Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Unser größter Satellit: Wie hoch fliegt die ISS?

Kinderfragen

Unser größter Satellit: Wie hoch fliegt die ISS?

© pixabay/WikiImages

Wir sehen die Internationale Raumstation manchmal mit bloßem Auge – aber wie hoch fliegt die ISS eigentlich? Hier bekommst du die Antwort.

Wie hoch fliegt die ISS? Kinderleicht erklärt

Von der ISS hast du sicher schon oft gehört, aber vielleicht weißt du gar nicht so genau, was das eigentlich ist? ISS ist die Abkürzung für die Internationale Raumstation, allerdings für ihren englischen Begriff: International Space Station. International bedeutet, dass sie nicht einem Land alleine gehört, sondern mehreren. Genauer gesagt handelt es sich um eine Zusammenarbeit von 16 Staaten, zu denen auch Deutschland zählt. Darum waren auch schon deutsche Astronauten dort. Die ISS ist der größte, von Menschen erbaute Satellit der Erde. Ein größerer Satellit ist der Mond, denn Satellit bedeutet einfach Himmelsbegleiter. Die ISS ist groß genug, dass du sie mit bloßem Auge, ganz ohne Fernrohr, am Firmament sehen kannst. Natürlich nicht immer. Es muss dunkel sein und die Raumstation muss gerade dort vorbeifliegen, wo du in den Himmel blickst. Sie umrundet unseren Planeten ganze 16 Mal pro Tag. Aber wie hoch fliegt sie denn nun dabei? Sie befindet sich in einer Höhe von 400 Kilometern über der Erde. Dass sie nicht weiter von der Erde entfernt ist, hat einen ganz praktischen Grund: Je höher die Raketen fliegen müssen, um die ISS zu erreichen, desto weniger Gewicht dürfen sie haben. Man könnte dann also pro Flug weniger Personen und Materialien hinauffliegen. Ein weiterer Grund ist, dass die Astronaut*innen in dieser relativ geringen Höhe vor gefährlicher Strahlung geschützt sind.

Anzeige

Wissen für neugierige Kids: Was passiert auf der ISS?

Wusstest du, dass die ISS so groß wie ein Fußballfeld ist? Sie musste darum aus mehreren Teilen im All zusammengebaut werden. Die Astronaut*innen, die oft mehrere Monate dort leben, haben dort nur das Nötigste und vor allem: Dort herrscht keine Schwerkraft. Sie schweben also durch die Räume. Das bringt einige Herausforderungen mit sich, beispielsweise müssen sie sich angurten, wenn sie auf die Toilette müssen. Die Auswirkungen, die die fehlende Schwerkraft auf unsere Körper hat, ist ein Teil ihrer Forschungsarbeit. Doch sie experimentieren auch viel mit neuen Technologien und Materialien. Ihre Experimente wären auf der Erde in dieser Form nicht möglich. Übrigens hat die ISS eine Geschwindigkeit von 28.000 Kilometern pro Stunde – genau genommen fliegt sie dabei gar nicht, sondern fällt immer wieder um die Erde. Dabei verliert sie andauern ein kleines bisschen an Höhe. Etwa alle drei Monate wird sie darum wieder angehoben. 

Fazit

Die ISS leistet einen wichtigen Beitrag zur Forschung und bewegt sich dabei in einer Höhe von etwa 400 Kilometern um die Erde. Manchmal kannst du sie am Himmel sehen, allerdings ist sie leicht mit einem Stern zu verwechseln. Du interessierst dich für Astronomie? Dann lies doch auch, was Exoplaneten sind oder welches der größte Stern im Universum ist.

WAS IST WAS Internationale Raumstation (ISS)

WAS IST WAS Internationale Raumstation (ISS)

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.07.2024 21:48 Uhr

Cooles Quiz für Kinder: Allgemeinwissen Quiz für clevere Schulkinder

Hat dir "Unser größter Satellit: Wie hoch fliegt die ISS?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.