Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Schulranzen reinigen: Wie geht man am besten vor?

Schulranzen reinigen: Wie geht man am besten vor?

Blitzeblank

In den Schulferien bietet es sich an, den Schulranzen zu reinigen, was oft auch vonnöten ist. Wie das ganz einfach gelingt und er in neuem Glanz erstrahlen kann, erklären wir dir gerne.

Wie kann man einen Schulranzen reinigen?

Schulranzen müssen im Laufe ihrer Benutzung einige Verschmutzungen aushalten. Vergessene Essensreste, ausgelaufene Patronen oder Getränke bis hin zur allgemeinen Verschmutzung durch Straße und Umwelt. Er steht bei Regenwetter auf dem schmutzigen Boden der Bushaltestelle oder ist einfach durch den Umweltstaub leicht verdreckt. So oder so sollte ein Tornister regelmäßig sanft gereinigt werden, um seine bunte Farbpracht aufrechtzuerhalten oder das Material langlebig zu pflegen. Aufgrund der langen Trocknungszeit ist es ideal, diese Reinigungsprozedur auf die Ferien zu verschieben. Hier ein paar Tipps, um den Ranzen ratzfatz wieder auf Hochglanz zu polieren.

  1. Den Schulranzen komplett entleeren und eventuelle Verzierungen wie Sticker oder Patches während der Reinigung entfernen.
  2. Einmal kopfüber ausschütteln. Bei starker Verschmutzung kann der Staubsauger selbst die kleinsten Ecken säubern.
  3. Am hilfreichsten ist es, ihn in die Dusche zu stellen und einmal kurz abzubrausen.
  4. Waschmittel, Spülmittel oder Allzweckreiniger mit einem Lappen oder weichem Schwamm leicht einarbeiten.
  5. Die Reinigungsmittel erneut abbrausen und den Ranzen zum Trocknen vor die Heizung oder (bei gutem Wetter) in die Sonne stellen.
  6. Nach dem vollständigen Trocknen bietet sich ein Imprägnierspray an, um die Wassersäule wieder herzustellen und den Schulranzen allwettertauglich zu machen.

Extra Tipp: Kleinere Verschmutzungen zwischendurch lassen sich auch einfach mit einem feuchten Lappen entfernen. Nicht jedes Mal bedarf es einer solch gründlichen Reinigung. 

Darf der Ranzen in die Wasch- oder Spülmaschine?

Ein Tornister mit hartem Rahmen, wie ihn Erstklässler oft tragen, würde ohnehin nicht in die Waschmaschine passen. Aber auch leichtere Schulrucksäcke wie der Ergobag sollten nicht in der Waschmaschine gereinigt werden. Das Material könnte zu stark in Mitleidenschaft gezogen werden. Außerdem haben die Materialien häufig eine recht hohe Wassersäule, sodass das Wasser gar nicht erst in das Material vordringt und nur oberflächlich daran entlang gleitet. Auch ein Ergobag lässt sich genau wie ein Tornister recht einfach per Hand waschen. Mit einer Temperatur von etwa 40 Grad kann er eine kurze Zeit in einem Eimer einweichen. Für die Spülmaschine sind formbedingt nur die kantigen Ranzen geeignet. Diese kann man kopfüber in den Geschirrspüler stellen, damit sich kein Wasser ansammelt. Bei maximal 50 Grad und etwas Spülmittel ist der Ranzen im Handumdrehen wieder sauber. Dass kein Geschirr zeitgleich gewaschen werden sollte, versteht sich von selbst.

Kleine Tipps am Rande zur optimalen Reinigung:

  1. Die Materialen nicht mit Fleckenteufeln wie Waschbenzin oder anderen Lösungsmitteln behandeln. Auch von chlorhaltigen Reinigern raten wir dringend ab. Die wasserabweisende Schicht würde sich dadurch nämlich sofort auflösen.
  2. Tintenflecke durch ausgelaufene Patronen lassen sich mit herkömmlichen Tintenkillern super vorbehandeln.
  3. Es gibt sogenannte Schmutzradierer, die verschiedene Flecken materialschonend entfernen können.
  4. Bei unangenehmen Gerüchen im Ranzen hilft es, ein bißchen Backpulver im Inneren zu verteilen und nach ein paar Stunden mit dem Staubsauger zu entfernen. So sollte alles wieder frisch und neutral duften. 
  5. Federmäppchen auf die gleiche Art und Weise säubern auch diese nicht in die Waschmaschine tun. Sie haben oft Pappeinsätze zur Stabilisierung, die ansonsten aufweichen würden.

Ist ein Wäschetrockner zum Trocknen geeignet?

Die Schulrucksäcke oder Ranzen gehören auch nicht in den Wäschetrockner. Aufgrund des leichten Materials trocknen sie am schonendsten an der frischen Luft und auf diese Weise tut man zudem etwas Gutes für den Umweltschutz. Im Wäschetrockner können die Materialien einlaufen oder ihre Form verlieren, wodurch die Rucksäcke untragbar werden. 

Fazit:

Aufgrund der mehr oder weniger starken Verschmutzungen im während der Lebensdauer eines Schulranzens, sollten diese ab und an per Hand und mit milden Reinigungsmitteln gesäubert werden, damit man lange Freude an diesen Utensilien hat. In die Waschmaschine oder den Trockner gehören sie auf keinem Fall, da das Material zu sehr in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. In Einzelfällen ist die Reinigung auch in der Spülmaschine möglich. Da auch Kinderschuhe viele Hürden überstehen müssen und sehr schnell nicht mehr aussehen wie neu, kannst du in einem unserer tollen Artikel gerne nachlesen, ob man Schuhe in der Waschmaschine reinigen kann.

Ist dein Kind schon reif für die Schule?

Bildquelle: pexels.com/Rodney production

Na, hat dir "Schulranzen reinigen: Wie geht man am besten vor?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich