Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. DIY
  3. Basteln
  4. Basteln mit Wattestäbchen: 7 kreative DIY-Ideen, die eure Kinder verzaubern werden

In die Bastelecke

Basteln mit Wattestäbchen: 7 kreative DIY-Ideen, die eure Kinder verzaubern werden

Gefühlt regnet es seit Tagen und man muss sich mit kleinen Kinder zuhause schon richtig was einfallen lassen, damit keine Langeweile aufkommt. Um Bastler*innen im Kita-Alter bei der Stange zu halten, sollten Projekte möglichst einfach sein und nicht überfordern. Für Abwechslung sorgt ihr, wenn ihr immer mal neue Materialien anbietet, das fördert zudem die Kreativität. Hattet ihr z. B. schon mal Basteln mit Wattestäbchen auf dem Schirm?

Seit dem Einwegplastikverbot in der EU dürfen Wattestäbchen nicht mehr aus Plastik hergestellt werden. Die jetzt üblichen Versionen mit Pappstiel sind nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch zum Basteln viel besser geeignet. Sie lassen sich beispielsweise einfacher bemalen. Was ihr sonst noch als Grundausstattung braucht:

#1 Sonnige Grußkarte basteln mit Wattestäbchen

Über einen fröhlichen Gruß im Briefkasten freut sich jede*r und eine Karte mit Wattestäbchensonne versüßt Oma oder Opa garantiert jeden noch so trüben Tag!

So geht's:

  1. Schneidet aus einem bunten Bastelkarton die doppelte Größe der Karte zurecht und klappt sie zusammen. Für die Sonne finde ich quadratische Formen besonders geeignet.
  2. Halbiert mit der Schere 5-10 Wattestäbchen und färbt die Wolle mit gelber Wasserfarbe ein. Das schaffen schon ganz kleine Künstler*innen ohne Hilfe.
  3. Auch den Kreis aus gelbem Bastelpapier können Kitakinder alleine ausschneiden und ein Gesicht aufmalen.
  4. Beim Befestigen auf der Karte könnt ihr dann assistieren. Tragt mit Heißkleber einen Kreis auf, etwas größere Kinder können die Stäbchen dann anbringen. Sonnengesicht noch obendrauf und schon kann das Werk in die Welt.
Lustige Grußkarte mit Wattestäbchensonne.

#2 Kunterbunte Wattestäbchen-Pusteblume

Wenn der Tuschkasten schon mal draußen ist, dann könnt ihr auch gleich noch eine Pusteblume in Angriff nehmen. Die sind natürlich eigentlich weiß, aber das wäre ja nur der halbe Spaß!

Ihr braucht:

Und so geht es:

  1. Halbiert mit der Schere jede Menge Wattestäbchen und färbt die Wolle in allen möglichen Farben. Wir haben dafür einfach etwas Wasser in die Farben gegeben, das Stäbchen saugt dann alles auf, wenn ihr es reinhaltet.
  2. Falls ihr einen Schaschlikspieß verwendet als Holzstab, dann könnt ihr mit der Spitze für jedes halbe Stäbchen ein Loch in die Styroporkugel pieksen. Sonst nehmt ihr beispielsweise einen Nagel.
  3. Sobald die Farbe trocken ist, steckt ihr die Wattestäbchen in die Kugel. Den Spieß könnt ihr natürlich auch noch verschönern. Wir haben ihn mit grünem Washi Tape umklebt.
Für kreative Kids – die bunte Wattestäbchen-Pusteblume.

#3 Blumenwiese basteln mit Wattestäbchen

Blumen sind bei kleinen Maler*innen immer ein beliebtes Motiv, denn sie können dabei ihrer Fantasie freien Lauf lassen – ob es die Blumen tatsächlich gibt, spielt keine Rolle. Befestigt mit Heißkleber einige halbierte Wattestäbchen als Stiele auf einem Blatt Papier und lasst euren Liebling den Rest erledigen.

Für fantasievolle Kinder – die Wattestäbchen-Blumenwiese.

#4 Zepter oder Zauberstab für Playmobil

Playmobilmännchen haben immer jede Menge winzig kleine Accessoires und man findet nie, was man gerade sucht. Mit ein bisschen Glitzer könnt ihr mit euren Kindern einfach selbst zauberhafte Alternativen entwerfen.

Glitzerndes Material für Playmobil-Utensilien.

Wir haben die Stäbe mit glitzerndem Washi Tape umwickelt, die Watte in Bastelkleber getunkt und dann in Glitzerpulver getaucht – so einfach! Schon haben eure Kleinen tolle Zauberstäbe, Zepter oder was ihnen sonst dazu einfällt. Die Stäbe sind etwas zu dünn für die Playmobil-Hände, die Wollenden sind allerdings perfekt.

Perfekt für kleine Playmohände.

#5 Insekten mit Wattestäbchenfühlern

Käfer und Schmetterlinge sind beliebte Bastel- und Malmotive bei Kindern. Meistens basteln meine Tochter und ich die Fühler aus Pfeiffenreinigern. Ihr könnt sie aber auch aus Wattestäbchen selber machen! Das finde ich sogar noch etwas kreativer.

Wäscheklammer-Insekten mit Wattestäbchenfühlern.

Wie ihr solche Tierchen macht und viele weitere Ideen findet ihr im Artikel zum Basteln mit Wäscheklammern.

#6 Malen und stempeln mit Wattestäbchen

Übrigens könnt ihr Wattestäbchen auch als Pinselersatz verwenden oder als Stempel. Dafür braucht ihr nur Wasserfarben und Papier und schon kann's losgehen.

Wattestäbchen als Pinsel.

Ich hatte einen Regenbogen vorgeschlagen und aus Pappe ausgeschnitten. Das Ergebnis hatte ich mir allerdings vollkommen anders vorgestellt, aber Kinder haben eben mehr Fantasie!

Mit Wattestäbchen gestalteter Regenbogen.

#7 Sterne basteln mit Wattestäbchen

Die Sterne aus Wattestäbchen sind etwas schwieriger und zumindest beim Zusammenkleben brauchen Kinder Hilfe. Pro Stern gestaltet ihr drei Wattestäbchen ganz nach Lust und Laune, dann klebt ihr sie mittig mit Heißkleber zusammen und befestigt an einem Wattekopf ebenfalls mit Heißkleber eine Schnur zum Aufhängen.

Schnelle Deko – Wattestäbchensterne.

Basteln mit Wattestäbchen: kinderleicht und kreativ

Für Kleinkinder sind Wattestäbchen definitiv ein gutes Material, das sie vielfältig und mit wenig Unterstützung einsetzen können. Meiner Tochter hat die Pusteblume besonders viel Spaß gemacht. Noch mehr kreative Ideen für Kinder im Kitaalter findet ihr hier: Basteln mit Wattepads und Basteln mit Wäscheklammern.

Und wie wäre es danach mit einem schönen Filmabend?

Streamingtipps für die ganze Familie Abonniere uns
auf YouTube

Welche Wandfarbe passt zu dir und deiner Familie?

Bildquelle: privat

Na, hat dir "Basteln mit Wattestäbchen: 7 kreative DIY-Ideen, die eure Kinder verzaubern werden" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: