Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Wohnen & Leben
  4. Saubere Hundepfoten: Mit diesem Gadget von Amazon bleibt der Schmutz nach dem Gassi draußen

Dog-Lifehack

Saubere Hundepfoten: Mit diesem Gadget von Amazon bleibt der Schmutz nach dem Gassi draußen

© Pexels/Ivan Babydov

Du bist jeden Tag bei Wind und Wetter mit deinem Hund unterwegs. Wir verraten dir, mit welchem genialen Gadget dein Hund keinen Schmutz mehr ins Haus trägt.

Warum bleibt so viel Schmutz an den Pfoten meines Hundes stecken?

Dein Hund ist er immer mit dabei. Ihr trotzt jedem Wind und Wetter. Schön, wenn ihr eine Einheit seid und du einen treuen Spielgefährten für dich und deine Familie gefunden hast. Weniger schön, wenn er sämtlichen Schmutz mit ins Haus schleppt. Ob Blätter, Moos, Kletten oder Erde – wenn dein Hund die Wohnung betritt, hinterlässt er eine Spur. Gerade wenn ihr zu Besuch oder mit dem Hund auf Reisen seid, sollte dein Hund saubere Füße haben. Nicht jede Person befürwortet schmutzige Hundepfoten. Doch warum bleibt so viel Schmutz an den Pfoten meines Hundes hängen? Hundepfoten sind so aufgebaut, dass sie deinem Hund in jeder Situation Halt geben. Sie graben sich beim Rennen tief in die Erde – völlig normal also, dass Schmutz an ihnen haftet. Darüber hinaus sind manche Pflanzenteile von der Natur so konzipiert, dass sie sich beim Vorbeilaufen im Fell deines Hundes verfangen. Pflanzen verteilen so ihren Samen und sichern ihren Fortbestand. Dagegen kannst du kaum etwas machen, denn gerade im Wald kommen sie häufig vor.

Anzeige

Pfotenpflege – Darauf kommt es an

Neben des Zähneputzens beim Hund oder auch der Fellpflege solltest du die Pfoten deines Hundes regelmäßig pflegen. Gleichzeitig schleppt dein Hund so auch weniger Schmutz und Kleinteile ins Haus. Halte das Fell zwischen den Zehen und an der Fußsohle deines Hundes kurz. So können sich weder Schmutz noch Moos oder Pflanzenteile darin festsetzen. Zur Pfotenpflege gehört aber auch das regelmäßige Schneiden der Krallen und das Eincremen mit Pflegebalsam bei trockenen und eingerissenen Pfotenballen. Mit der richtigen Pflege lässt sich viel Schmutz im Haus vermeiden. Ganz verhindern lässt er sich dadurch aber nicht.

Mit diesem Gadget bleibt der Schmutz vor der Tür

Der Weg zu deinen Eltern führt durch einen Wald und anschließend ist dein Hund doch immer etwas dreckig. Damit du trotzdem bei Familie und Freund*innen willkommen bist und dein Hund keinen Schmutz ins Haus trägt, setzt du am besten auf einen tragbaren Pfotenreiniger für Hunde. Der Pfotenreiniger ist im Inneren mit Silikonnoppen bestückt, die den Schmutz von den Pfoten deines Hundes reiben. Dafür wird der Reiniger mit Wasser gefüllt und die Hundepfote hineingesteckt. Das tragbare Design ermöglicht es dir, das Gadget immer dabei zu haben. Gewöhne deinen Hund langsam an den Vorgang des Pfotenreinigens, damit er keine Angst bekommt. Selbstverständlich kannst du deiner Katze ebenfalls damit die Pfoten reinigen.

SONEER Pfotenreiniger für Hunde

SONEER Pfotenreiniger für Hunde

Tragbarer Reiniger aus Silikon mit Handtuch
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 13.07.2024 12:35 Uhr

Ist dein Hund ständig unterwegs, werden seine Pfoten automatisch schmutzig. Damit du mit deinem Hund bei Freund*innen immer noch gerne als Gast gesehen wirst, kannst du die Pfoten deines Flauschfreundes vor der Haustür mit dem tragbaren Pfotenreiniger sauber machen. Der gröbste Schmutz wird so ganz leicht entfernt. Finde auch heraus, wie viele Zähne ein Hund hat, wie du ihm Silvester so angenehm wie möglich machst und wie viel ein Hund kostet.

Anzeige

Schau dir in unserem Video an, welche Hunderasse zu deinem Sternzeichen passt:

Diese Hunderasse passt zu deinem Sternzeichen

Hunde-Test: Welcher Hund passt zu mir? Unser Test verrät es dir!

Hat dir "Saubere Hundepfoten: Mit diesem Gadget von Amazon bleibt der Schmutz nach dem Gassi draußen" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.