Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Ab wann können meine Kinder alleine ins Bett gehen?

Ab wann können meine Kinder alleine ins Bett gehen?

Schlaf, Kindlein

Das Schlafverhalten von Kindern unterscheidet sich grundlegend von dem der Erwachsenen. Dadurch haben Mütter und Väter oft mit Schlafmangel zu kämpfen und fragen sich deshalb: Ab wann können meine Kinder eigentlich alleine ins Bett gehen?

Wie lange sollte mein Kind bei mir schlafen?

Viele frischgebackene Eltern fragen sich, wo denn der richtige Ort zum Schlafen für ihren Schützling sei. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung empfiehlt, dass Kinder im ersten Lebensjahr in ihrem eigenen Bettchen, aber im Schlafzimmer der Eltern schlafen sollten. Diese Maßnahme dient der Prävention des SIDS, auch „Plötzlicher Kindstod“ genannt. Ob Kleinkinder ab einem Jahr dann weiter im Familienbett schlafen oder in ihr eigenes Zimmer umziehen, ist jeder Familie selbst überlassen. Wichtig ist, dass sich sowohl das Kind als auch die Eltern mit der Entscheidung wohlfühlen und die Nächte erholsam verbringen können.

Ab wann kann mein Kind alleine einschlafen?

Der Zeitpunkt, ab dem ein Kind alleine einschlafen kann, ist so individuell wie das Kind selbst. Während sich manche Kinder schon im Säuglingsalter sehr gut selbst beruhigen können, brauchen andere noch bis ins Kindergartenalter die Hilfe der Eltern, um entspannt in den Schlaf zu finden. Das bedeutet nicht, dass mit dem Kleinen irgendetwas nicht stimmt oder es in der Entwicklung nachhängt.

Häufig brauchen Kinder in bestimmten Phasen wieder mehr Hilfe, um einschlafen zu können – zum Beispiel bei gewissen Entwicklungsschüben, wenn die Zähne kommen oder auch in ungewohnten Situationen und Umgebungen wie im Urlaub. Auch hier gilt wieder: Wenn alle mit der Einschlafsituation zufrieden sind, muss daran auch nichts geändert werden. Andersfalls kannst du beispielsweise eine Schlafberatung konsultieren. Diese ist speziell dafür ausgebildet und kann den Schlafprozess des Kindes professionell begleiten kann.

Wie kann ich das selbstständige Einschlafen meines Kindes unterstützen?

Es gibt einige Dinge, die du beachten kannst, um es deinem Kind zu erleichtern, ohne Hilfe einzuschlafen. Eine Abendroutine hilft dem Kleinen, sich aufs Schlafengehen einzustimmen und gibt ihm Sicherheit. Du kannst zum Beispiel deinem Baby vorlesen, ein Schlaflied singen oder nochmal intensiv kuscheln, bevor Mama und Papa den Raum verlassen.

Achtung: Von sogenannten Schlaflernprogrammen sollte man auf jeden Fall die Finger lassen, da diese unter Umständen die Eltern-Kind-Bindung negativ beeinflussen können.

Teste dein Wissen: Wie schlafen Babys und was brauchen sie dafür?

Fazit

Kinder sind, sowie ihr Schlafverhalten, sehr individuell. Deshalb lässt sich kein genaues Alter festmachen, ab dem das Kind alleine ins Bett gehen kann. Allerdings empfiehlt die BZgA, Kinder im ersten Lebensjahr im selben Zimmer wie die Eltern schlafen zu lassen. Ob sie dabei Hilfe beim Einschlafen benötigen, hängt vom Kind ab. Falls die Eltern eine Veränderung im Schlafverhalten ihrer Kinder wünschen, kann eine Schlafberatung hinzugezogen werden.

Bildquelle: Pexels / snapwire

Galerien
Lies auch
Teste dich