Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Geisterfilme für Kinder: Gruselspaß für die Kleinen

Geisterfilme für Kinder: Gruselspaß für die Kleinen

Gänsehaut

Nicht nur an Halloween treiben Geister und Gespenster ihren Schabernack. Wir stellen euch die schönsten Geisterfilme für Kinder vor, die zu jeder Zeit für Spaß, gute Laune und etwas Gänsehaut sorgen.

Casper

Basierend auf der gleichnamigen Comic-Serie, erzählt die Familienkomödie die Abenteuer des freundlichen Casper (Malachi Pearson). Der liebenswerte Geist ist im Gegensatz zu seinen bösen Onkeln ein echter Menschenfreund und schließt mit der jungen Kat (Christina Ricci) Freundschaft, als diese mit ihrem Vater James (Bill Pullman) in die alte Spukvilla zieht. Während James den mysteriösen Ereignissen in dem alten Gemäuer auf den Grund geht, finden Kat und Casper eine wundersame Maschine im Keller, die Tote wieder ins Leben zurückholen kann. Der größte Wunsch von Casper, endlich wieder ein Mensch zu sein, ist zum Greifen nah.

Ein liebevoller Familienfilm von Brad Silberling („Lemony Snicket – Rästelhafte Ereignisse“), der zeigt, dass Geister auch nur Menschen sind.

Casper [dt./OV]

Casper [dt./OV]

Weiteres zum Film:

Hui Buh – Das Schlossgespenst

Fehler können jedem passieren! Durch ein Missgeschick hat sich Hui Buh (Michael Bully Herbig) vor mehr als 500 Jahren als Schlossgespenst verpflichtet. Seither geistert er durch die alte Burg und hat seinen Frieden gefunden. Als sich jedoch König Julius der 111. (Christoph Maria Herbst) für einen Besuch ankündigt, gerät die liebgewonnene Normalität ins Wanken. Um seinen fiesen Plan zu verwirklichen, verbrennt der König die Spuklizenz von Hui Buh und raubt ihm damit seine Fähigkeiten. Allerdings sind diese notwendig, um das finanziell angeschlagene Schloss vor dem Ruin zu retten. Jetzt liegt es an Hui Buh, sein Zuhause zu retten.

Ein Kinderfilm mit Witz und Charme, der auf den Geschichten von Eberhard Alexander-Burgh basiert.

Hui Buh, das Schlossgespenst

Hui Buh, das Schlossgespenst

Weiteres zum Film:

Monster House

Alle Kinder in der Nachbarschaft wissen, dass sie das alte Haus vom grantigen Rentner Mr. Nebbercracker meiden müssen. Doch der zwölfjährige DJ wohnt genau gegenüber. Nachdem er einige seltsame Beobachtungen macht, wollen er und sein Freund Chowder das Haus untersuchen. Unterstützung bekommen sie von Jenny. Schnell stellen die Drei fest: Das Haus ist von einem Geist besessen und sehr lebendig. Es frisst alles, was ihm zu Nahe kommt. Da aber niemand den Kindern glauben will, liegt es an ihnen, die Nachbarschaft zu beschützen.

Für den Animationsfilm kam die gleiche Technologie wie bei „Der Polarexpress“ zum Einsatz.

Monster House [dt./OV]

Monster House [dt./OV]

Weiteres zum Film:

Das kleine Gespenst

Auf Burg Eulenstein hat das kleine Gespenst sein Zuhause gefunden. In einer Truhe auf dem Dachboden schläft es am Tage, um in der Nacht pünktlich zur Geisterstunde durch die nahegelegene Stadt zu streifen. Sein größter Wunsch, auch einmal im Sonnenschein den kleinen Ort zu besuchen, wird unerwartet Wirklichkeit: Als es wieder einmal 12 schlägt, erwacht das kleine Gespenst und muss feststellen, dass es nicht Mitternacht, sondern 12 Uhr mittags ist! Allerdings hat der helle Tag ungewöhnliche Auswirkungen auf den Geist. Nur mit der Hilfe eines Menschen kann er alles wieder richten.

Das ist die Verfilmung des gleichnamigen Kinderbuchklassikers nach Otfried Preußler.

Das kleine Gespenst

Das kleine Gespenst

Weiteres zum Film:

Das Geheimnis der Geister von Craggyford

Der junge Geist Humphrey (Toby Hall) ist der Überzeugung, dass Menschen und Geister friedlich miteinander auskommen können. Seine Familie ist von dieser Idee jedoch keineswegs angetan und vertritt die Auffassung, dass sich beide Welten lieber aus dem Weg gehen sollten. Eigentlich eine einfache Regel, die jedoch außer Kraft gesetzt werden muss, als das Familienschloss eines Tages abgerissen wird. Jetzt heißt es: Ein neues Heim finden, in dem es sich leben und spuken lässt. Doch scheinbar werden weltweit alle Geister aus ihren Schlössern vertrieben und sind parallel auf der Suche nach einer geeigneten Unterkunft. Steckt mehr dahinter?

Der Film bietet familienfreundlichen Grusel, der allen Spaß bringt.

Das Geheimnis der Geister von Craggyford

Das Geheimnis der Geister von Craggyford

Weiteres zum Film:

Weitere Empfehlungen

Ihr könnt euch nicht genug gruseln und braucht noch mehr schaurig schöne Unterhaltung? Dann schaut in unsere Listen zu den besten Vampirfilmen für Kinder, den schönsten Halloween-Filmen oder den zauberhaftesten Hexenfilmen.

Bildquelle: Getty Images/FOTOKITA

Galerien
Lies auch
Teste dich