atemwegen an, wird das Luftholen für sie sehr anstrengend.

Vor allem das Saugen und Trinken an der Brust oder aus der Flasche kostet sie dann Kraft. Die Kinder werden unruhig und quengelig. Oft sind sie hungrig, weil sie durch die eingeschränkte Atmung nicht genug getrunken haben. Husten, Halsweh und Fieber setzen ihnen außerdem zu.

Wenn das Baby Fieber hat


Einer Erkältungen vorbeugen
Einen wirklichen Schutz vor Erkältungen gibt es leider nicht. Vor allem, wenn ältere Geschwisterkinder Erkältungen aus der Kita oder der Schule mit nach Hause bringen, ist die Ansteckungsgefahr hoch.

Einige Vorsichtsmaßnahmen lassen sich aber doch ergreifen:

•    gründliches Händewaschen
•    Bruder oder Schwester bitten, das Baby nicht anzuhusten
•    darauf achten, dass das Baby keine Gegenstände in die Hände bekommt,
     die zuvor von einer erkälteten Person angefasst wurden

Sollte alle Vorbeugung nichts gebracht haben und Ihr Baby hat sich eine Erkältung, könnne Sie ihm mit einigen Maßnahmen das Leben ein wenig erleichtern. Welche das sind, lesen Sie auf der nächten Seite.


mehr zum Thema
Krankheiten
Artikel kommentieren
Login