Ab wann darf mein Baby Ei essen?

Früher galt die Empfehlung, Kinder unter zwei Jahren keine Eier essen zu lassen. Mittlerweile wurde diese Grenze nach unten gesetzt.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Für Babys sind Eier zumindest in den ersten neun Lebensmonaten noch kein Thema. Grund ist das hohe Allergierisiko, das Hühnereiweiß birgt. Deshalb gab es früher auch die Empfehlung, Eier nicht vor dem zweiten Geburtstag zu füttern. Mittlerweile haben die Ernährungsexperten diese Regel aber etwas gelockert. Nun lautet die allgemeine Empfehlung, dass Babys ab neun Monaten schon am Ei kosten dürfen, wenn bereits alle drei Breimahlzeiten eingeführt sind.

Neben dem Allergierisiko spricht aber auch der hohe Proteingehalt der Eier dagegen, sie noch früher auf den Speiseplan des Babys zu setzen. Er würde die noch nicht perfekt arbeitenden Nieren überfordern.

Ab einem jahr ein 1, ab zwei Jahren zwei Eier


Die Faustregel lautet: Nach dem ersten Geburtstag maximal ein Ei in der Woche, nach dem zweiten Geburtstag zwei Eier. Das kommt schneller zusammen als man denkt. Deshalb sollten in diesem Alter Pfannkuchen, Rühr- und Spiegeleier, Waffeln und Aufläufe eher die Ausnahme als die Regel sein.

Wichtig für Babys, Kleinkinder wie Schwangere: rohe Eier sind wegen der Salmonellengefahr tabu. Daher gehören auch Mayonnaise, Kuchenteig, Tiramisu, eihaltiges Speiseeis und ähnliche Lebensmittel nicht auf den Speiseplan.

 Das könnte Sie interessieren: Baby-led Weaning

Kein Brei, sondern direkt feste Nahrung. Alle Infos zum breifreien Beikoststart.



mehr zum Thema
Beikost Allergie