Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Teppich reinigen: So geht's ganz einfach!

Teppich reinigen: So geht's ganz einfach!

Sauberer Alltag!

Nicht aufgepasst und schon ist der ganze Teppich eingesaut. Gerade Getränke sind schnell verschüttet. Doch wie kann man den Teppich reinigen? 

Muss man den Teppich regelmäßig reinigen?

Wer kleine Kinder im Haushalt hat oder selbst etwas tollpatschig ist, kennt das Dilemma: War der Teppich gerade noch sauber, ist er nur kurze Zeit später voll mit Cola- oder Rotweinflecken. Schön sieht das nicht aus, aber ein Drama sollte man  daraus nicht machen, denn es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man den Belag reinigen kann.

Viele Familien greifen etwa einmal die Woche zum Staubsauger, um Milben, Krümel und leichte Verschmutzungen zu entfernen. Doch wie oft sollte man den Teppich einer Grundreinigung unterziehen? Eine eindeutige Antwort gibt es auf diese Frage nicht. Aber in der Regel reicht es aus, den Teppich etwa einmal im Jahr wie beispielsweise beim Frühjahrsputz zu reinigen. Liegt der Belag jedoch in einem Bereich, der besonders häufig oder mit Straßenschuhen betreten wird, ist es empfehlenswert, diesen etwa alle sechs Monate auf Hochglanz zu bringen. Lästige Flecken sollten natürlich direkt entfernt werden.  

10 schnelle Haushalts-Hausmittel

10 schnelle Haushalts-Hausmittel
Bilderstrecke starten (10 Bilder)

Wie wird der Teppich gereinigt?

Der flauschige Bodenbelag sollte eine gemütliche Atmosphäre ausstrahlen. Wenn er jedoch total verschmutzt ist, ist das Gegenteil der Fall. Eine professionelle Reinigung muss es aber nicht immer sein. Hausmittel, Tipps und Tricks helfen, um den Teppich zu reinigen. 

Reinigung mit Teppichschaum

Zur Reinigung des Teppichs eignet sich unter anderem Teppichschaum. Dieser kann entweder komplett aufgetragen oder nur partiell angewendet werden. So lassen sich mit diesem Mittel hervorragend lästige Flecken gezielt entfernen. Der Schaum muss in der Regel aus einigen Zentimetern Entfernung aufgesprüht und anschließend einmassiert werden. Nachdem der Teppich wieder trocken ist, braucht man ihn nur noch einmal absaugen. So werden sämtliche Flecken herausgelöst. Sollte das nicht reichen, kann man die Prozedur problemlos wiederholen.

Teppich mit Backpulver oder Natron reinigen

Wer auf einen speziellen Teppichschaum verzichten möchte, kann stattdessen auch zu Backpulver oder Natron greifen. Das ausgewählte Produkt sollte großzügig auf den zu entfernenden Fleck gestreut und mit einer Bürste gründlich eingerieben werden. Nun die Teppichstelle einfach mit lauwarmem oder heißem Wasser einsprühen und circa vier bis fünf Stunden einwirken lassen. Anschließend muss der Belag nur noch einmal abgesaugt werden und schon darf man sich über einen kuschelig sauberen Teppich freuen.

Backpulver eignet sich übrigens auch zur Reinigung des Wasserkochers, eines Abflussrohrs oder zur Entfernung von Urinstein.

So kannst du den Teppich mit einem Dampfreiniger säubern

Auch mit einem Dampfreiniger können Teppiche gesäubert werden. Die Handhabung ist sehr einfach. In den Reiniger wird Wasser gefüllt, das sich schließlich erhitzt. Dabei entsteht Dampf, mit dessen Hilfe sowohl Fette als auch Schmutz gelöst und schließlich mit dem am Gerät befestigten Mikrofasertuch aufgenommen werden. Bei dieser Methode kommt keine Chemie zum Einsatz, sodass dieses Verfahren auch für Allergiker geeignet ist.

Tipp: Prinzipiell ist es ratsam, vor der Reinigung des Teppichs auf die Empfehlungen des Herstellers zu achten.

Oh Schreck, ein Fleck! Was weißt du übers Flecken entfernen?

Bildquelle: pixabay.com / kang_hojun

Na, hat dir "Teppich reinigen: So geht's ganz einfach!" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich