Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Ist Fondant vegan? Auf die Farbwahl kommt es an

Ist Fondant vegan? Auf die Farbwahl kommt es an

Zuckermasse

Mithilfe von Fondant kannst du Torten und andere Backwaren zu einem wahren Meisterwerk werden lassen. Da es eine Zuckermasse ist, könnte man schnell schlussfolgern, dass Fondant vegan ist. Dies ist jedoch in einigen Fällen ein Trugschluss. Wir klären dich auf.

Woraus besteht Fondant und ist Gelatine enthalten?

Es gibt Rollfondant, Modellierfondant, Schmelz- oder Flüssigfondant, Pulverfondant und Blütenpaste. Jede Fondantart kann für unterschiedliche Zwecke verwendet werden. So eignet sich beispielsweise Schmelz- oder Flüssigfondat sehr gut zum Glasieren von Kuchen und mit Modellierfondant kann man Figuren und Formen zur Verzierung von Torten, Kuchen, Cupcakes oder Muffins herstellen. Alle Fondantarten haben eins gemeinsam: Sie bestehen eigentlich aus nichts anderem als Zucker, es ist also meistens keine Gelatine enthalten. Schaue aber sicherheitshalber immer auf die Zutatenliste. Somit ist weißer Fondant unbedenklich für eine vegetarische oder vegane Ernährung.

Warum kommt es bei Fondant auf die Farbe an?

Bei Lebensmittelfarben ist generell Vorsicht geboten. Deswegen solltest du auch bei eingefärbtem Fondant genau nachlesen, ob dieser vegan hergestellt wurde. In rotem Farbstoff ist beispielsweise oftmals Karmin enthalten. Karmin wird von Schuppen-Insekten gewonnen. Daher ist roter Fondant häufig nicht vegan oder vegetarisch. Auch hier gibt dir ein Blick auf die Zutatenliste Klarheit. Der Farbstoff wird manchmal nur als E120 angegeben.

Wie kannst du veganen Fondant selbst machen?

Wenn du Fondant selbst herstellen möchtest, stößt du oft auf Rezepte mit Gelatine. Das kannst du leicht umgehen, indem du die Gelatine einfach durch Agar Agar oder Agartine ersetzt. Für das folgende Rezept wird anstatt Gelatine Pflanzenfett verwendet. Du benötigst:

  • 3 Esslöffel Zitronensaft
  • 80 Gramm Pflanzenfett (beispielsweise Kokosfett)
  • 500 Gramm Puderzucker
  • 2 Esslöffel Wasser

Zubereitung:

  1. Gib zuerst das Pflanzenfett, das Wasser und den Zitronensaft in einen Topf und lasse das Fett bei geringer Hitze unter Rühren schmelzen.
  2. Siebe den Puderzucker und gib anschließend die Hälfte davon in eine Schüssel. Die andere Hälfte kommt mit in den Topf.
  3. Rühre die Zutaten im Topf um, damit sich alles gut vermischt und keine Klümpchen entstehen.
  4. Streue nun etwas Puderzucker auf deine Arbeitsfläche und gib die Masse darauf. Knete alles so lange durch, bis eine feste, weiche Masse entsteht.
  5. Fertig ist dein Fondant und du kannst es weiterverarbeiten.

Fazit

Bei weißem Fondant kannst du davon ausgehen, dass es vegan ist. Möchtest du farbigen Fondant verwenden, ist mehr Vorsicht geboten, da einige Farbstoffe tierische Inhaltsstoffe aufweisen. Schaue sicherheitshalber immer auf die Zutatenliste, wenn du Fondant kaust. Wir haben für dich auch recherchiert, ob Blätterteig vegan ist.

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: Getty Images/AndreaObzerova

Na, hat dir "Ist Fondant vegan? Auf die Farbwahl kommt es an " gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich