Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Apfelrosen Muffins: So einfach gelingen die schicken Törtchen

Apfelrosen Muffins: So einfach gelingen die schicken Törtchen

Schnell gebacken

Nicht viel Zeit zum Backen oder fehlende Skills für schicke Cupcakes? Kein Problem, statt wieder den 0-8-15 Trockenkuchen zu backen, versucht es dieses mal mit unseren Apfelrosen Muffins. Die sehen edel und aufwendig aus, sind aber auch für absolute Backeinsteiger*innen machbar – versprochen!

Apfelrosen Muffins backen: Zutaten für 6 Muffins

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 2 Äpfel
  • 1 Zitrone
  • Zimt-Zucker-Mischung (könnt ihr z. B. in einer kleinen Dose vorher nach Belieben zusammenmischen)
  • Apfelkraut (Alternativ: Aprikosenkonfitüre oder Apfelmus)
  • Muffinform und Butter zum Einfetten/ Muffinförmchen aus Papier, alternativ nehmt ihr Silikon-Muffinformen, an denen nichts kleben bleibt
Backefix Silikon Muffinförmchen BPA frei – 24 Stück antihaftend
Backefix Silikon Muffinförmchen BPA frei – 24 Stück antihaftend

Step-by-Step-Anleitung

  • Halbiert die Äpfel, legt die Hälften mit der Schnittseite nach unten auf ein Brettchen und schneide sie in hauchdünne Scheiben. Die beiden Enden könnt ihr vorher großzügig abschneiden und naschen.
  • Legt die Apfelscheiben in ein Wasserbad, quetscht eine Zitrone darüber aus und erhitzt das Ganze. Die Apfelscheiben sollten etwa 5 Minuten im heißen Wasserbad liegen. Dann sind sie weich und bereit, weiterverarbeitet zu werden. Legt sie auf ein Tuch zum Abtropfen.
  • Im Anschluss legt ihr den Blätterteig auf eure Arbeitsfläche und schneidet ihn entlang der kurzen Seite in sechs etwa gleichgroße Streifen. Das funktioniert am besten mit einem Pizzaschneider.
  • Jetzt nehmt ihr einen Streifen und legt ihn vor euch hin. Bestreicht ihn mit Apfelkraut (oder Marmelade) und streut darüber etwas Zimt-Zucker-Mischung. Dann legt ihr die Apfelscheiben überlappend an den oberen Rand des Teigstreifens (etwa 6-8 Stück), sodass sie etwas über stehen. Anschließend klappt ihr die untere Hälfte des Teiges nach oben.
  • Rollt den Teig dann vorsichtig zusammen. Auf dem Bild seht ihr die Arbeitsschritte noch einmal:
Apfelrosen Muffins
  • Jetzt kommt noch ein ganz wichtiger Schritt: Fettet die Muffinform gründlich ein! Ansonsten kleben die Apfelrosen Muffins nach dem Backen in der Form und lassen sich nicht mehr lösen. Alternativ könnt ihr natürlich auch Papierförmchen in die Form legen. Solltet ihr Silikonformen nutzen, müsst ihr weder Fett noch Papier nutzen.
  • Legt die Apfelschnecken nun in die Muffinformen. Das Blech wandert dann für ca. 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Fertig sind die Muffins!
  • Sind die Rosen-Törtchen abgekühlt, könnt ihr sie noch mit Puderzucker bestreuen, dann sehen sie ganz besonders lecker aus.

Noch mehr leckere Rezepte gesucht? In unserer Rezepte-Rubrik findet ihr viele weitere Ideen. Wie wäre es mit zum Beispiel mal mit selbst gemachtem Apfelsaft? Oder ihr probiert unsere saftigen Blaubeermuffins oder Pasta-Chips aus! Drei weitere Rezepte für ein schnelles Dessert seht ihr auch im Video:

Welches Halloween-Monster ist dein Kind?

Bildquelle: Getty Images/5second; Redaktion

Na, hat dir "Apfelrosen Muffins: So einfach gelingen die schicken Törtchen" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch