Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Was fressen Falken? So ernähren sich die Wildvögel

Kinderfragen

Was fressen Falken? So ernähren sich die Wildvögel

Hast du schon einmal eine Falken-Show gesehen? Der Vogel wird mit Futter hin und her gelockt und fliegt über dich hinweg. Doch was fressen Falken?

Einfach erklärt: Was fressen Falken?

Falken gehören zu den Raubvögeln. Es gibt über 60 verschiedene Falkenarten, die zum großen Teil in Nordamerika zu Hause sind. Auch in Afrika, Europa und Asien gibt es Falken. Sie sind in unterschiedlichen Lebensräumen zu finden und fliegen dorthin, wo es Fressen für sie gibt. So lassen sich manche Falken in Parks und Feldern nieder, andere leben im Wald. Manche Falken sind in Flusstälern beheimatet und andere auf Kirchtürmen in Städten. Der Lebensraum des Falken ist grundsätzlich recht groß, damit er viel Platz zum Jagen hat.

Falken fressen ganz unterschiedliche Beute. Die müssen sie vorher jagen, was sie aber auch richtig gut können: Dank ihres Körperbaus mit langen Schwanzfedern und spitzen Flügeln, sind sie unter den Greifvögeln die schnellsten. Kleine Falken und Jungtiere ernähren sich von Insekten, kleinen Nagetieren wie Mäusen und kleinen Vögeln. Bei manchen Falken sind Heuschrecken besonders beliebt, bei anderen Ziesel. Ziesel gehören zu den Erdhörnchen, die etwa so groß wie Ratten sind. Große Falken können aber auch Eidechsen, Hasen, und andere große Vögel erlegen. Auf der Futterliste stehen ebenso Maulwürfe und Regenwürmer.

Wie jagen Falken?

Falken sind sehr geschickt im Jagen, aber nicht alle Falkenarten jagen auf die gleiche Weise. Um Beute ins Visier zu nehmen, sitzt der Buntfalke zum Beispiel auf einem Ast im Wald oder auch auf einem Telefonmast in der Stadt – Hauptsache ist, er hat einen guten Überblick. Andere Falken jagen fast nur im Flug, um dann blitzschnell hervorzuschießen und die Beute zu erlegen. Berühmt sind sie auch für ihren Sturzflug: Im Flug stürzt der Falke mit hoher Geschwindigkeit einfach auf seine Beute herab, um sie zu verletzten. Der Turmfalke hat dabei noch einen großen Vorteil. Er kann ultraviolettes Licht wahrnehmen, wodurch er Kot und Urin von Kleinnagetieren aus der Luft orten kann. So fällt ihm die Futtersuche leichter.

Diese 27 Bilder zeigen die pure Liebe zwischen Kindern und Tieren

Diese 27 Bilder zeigen die pure Liebe zwischen Kindern und Tieren
Bilderstrecke starten (28 Bilder)

Kann man Falken dressieren?

Du hast mit deinen Eltern vielleicht schon einmal eine Falknerei oder einen Mittelaltermarkt besucht, auf dem Falken trainiert werden. Tatsächlich ist es gar nicht leicht, die Vögel zu dressieren. Man braucht einen speziellen Trainingsschein für Falken, um mit den Tieren arbeiten zu dürfen. Das kannst du dir vorstellen wie einen Führerschein für Falken. Früher wurden die Falken dann während der Jagd eingesetzt, weil sie besonders gut im Erspähen der Beute sind. Diese gut ausgebildeten Vögel konnte sich aber nicht jeder leisten, weshalb sie vor allem von Adligen gehalten wurden. Heute werden Falken aber nicht mehr so oft zur Jagd genutzt.

Fazit

Der Falke ist ein Fleischfresser. Er ist perfekt ausgerüstet, um auf die Jagd zu gehen. Von oben erspäht er seine Beute und jagt sie mit gezielten Krallen- und Schnabelhieben. Ist die Beute geschwächt, tötet er sie, um sie anschließend zu fressen. Auf seinem Speiseplan stehen Eidechsen, Maulwürfe, andere kleine Vogelarten, Nagetiere wie Mäuse, aber auch Heuschrecken und Regenwürmer. Finde auch heraus, was Spatzen fressen und wo Papageien leben.

Das große Tierquiz: Wie gut kennst du die Welt der Tiere?

Bildquelle: Unsplash/Andy Chilton

Na, hat dir "Was fressen Falken? So ernähren sich die Wildvögel" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: