Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Spargel einfrieren? Diese Fehler machen wir einfach alle

Spargel einfrieren? Diese Fehler machen wir einfach alle

Hilfreich

Die Spargelsaison ist in vollem Gange und die weißen Stangen bereichern wieder unseren Speiseplan. Doch leider ist die Erntezeit auch recht kurz: Daher fragen sich viele, ob man Spargel einfrieren kann. Doch viele von uns machen dabei häufig ein paar Fehler beim Einfrieren und Auftauen.

Am 24. Juni ist die Spargelsaison vorbei

Der jährliche Spargelgenuss für regionalen deutschen Spargel reicht meist je nach Wetter und Erntezustand von Ostern bis Ende Juni. Es gibt sogar ein konkretes Datum dafür: Traditionell endet die Ernte mit dem 24. Juni, dem sogenannten "Spargelsilvester". Nach diesem Datum stechen die Landwirte ihren Spargel nicht mehr, da sich dies ungünstig auf die Ernte auswirken würde. Also können wir Spargelfans die Stangen bis Mitte/Ende Juni frisch kaufen oder müssen ihn eben haltbar machen, um ihn auch danach noch zu genießen.

Kann ich Spargel einfrieren?

Einfrieren könnt ihr so gesehen jedes Gemüse. Doch die Frage ist, wie es nach dem Auftauen schmeckt und ob es noch alle Nährstoffe enthält. Wichtig ist, dabei nicht typische Fehler zu machen, die uns leider alle passieren können.

Wenn ihr also auch im Hochsommer und Herbst noch das gesunde Superfood essen möchtet, könnt ihr Spargel einfrieren. Doch ihr solltet wissen, dass ihr ihn vorher nicht garen, sondern nur waschen und schälen solltet und wie ihr ihn richtig auftaut, so dass er dann auch genießbar ist.

Der größte Fehler:Spargel NIE gekocht einfrieren

Spargel sollte unbedingt roh eingefroren werden. Wenn man ihn vorher blanchiert oder kocht, verliert er nach dem Auftauen und erneuten Zubereiten total an Geschmack. Außerdem sieht er dann recht farblos aus.

Entscheidet ihr euch also, frischen Spargel einzufrieren, dann macht das unbedingt in rohem Zustand. Der Spargel darf weder gekocht noch gebraten werden, sondern kommt direkt in den Gefrierschrank. Vor dem Einfrieren solltet ihr frischen weißen Spargel unbedingt waschen und schälen, doch grüner Spargel sollte ungeschält in den Tiefkühler. Die Enden könnt ihr bei beiden Spargelsorten direkt abschneiden.

Spargel richtig auftauen und garen

Was nach dem Einfrieren noch wichtig ist: Das richtige Auftauen! Ihr solltet ihn nicht einfach aus dem Gefrierschrank nehmen und bei Zimmertemperatur auftauen lassen. So kann er deutlich zu viel Wasser verlieren und Geschmack einbüßen. Köchelt ihn am besten mit wenig Wasser direkt im gefrorenen Zustand in der Pfanne. Dann schmeckt er frisch und behält seine Farbe.

Spargel Quiz: Nur echte Spargel-Kenner schaffen alle 15 Fragen!
Spargel Quiz: Nur echte Spargel-Kenner schaffen alle 15 Fragen!
Quiz starten
Bildquelle: Getty Images/hsvrs

Na, hat dir "Spargel einfrieren? Diese Fehler machen wir einfach alle" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch