Wandtattoo selber machen: Vorlagen und Anleitung

DIY

Wandtattoo selber machen: Vorlagen und Anleitung

Ob für Kinderzimmer oder Wohnzimmer - mit diesem Vogel-Wandtattoo wohnt es sich gleich viel schöner. Wir zeigen Ihnen wie's geht. Plus: Die Wandschablone können Sie kostenlos downloaden.

Dieses Material brauchen Sie

● Ein Eimer Wandfarbe für die Grundfarbe (Baumarkt)
● 3 kleine Tuben Wandfarbe für die Motive (Baumarkt)
● Ausdrucke der Schablonen Wandschablonen: Vogel 1, Vogel 2, Vogel 3, Blatt
● Doppelseitiges Klebeband (Bastelladen)
● Cutter, Kreppband, Zeitungspapier, Pinsel
● Feinsprühsystem, z. B. PFS 105 E WALLPaint von Bosch
● Paintroller, z. B. PPR 250 von Bosch

Zeitaufwand:ca. 4-5 Std. ohneTrocknungszeit
Schwierigkeitsgrad:
einfach

So geht's:

➤ Die Wand oder eine Fläche der Wand mit dem Paintroller, z. B. PPR 250 von Bosch, in gewünschter Farbe anstreichen. Die Motive als Schablone auf DIN A4 ausdrucken. Die Schablone auf doppelseitigem Klebeband aufkleben, dann die Vögel und Blätter mit einem Cutter ausschneiden.

Mit zwei Streifen Kreppband eine Linie an der Wand abkleben, über eine Länge von ca. zwei Metern mit einem Abstand von ca. einem Zentimeter. Die Fläche zwischen den Kreppbändern mit einem Pinsel in der gewünschten Farbe ausmalen und anschließend das Kreppband entfernen, so lange die Farbe noch feucht ist. Eine Vogelschablone auf die gemalte Linie und die Schablone mit dem Blatt neben die Linie kleben. Die restliche freie Fläche mit Zeitungspapier abkleben.
➤ Die Wandfarbe mit zehn Prozent Wasser verdünnen und anschließend die Motive mit dem Feinsprühsystem, z. B. PFS 105 E WALLPaint von Bosch, farbig sprühen. Den letzten Schritt mit den restlichen Schablonen wiederholen. Die Anzahl an Vögeln und Blättern kann individuell bestimmt werden.

Kinderzimmer gestalten leicht gemacht - 8 Tipps

Kinderzimmer gestalten leicht gemacht - 8 Tipps
Bilderstrecke starten (9 Bilder)


(mit freundlicher Genehmigung von Bosch)

Bildquelle: Bosch

Hat Dir "Wandtattoo selber machen: Vorlagen und Anleitung" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch