Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Corona-Selbsttest positiv? Wie es jetzt weiter geht

Corona-Selbsttest positiv? Wie es jetzt weiter geht

Nächste Schritte

Dank der neuen Corona-Selbsttests für zu Hause können wir uns bei einem ersten Verdacht auf das Coronavirus selbst testen. Doch was ist zu tun, wenn der Test tatsächlich positiv ausfällt und wo melde ich mich jetzt? Das solltet ihr über Quarantäne, PCR-Tests und Vorsichtsmaßnahmen wissen.

Wenn ihr zu Hause einen der aktuell in Supermärkten, Apotheken oder Drogerien verkauften Tests gemacht habt, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Der Selbsttest fällt negativ aus: Unter der Voraussetzung, dass ihr den Test richtig angewendet habt, solltet ihr demnach höchstwahrscheinlich kein Corona haben und müsst nichts weiter tun. Umsicht und das Einhalten der aktuellen Corona-Regeln und Kontaktbeschränkungen gelten natürlich weiter. Doch eine 100 %-ige Sicherheit gibt es nicht. Wenn ihr trotz eines negativen Ergebnisses verunsichert seid, weil ihr entweder bestimmte Krankheitssymptome habt oder Kontakt zu einem (vermutlich) Coronainfizierten hattet, solltet ihr euch dennoch in einem Testzentrum für einen PCR-Test anmelden. Kontaktiert vorher am besten das Testzentrum telefonisch. Ihr könnt euch vorher auch immer an euer örtliches Gesundheitsamt wenden.
  • Der Selbsttest fällt positiv aus: Dann ist es zunächst nötig, dass ihr das Ergebnis bestätigen lasst. Denn der Test könnte falsch positiv sein. Ihr solltet euch in jedem Fall bei einem positiven Selbsttest sehr vorsichtig verhalten, den Kontakt zu anderen Menschen möglichst meiden und das Ergebnis ernst nehmen. Die folgenden Schritte sind bei einem positiven Test notwendig.

Positiver Test? Isolation und PCR-Test anmelden

Bei einem positiven Selbsttest ist es notwendig, dass ihr euch möglichst direkt isoliert und nicht mehr nach draußen geht. Die Situation ist schwierig, doch ihr solltet versuchen, jeglichen Kontakt zu anderen Menschen zu vermeiden und euch auf eine eventuelle Quarantäne einrichten. Am besten fahrt ihr im eigenen PKW zum Test und lediglich mit eine Person eures Haushalts, damit ihr niemanden weiter anstecken könnt. Sobald ihr den Fuß in die Öffentlichkeit setzt, könntet ihr das Virus weiter verbreiten.

Als nächsten Schritt müsst ihr unbedingt das Testergebnis durch einen PCR-Test bestätigen lassen. Dazu wendet ihr euch an euer lokales Testzentrum am besten erstmal telefonisch und erwähnt euren positiven Selbsttest. Wenn ihr zudem eindeutige Corona-Symptome habt, solltet ihr euch zunächst nicht zum Testzentrum begeben, sondern vorher anrufen. Ihr könnt auch jederzeit die bundeweite Corona-Hotline kontaktieren oder die von eurer Stadt oder Gemeinde eingerichtete Corona-Hilfsnummer.

PCR-Test zu Hause machen lassen? Wann ein Bereitschaftsarzt kommen kann

Wenn es sehr eilig oder akut ist oder ihr nicht mit dem eigenen Auto zum Testzentrum oder der Apotheke fahren könnt, die euch testen kann, gibt es eine andere Möglichkeit: Ihr könnt dann die 116117 wählen und nachfragen, was ihr machen sollt, wenn ihr nicht selbst ohne die Öffentlichen zu nutzen, zum Testzentrum fahren könnt.

Dafür gibt es regional Bereitschaftsdienste, die euch auch bei begründetem starken Verdacht auf Corona zu Hause testen können. Tagsüber könnt ihr dazu euren Hausarzt während der Sprechzeiten anrufen, ob dieser auch Coronatests per Hausbesuch macht und nachts finden sich auch Bereitschaftsärzte. Doch ob diese gerade verfügbar sind, kann keiner versprechen. Ihr könnt es jedenfalls über die jeweilige lokale Hotline versuchen.

Zeitweise Quarantäne und Testen eurer Haushaltsmitglieder

Wenn der PCR-Test in einem Testzentrum durchgeführt wurde, begebt ihr euch direkt nach Hause und könnt mit eurem Arbeitgeber entweder besprechen, dass ihr Homeoffice macht oder freigestellt werdet. Für diese Quarantänephase gelten aktuell pandemiebedingte Sonderregelungen.

Lebt ihr mit eurer Familie oder weiteren Bewohnern zusammen, sollten auch diese sich alle testen lassen. Am besten wäre auch hier gleich ein PCR-Test, damit ihr die Bestätigung habt. Wenn Kinder in eurem Haushalt leben, sollten diese während der Wartezeit auf das Testergebnis nicht in Schule oder Kita gehen und auch unbedingt getestet werden. Kontaktiert hierfür ebenfalls die Stelle, wo ihr euren Test gemacht habt. Viele Kinderärzte bieten auch PCR-Tests innerhalb der Praxen zu bestimmten Zeiten an. Hier könnt ihr telefonisch nachfragen, ob ihr mit dem Kind kommen dürft.

PCR-Test bestätigt Selbsttest: Was nun?

Wenn ihr das Ergebnis eures Tests online oder per Telefon erhaltet, müsst ihr euch umgehend beim zuständigen örtlichen Gesundheitsamt melden. Dort wird eure Infektion erfasst und das weitere Vorgehen besprochen. Bei einem positiven Test müsst ihr euch meist mindestens 10 Tage in häusliche Quarantäne begeben und versuchen, die Mitglieder eures Haushalts zu isolieren.

Häusliche Quarantäne und Tests für alle Haushaltsmitglieder

Bei kleinen Kindern und beengten Wohnverhältnissen ist das natürlich nur schwer möglich. Auf jeden Fall sollten die Kinder und weiteren Haushaltsbewohner bei einem positiven PCR-Test auch getestet werden und weder Kita noch Schule besuchen. Schüler*innen können mit ihren Lehrern für diese Zeit über Aufgaben für zu Hause sprechen. Seid sehr vorsichtig und lasst Hygiene walten.

Euer Arbeitgeber muss euch für diese Zeit der Quarantäne frei stellen von der Arbeit und zahlt euch während der behördlich angeordneten Quarantäne (laut Infektionsschutzgesetz) nach positivem PCR-Test euer Gehalt weiter. Solltet ihr im Homeoffice arbeiten können, kann er jedoch während der Zeit Homeoffice verlangen, wenn euer Gesundheitszustand dies zulässt. Ansonsten seid ihr krank und müsst nicht arbeiten.

Lasst euch von euren Nachbarn, Freunden oder Familienmitgliedern Lebensmittel vor die Tür stellen. Jetzt ist ein gutes persönliches Netzwerk Gold wert. Ansonsten könnt ihr Lebensmittel und Drogerieartikel online bestellen und liefern lassen.

Hinweis: Wenn ihr durch Coronysymptome stark leidet, dann kontaktiert immer telefonisch euren Hausarzt, der euch helfen wird oder euch ggf. empfiehlt einen Notarzt zu verständigen. Den Notarzt solltet ihr immer sofort rufen, wenn es euch oder Mitgliedern eures Haushalts akut sehr schlecht geht. Doch teilt am Telefon bitte mit, dass ihr einen positiven Coronatest gemacht habt, damit die Rettungssanitäter Bescheid wissen und vorsichtig sind.

Wichtige Telefonnummern und Webseiten: Hier gibt es Hilfe

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von offiziellen Stellen, die seriöse Informationen zur Coronaerkrankung und dem Verhalten nach einer Erkrankung bereit stellen. Hier könnt ihr euch informieren über PCR-Tests, Verhalten bei Erkrankung, Isolation, Lohnfortzahlung des Arbeitgebers, Impfungen und Co.

Webseiten der Landesregierungen:

Bildquelle: IMAGO / Sven Simon

Hat Dir "Corona-Selbsttest positiv? Wie es jetzt weiter geht" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich