Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Was ist Photosynthese? So produzieren Pflanzen Sauerstoff

Was ist Photosynthese? So produzieren Pflanzen Sauerstoff

Interessant

Die Natur hält uns in Atem. Wie wird Sauerstoff produziert und was ist Photosynthese? Die Antworten bekommst du hier.

Für die Kleinen: Wie entsteht Sauerstoff und was ist Photosynthese?

Pflanzen sind besonders wichtig für die Sauerstoffproduktion. Der grüne Blattfarbstoff, das sogenannte Chlorophyll, filtert Kohlendioxid aus der Luft. Zusammen mit Sonnenlicht und Wasser, können die Pflanzen dieses Kohlendioxid in Sauerstoff und Zucker umwandeln. Das nennt man Photosynthese. Den Zucker brauchen die Pflanzen übrigens selbst zum Wachsen. Den Sauerstoff geben sie an die Luft ab. Das ist das, was beim Atmen in unsere Lungen fließt. Interessiert dich auch, wie oft ein Mensch am Tag atmet?

Für Schulkinder: Was ist Photosynthese?

Photosynthese (auch Fotosynthese geschrieben) besteht aus den griechischen Wörtern „phos“, was gleichzusetzen ist mit Licht, und dem Wort „syntesis“, was gleichzusetzen ist mit Zusammensetzung. Denn einfach gesagt passiert genau das bei der Photosynthese: etwas Neues wird aus Sonnenlicht, Wasser und Kohlendioxid zusammensetzen. Durch eine biochemische Reaktion entsteht nämlich Sauerstoff und Glucose. Der grüne Blattfarbstoff Chlorophyll befindet sich in den Membranen der Chloroplasten, somit in den Zellen der Blätter, und ist grundlegend an dem Prozess beteiligt. Dieser wird nämlich benötigt, um Glucose und Sauerstoff mithilfe von gespeichertem Sonnenlicht, Kohlenstoffdioxid und Wasser zu bilden.

Dabei wird zuerst Kohlenstoffdioxid aufgespalten und mit Hilfe des Sonnenlichts zu Glucose zusammengesetzt. Das für diesen Prozess benötigte Wasser wird über die Wurzeln der Pflanze aufgenommen. Bei der Photosynthese wird ein zusätzlicher Stoff produziert, den die Pflanzen selbst nicht benötigen: Sauerstoff. Dieser wird an die Umwelt abgegeben. Glucose ist wichtig für das Wachstum der Pflanzen und kann in Stärke umgewandelt werden, dadurch gelangen sie an Fette und Eiweißstoffe, die wiederum als Nahrung der Pflanzen dienen. Wusstest du, dass Pflanzen das Klima schützen, indem sie das klimaschädliche Kohlendioxid neutralisieren? Auch ihr in der Familie könnt etwas für den Umweltschutz tun.

Fazit

Photosynthese bedeutet, dass Pflanzen Licht, Wasser und Kohlendioxid nutzen, um daraus in einer biochemischen Reaktion Glucose und Sauerstoffe zu produzieren. Dabei wird die Glucose selbst für das eigene Wachstum benötigt, während der Sauerstoff an die Umwelt abgegeben wird. Sauerstoff spielt übrigens auch in unserem Blut eine wichtige Rolle. Weißt du eigentlich, warum Blut rot ist?

Ist dein Kind schon reif für die Schule?

Bildquelle: Pexels/KeiraBurton

Na, hat dir "Was ist Photosynthese? So produzieren Pflanzen Sauerstoff" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich