Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Küchenfront reinigen: So säuberst du die Oberflächen richtig

Küchenfront reinigen: So säuberst du die Oberflächen richtig

Blitzblank

Bei regelmäßigem Gebrauch sind unschöne Flecken kaum zu vermeiden, weshalb es wichtig ist, regelmäßig die Küchenfront zu reinigen. Folgende Tipps helfen dir dabei.

Wie oft sollte man die Küchenfront reinigen?

Vor allem wenn Kinder im Haus sind, sind Flecken und Schmutz auf den Küchenfronten kaum zu vermeiden. Neben der täglichen Säuberung nach dem Gebrauch ist es daher empfehlenswert, sie mindestens einmal im Monat gründliche zu reinigen. Es legt sich sonst nach und nach ein schmieriger Film über sie, der durch die Ablagerung von Staub und Fett entsteht und mit der Zeit immer schwieriger zu entfernen ist.

Tipp: Wenn ihr eure Wohnung vom Staub befreien wollt, achtet darauf, dass der Staubwedel sauber ist, denn Schmutz lässt sich bekanntermaßen nicht mit Schmutz bekämpfen.

Womit reinigt man Küchenfronten aus Glas oder Kunststoff?

  • Kunststoff: Hier kannst du einen Schwamm mit einem haushaltsüblichen Reinigungsmittel oder fettlösenden Küchenreiniger benutzen.
  • Glas: Bei der Reinigung von Glasoberflächen kannst du genauso vorgehen wie bei Fenstern und die Küchenfronten mit einem Fensterleder und einem handelsüblichen Glasreiniger abwischen.

Pflegeleichtes Material wie Kunststoff oder Glas lässt sich einfacher reinigen als Küchenfronten aus Hochglanz-Folienbeschichtung, Holz oder Edelstahl. Diese sind sehr empfindlich und bedürfen aus diesem Grund einer Extrabehandlung.  

18 Putz-Lifehacks, die uns den Frühjahrsputz leichter machen

18 Putz-Lifehacks, die uns den Frühjahrsputz leichter machen
Bilderstrecke starten (19 Bilder)

Was sollte man bei der Reinigung empfindlicher Küchenfront-Materialien beachten?

  • Holz: Achte bei der Säuberung von Echtholz-Fronten darauf, dass du ein neutrales Reinigungsmittel und Wasser benutzt. Wichtig ist ebenfalls, dass du ein feuchtes Tuch (nicht zu nass) verwendest und möglichst mit der Richtung der Maserung wischst. Da das Holz durch zu viel Feuchtigkeit leicht aufquellen kann, ist es wichtig, die Küchenfronten danach gut abzutrocknen. Eine regelmäßige Pflege mit speziellen Holzpflegemitteln oder Ölen hilft außerdem dabei, den Glanz lange zu erhalten.
  • Folienbeschichtung Hochglanz/Matt: Um Kratzer zu vermeiden, sollte dieses Material bevorzugt mit einem Fensterleder oder weichen Baumwolltuch und einem milden Reinigungsmittel abgewischt werden. Grobe Flecken am besten sofort entfernen, um Verfärbungen oder ein Antrocknen zu verhindern. Es gibt für Hochglanz-Küchenfronten auch Spezialreiniger.
    Vorsicht: Niemals mit einem Messer oder Küchenschaber versuchen, hartnäckige Flecken zu entfernen! Das kann zu unschönen Kratzern führen.
Hochglanz-Küche Reinigungsset
Hochglanz-Küche Reinigungsset
  • Edelstahl: Bei dieser Art Oberfläche eignet sich am besten ein weiches, fusselfreies Spültuch und ein mildes Reinigungsmittel. Für ein streifenfreies Ergebnis einfach mit heißem Wasser nachwischen und danach gut abtrocknen.

Das Wichtigste für deine glänzenden Küchenfronten noch einmal zusammengefasst:

  • Reinige deine Küchenfronten mindestens einmal im Monat gründlich. Das verhindert hartnäckige Ablagerungen.
  • Meistens reicht lauwarmes Wasser aus.  Heißes Wasser nur bei geeignetem Material verwenden.
  • Verwende weiche Spültücher oder Fensterleder. Keine Stahlschwämme, Scheuerschwämme oder Küchenschaber benutzen!
  • Benutze milde Reinigungsmittel. Keine aggressiven Putzmittel oder Scheuermittel für die Reinigung nehmen!
  • Trockne die Oberflächen deiner Küchenfront immer gut ab.

Haushalts-Planung: Wie fair teilt ihr euch Aufgaben im Haushalt auf?

Bildquelle: Getty Images/ ake1150sb

Hat Dir "Küchenfront reinigen: So säuberst du die Oberflächen richtig" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich