Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Wohnen & Leben
  4. Ist Mehl vegan? Auf diesen Zusatzstoff kommt es an

Vegane Ernährung

Ist Mehl vegan? Auf diesen Zusatzstoff kommt es an

Für Eier und Milch gibt es beim Backen bereits jede Menge pflanzlicher Alternativen. Aber wie sieht es bei Mehl aus? Ist es immer vegan?

Ist Mehl vegan?

Mehl wird aus Getreide hergestellt und sollte damit eigentlich vegan sein. Doch ist das wirklich so? Mehl ist im Normalfall tatsächlich vegan. Doch wie bei vielen Produkten muss man sich nicht nur die Inhaltsstoffe, sondern auch den Herstellungsprozess genauer anschauen, um sicher zu sein, dass es sich wirklich um ein veganes Produkt handelt. Mehl wird gelegentlich mit einem Zusatzstoff versetzt. Hierbei handelt es sich um L-Cystein, das auch E 920 genannt wird, und aus Federn, Haaren oder Borsten gewonnen wird. Das mit diesem Stoff behandelten Mehl, soll später den Teig elastischer machen und den Backvorgang beschleunigen. Vegan ist es dann aber nicht mehr.

Wie erkenne ich veganes Mehl?

Der Hersteller ist nicht dazu verpflichtet, Zutaten, die zur Herstellung seines Produktes verwendet werden, auf der Inhaltsstoffliste aufzuführen. Dazu gehört auch der Zusatzstoff L-Cystein. Demnach kannst du auf der Produktverpackung nicht nachlesen, ob nicht vegane Lebensmittel zum Einsatz kamen. Um das herauszufinden, kontaktierest du am besten den Hersteller direkt oder suchst nach Informationen dazu auf der Website. Wenn dir das zu umständlich ist, kannst auch Mehl kaufen, das mit einem veganen Siegel, wie zum Beispiel dem V-Label, gekennzeichnet ist.

Welche Alternativen gibt es?

Natürlich gibt es auch eine ganze Menge Alternativen zu den herkömmlichen Getreidemehlen. Aus Nüssen, Hülsenfrüchten, Samen oder auch Pseudogetreiden lässt sich wunderbar Mehl herstellen. Beispiele hierfür sind Mandelmehl, Reismehl oder Kichererbsenmehl. Einige Mehlalternativen sind oft sogar reichhaltiger an Proteinen, Zink, Magnesium, Eisen oder Selen als zum Beispiel normales Weizenmehl.

Fazit

Mehl kann vegan sein, muss es aber nicht. Manchmal wird Mehl mithilfe von L-Cystein hergestellt. Der aus tierischen Haaren, Borsten oder Federn hergestellte Hilfsstoff soll später den Teig elastischer machen und den Backvorgang beschleunigen. Am besten informierst du dich beim Hersteller direkt oder greifst gleich zu als vegan gekennzeichneten Produkten. Darüber, ob Hefe und Backpulver vegan sind, informieren wir dich in weiteren Artikeln.

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: Pexels/Arina Krasnikova

Na, hat dir "Ist Mehl vegan? Auf diesen Zusatzstoff kommt es an" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.