Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Reisen & Freizeit
  4. Das Mühlwald in Südtirol: Wem wir das Familienhotel ans Herz legen würden

Familie.de testet

Das Mühlwald in Südtirol: Wem wir das Familienhotel ans Herz legen würden

Zwei Tage im Das Mühlwald hießen: Viel Wetter-, Action- und Erholungs-Abwechslung …
Zwei Tage im Das Mühlwald hießen: Viel Wetter-, Action- und Erholungs-Abwechslung … (© Maike Mauer)

Als die Frage aufkam, ob wir uns für die Familienhotels Südtirol „Das Mühlwald“ in Natz anschauen wollen, hüpfte mein Herz sofort. Nicht unbedingt, weil ich ein Fan von Family-Ressorts bin (was sich geändert hat, aber dazu nachher mehr), sondern weil ich in diese Ecke schon lange wieder mal reisen wollte. In Natz war ich als Kind in einer Art Kur. Wie wäre es wohl, dort jetzt als Familie mit unserem 6-Jährigen zu sein? Unsere Erfahrungen, High- und Lowlights.

"Mama, was war am tollsten, als du hier als Kind warst?", möchte unser Mini wissen, als wir in Richtung Natz (bzw. Natz-Schabs) bei Brixen in Südtirol fahren. Und so erzähle ich ihm vom Fangenspielen in den Apfelplantagen, Schnitzeljagden im Gebirge und wilden Nachmittagen mit neuen Freund*innen auf dem Ölberg, der eher ein Hügel als ein Berg ist, wie ich zwei Tage später feststellen werde. Krass, wie sich der eigene Blick mit den Jahren verändert.

Anzeige

In Natz-Schabs gab es in meiner Erinnerung nur einen Tante Emma Laden, kleine Pensionen und einen Fußballplatz. Und so staune ich, als wir ins Örtchen hineinfahren: Einerseits erkenne ich einiges wieder, andererseits hat sich auch richtig was getan.

Das Mühlwald in Südtirol: Der erste Eindruck ist schon mal super

Als wir beim erst 2021 modernisierten und neu eröffneten Das Mühlwald – Quality Time Family Resort ankommen, bin ich überrascht: Das Familienhotel kommt mir größer vor, als ich das erwartet hatte, liegt aber super idyllisch inmitten von Apfelplantagen mit Blick auf die beeindruckenden Berggipfel des Dolomiten UNESCO Welterbes. 

Wir kommen rein, werden herzlich empfangen und das Kind erspäht auch schon sein erstes Highlight – Millis Igelbau: eine über drei Stockwerke reichende Indoor-Rutsche mit Kletterbaum, die ganz unten in ein Bällebad mündet. Hier ist auch ein großer Kidsbereich mit einer "Rally-Strecke" inklusive diverser Gefährte und einem Basketballplatz (s.u.) für Kids. Ratet mal, wie fix er neue Freund*innen fand? 

Eins der Highlights unseres Minis im Das Mühlwald Südtirol: Der Kletterspielplatz mit Rutsche über drei Stockwerke
Eins der Highlights unseres Minis im Das Mühlwald Südtirol: Der Kletterspielplatz mit Rutsche über drei Stockwerke (© Maike Mauer)

Es ist aber schon recht spät, die Mägen knurren und so kriegen wir unseren Mini nach einigen Minuten doch recht unkompliziert vom Kids-Magnet Indoor-Rutsche losgeeist. Natürlich nicht ohne das gesicherte Verspechen: "Ja, du kannst später noch mal hier spielen." Und dann gibt es da ja auch noch so viel anderes zu entdecken: einen Hasen- & Hühner-Streichelzoo, den Outdoor-Spielplatz und natürlich den Kinder-Spa-Bereich …

Anzeige

Wow. Uns bleiben zwei Tage, um alles anzuschauen. Das ist relativ ambitioniert. Was umgekehrt heißt: Im Das Mühlwald können Familien mit Kindern locker auch länger verweilen, ohne dass ihnen langweilig wird. Und das eigentlich zu jeder Jahreszeit. Wer im Winter zum Skifahren herkommt, ist per Shuttle schnell an der Piste. Im Sommer könnt ihr Räder inklusive Anhänger für die Kinder ausleihen und die Umgebung erkunden.

Mit Blick auf die Dolomiten: Das Mühlwald Südtirol
Mit Blick auf die Dolomiten: Das Mühlwald Südtirol (© Maike Mauer)

Es gibt außerdem einen tollen Adults-only-Spa-Bereich mit Pools und Saunen, den ich aber in der kurzen Zeit nicht genutzt habe.

Ich persönlich finde den neuen Kids-Spa-Bereich mit dem warmen Indoor-Planschpool für Babys und Kleinkinder, einer Sauna und direktem Zugang zum Outdoorpool auch noch etwas schöner, weil er sehr stylisch aussieht, viel Abwechslung bietet und mit Kuschelkojen ausgestattet ist, die etwas Privatsphäre für jede Familie ermöglichen. 

Im Das Mühlwald lautet das Motto: Gemeinsamzeit

Uns ging es um eine schöne Zeit zu dritt. Mit ganz viel Action, Relaxen, Lachen und Leichtigkeit. Genau das liegt der Inhaberfamilie des Mühwald-Ressorts besonders am Herzen. Ihr Motto: "Die Kinder werden im Kidsclub liebevoll betreut, wir binden aber auch die Eltern gern ins vielseitige Programm mit ein."

Eltern dürfen mit. Das erleichtert es auch den Kids, die sich nicht direkt alleine in Millis Kinderclub trauen, sich an die Betreuerinnen und die vielfältigen Angebote dort heranzutasten.

Was ich super gern mit unserem Mini gemacht hätte: Kurz bevor wir ankamen, durften die Gastfamilien, die Lust dazu hatten, am Lagerfeuer Stockbrot rösten. Das stelle ich mir – vor allem mit Blick auf die Dolomiten – ziemlich großartig vor. Die Familienwanderung und den Besuch auf dem Bauernhof hätten wir auch sofort mitgemacht. Wir waren jedoch übers Wochenende da – und da ist kein bis wenig Programm im Das Mühlwald Quality Time Family Resort.

Anzeige

Das Wochenprogramm im Das Mühlwald ändert sich je nach Lust, Saison und Wetter. Ihr habt die Auswahl aus rund 60 kreativen, spannenden und lustige Stunden mit dem bestens qualifizierten Betreuerteam. Auch Schwimmkurse sind möglich, kosten aber natürlich extra.

Wer einen Eindruck von den diversen Aktivitäten im Familienhotel in Südtirol bekommen will: Es gibt Hashtags, unter denen Urlauber-Familien in den Sozialen Medien ihre Eindrücke posten: #qualitytimefamilyresort #dasmuehlwald #urlaubyeah Und auch auf booking oder holidaycheck ist Das Mühlwald Quality Time Family Resort fabelhaft bewertet.

Wer mit mehreren Kindern verreist, kennt das Thema gut: Auch im schönsten Ambiente bleibt Geschwisterstreit nicht aus. Im Video haben wir entlastende Tipps für euch:

Geschwisterstreit: 3 Tipps, wie du ihn schlichten kannst
Geschwisterstreit: 3 Tipps, wie du ihn schlichten kannst Abonniere uns
auf YouTube

Wohnen deluxe: In den Zimmern und Suiten ist es echt gemütlich

Wir übernachteten in der Suite Pipi: Diese bestand aus einem Bad mit Dusche, einem Extra-Klo (wieso ist das eigentlich nicht überall so … ), einem Wohnzimmer samt Küchenzeile und Rückzugsnische aka Bett für ein bis zwei Kinder und einem Schlafzimmer mit viel Stauraum – wie es Familien ja immer brauchen. Gerade mit Baby oder kleinen Kindern.

Anzeige
Ein süßes Detail: In jedem Raum gibt es passend zum Namen ein Kinderbuch: Bei uns in der Suite Pipi war es – ihr ahnt es ;) – Pippi Langstrumpf.

Stichwort Küchenzeile: Es gibt theoretisch zwar eigentlich immer etwas zu Essen. Aber wer Kids hat, weiß: Ernährungs-Vorlieben sind seeehr unterschiedlich und es ist natürlich praktisch, wenn Papa oder Mama zwischendurch eine Kleinigkeit selbst zubereiten können.

Für Baby-Eltern: Ihr könnt im Das Mühlwald so ziemlich alles ausleihen, was ihr so braucht: Von Babybett und Wickeleimer über Wickelauflage, Baby-Badewanne und Babyphone bis hin zum Buggy. Manches gegen Kaution.

Ein Zimmer bekommt ihr ab 129 € pro Person. Im Preis inbegriffen sind die Übernachtung und die Verwöhnpension. Diese beinhaltet Essen und nicht alkoholische Getränke quasi den ganzen Tag über. Es gibt auch Babybrei und Pre-Milch für Babys.

Hier findet ihr spannende Angebote im Das Mühlwald Familienhotel in Südtirol. 

Relaxen & sporteln: Im Das Mühlwald Südtirol ist beides möglich
Relaxen & sporteln: Im Das Mühlwald Südtirol ist beides möglich.  (© Maike Mauer)

Stichwort: Millis Kidsclub

In den Kidsclub wollte unser Sohn (6) erstmal nicht, weil vor allem jüngere Kinder dort spielten, als wir einen Blick hineinwarfen. Als „Milli, der Igel“ dann abends beim Dinner seine Runde dreht, um alle Kinder zu begrüßen, ist er aber dann doch begeistert und macht direkt ein Foto mit dem Hotel-Maskottchen. Kurz möchte er mit. Auch wenn er lieber mit uns isst, als das in der Kinderrunde im Kidsclub zu tun.

Anzeige
Wir haben uns bei unseren Mit-Urlauber*innen umgehört, wie sie den Kidsclub so finden. Das Fazit war: Eine liebevolle Betreuung, vor allem für die Minis. Super finde ich das Augenmerk auf die schon erwähnte Gemeinsamzeit als Familie, bei der auch die Eltern willkommen sind.

Ich bin ehrlich: Für den Papa unseres Minis und mich ist es auch schöner, wenn wir beim Essen zusammen sitzen. Obwohl ich verstehe, dass es durchaus seinen Reiz haben kann, beim Abendessen mal einfach nur Paar zu sein und seine Kinder gut aufgehoben zu wissen. Hier im Das Mühlwald ist alles ein Kann, kein Muss. Und das ist prima so.

Auch beim Frühstück ein atemberaubender Südtirol-Blick …
Auch beim Frühstück inklusive frisch gepresstem Saft habt ihr einen atemberaubenden Südtirol-Blick. (© Maike Mauer)

Das Mühlwald: Wie ist das Essen?

Zum Frühstück gibt es ein Buffet, bei dem jeder etwas finden dürfte. Ihr könnt hier sogar selbst Saft pressen. Unser Mix-Tipp für extra viel Power und Vitamine: Probiert mal zwei Plantagen-Äpfel, etwas Ingwer & eine Karotte zu mischen. Das Urteil unseres Sohns: "Mega-lecker!"

Außerdem haben die Gäste im Das Mühlwald Quality Time Family Resort die Wahl zwischen live zubereitete Eierspeisen wie Rührei mit allerlei Extras oder Crêpes. Und den Gästen stehen zwei Kaffeevollautomaten zur Verfügung. Das Highlight: Ihr speist mit Blick auf die Apfelplantagen und das Bergmassiv der Dolomiten.

Das Dinner: ein Mix aus Buffet und servierten Gängen

Beim Abendessen mochten wir den Mix aus Buffet und verschiedenen Gängen, die vom super netten Mühlwald-Team serviert werden. Gewählt wird immer am Vortag für den nächsten Abend bzw. am ersten Tag spontan. Das kannte ich so nicht, ergibt aber durchaus Sinn (auch in Sachen Nachhaltigkeit), weil die Küche sich besser auf die Gäste-Wünsche einstellen kann. Lecker war auf jeden Fall jedes der alpin-mediterran angehauchten Gerichte. 

Ein Tipp unter uns: Habt ihr Kinder dabei, die nicht allzu viel Dinner-Geduld mitbringen, aber auch nicht ohne euch Eltern zum Kids-Dinner wollen, sagt das direkt beim Service. Dann geht es sicher etwas schneller. Bei uns waren immer alle super nett und sehr bemüht, dass sich jeder wohlfühlt.

Was jemand am Nachbartisch monierte: "Wenn sich Kinder ihr Essen selbst vom Buffet nehmen, sieht es nicht durchgehend super schnieke aus." Stimmt. Aber damit muss man in einem Familienhotel mit Kinderfokus rechnen, finde ich. Da würde ich mich persönlich immer fürs stolze Kind entscheiden, das sich erstmals selbst sein Essen zusammenstellt. 

Auch Vegetarier*innen werden hier happy sein

Unser Mini "isst kein Tier" und so schauen wir immer aus der Vegetarier*innen-Brille aufs Angebot. Und wir waren uns einig: Auch wer auf Fleisch und Fisch verzichtet, isst im Das Mühlwald lecker. Klar, in Südtirol gibt's schließlich jede Menge außergewöhnlich guter Pasta-Variationen im Sinne des italienischen La Dolce Vita. Auch Eis gibt es täglich. Das ist unserem Mini wichtig im Urlaub (und, ähmja, mir auch).

Rund ums Das Mühlwald gibt's viel zu erleben

Wir waren ja nur kurz da, wollten uns jedoch eine Gondelfahrt auf den Berg nicht entgehen lassen. Oben landeten wir unverhofft im Schnee, stapften ein Stückchen durchs kalte Weiß, rutschten uns am Berg-Spielplatz die Popos nass und trockneten uns dann in der Sonne bei Kaiserschmarrn, Skiwasser und Kartenspielen auf der Hüttenterrasse. Bergblick und Urlaubs-Gelassenheit: herrlich!

Außerdem „kletterten“ wir vor unserer Rückfahrt noch den schon erwähnten Ölberg inmitten der Natzer Apfelplantagen hoch. Das Kind erklomm die besten Kletterbäume, entdeckte Rehe und ich realisierte: Wow, heute gibt es am Fuße des Hügels sogar eine Feuerstelle. Perfekt für Jugendgruppen- und Familien-Feste.

Südtirol-Idylle pur beim Kletterspaß mit Aussicht auf den Natzer Ölberg in den Apfelplantagen.
Südtirol-Idylle pur beim Kletterspaß mit Aussicht auf den Natzer Ölberg in den Apfelplantagen. (© Maike Mauer)

Die eigentlich angedachte Radtour durch die Apfelplantagen schafften wir zeitlich nicht mehr (ihr könnt direkt im Hotel Räder leihen), aber wir haben zumindest hauseigenen Apfelsaft mitgenommen. Sowas mag ich total gern, weil der Urlaub dadurch ein bisschen „mit nach Hause kommt“. Neben den vielen tollen Erinnerungsfotos natürlich und den aufgeladenen Akkus dank schönster Family-Zeit. Dafür ist Südtirol tatsächlich fast ein Garant. Und Das Mühlwald ist die perfekte Basis, wenn ihr ein Familienhotel nahe Brixen sucht.

Das Mühlwald: High- & Lowlights auf einen Blick

  • Im Das Mühlwald wird für Familien mitgedacht. Es ist alles da, was Eltern und kleine Kinder brauchen.
  • Auch toll: Das vielfältige Kidsclub-Programm unter professioneller Leitung, bei dem Eltern mitmachen dürfen, aber nicht müssen.
  • Essen und Service waren super und die Küche ist familienfreundlich. Kids können abends in Millis Kinderclub essen, oder mit ihren Eltern.
  • Hier können Familien mit kleinen Kindern locker auch länger verweilen, ohne dass ihnen langweilig wird. Außerdem bietet jede Jahreszeit ein anderes Highlight: von Wandern & Biken bis in zum Ski- und Schlittenfahren.
  • So viel Komfort hat seinen Preis: Das 4-Sterne-Familienhotel muss man sich erstmal leisten können. Im Zimmerpreis ist aber in der Regel die Verwöhnpension mit Essen und alkoholfreien Getränken über den ganzen Tag sowie die Kinderbetreuung in Millis Kidsclub mit drin.
  • Für einen Familien-Urlaub mit Teenie-Geschwistern ist Das Mühlwald nicht unbedingt zu empfehlen. Schaut euch das Haus am besten gemeinsam mit den Großen an und entscheidet dann, ob es für alle passt. 

Wem wir Das Mühlwald empfehlen können

Ich glaube, hier können sich Familien mit Babys, Kleinkindern und Grundschulkids zu jeder Jahreszeit wohlfühlen. Fahren auch Teenies mit, würde ich das Rahmenprogramm anpassen.

Im Prinzip eignet sich Das Mühlwald Quality Time Family Resort in Südtirol auch gut für einen Mehrgenerationen-Urlaub mit Oma und Opa oder Trips mit befreundeten Familien. Das Angebot hier reicht vom Hotelzimmer mit Verwöhnpension bis zum Appartement mit Selbstverpflegung.

Klar, ein 4-Sterne Haus wie das Familienhotel Das Mühlwald hat seinen Preis und wer (noch) kann, bucht am besten zur Nebensaison und nicht zur Schulferienzeit. Es gibt immer wieder spezielle Angebots-Wochen. Aber gerade für (größere) Familien mit Babys und Kindern bis ins Grundschulalter gibt es hier eine Menge toller Dinge zu erleben. Weil mitgedacht wird: Für die Eltern – und die Kids.

Maike Mauer

Die Sache mit den Familienhotels

Ich gebe zu, ich war dem Konzept "Fokus auf Kinder" lange skeptisch gegenüber. Kids brauchen ja gar nicht so viel, um glücklich zu sein. Außerdem waren wir einmal mit unserem Mini in einem superschönen Familienhotel, als er gerade 1,5 Jahre alt war – und waren an Tag 2 direkt alle Magen-Darm-krank (das ging wohl rum, erfuhren wir später). Noch nicht ganz wieder zuhause, hatten wir zusätzlich alle Husten und Schnupfen. Danach war ich erst mal raus aus der Nummer.

Bis wir einen neuen Anlauf wagten und merkten: Es macht das Leben so viel leichter, wenn die Infrastruktur und Geduld diverser Erwachsener familienerprobt ist. Und es erstaunt mich immer wieder, wie begeistert selbst größere Kinder noch von Maskottchen, Rutschen und Spielplätzen sein können. Es ist natürlich auch toll, wenn es ein buntes Angebot und Programm gibt, aus dem sich jeder seine Highlights herauspicken kann. Inzwischen sind wir Fans, würde ich sagen.

Maike Mauer

Die Anreise: So kommt ihr nach Südtirol ins Das Mühlwald

Wir brauchten von München mit dem Auto über den Brennerpass rund 3 Stunden. Ihr könnt aber auch leicht und umweltschonender mit dem Zug nach Brixen (ca. 10 bis 15 Autominuten) oder Franzensfeste (ca. 15 Autominuten) anreisen. Das Team vom Das Mühlwald unterstützt das gern und holt euch auf Anfrage ab. Der nächstgelegene Flughafen befindet sich rund 60 km von Natz entfernt in Bozen. 

Disclaimer / Pressereise: Wir wurden für 2 Nächte ins Hotel eingeladen, um es zu testen und über unsere ehrlichen Eindrücke aus Sicht einer Familie zu schreiben. Das hatte aber natürlich keinen Einfluss auf unsere Bewertung und Berichterstattung. 

Mit diesem Test findet ihr ganz leicht den passenden Urlaub für eure Familie

Hat dir "Das Mühlwald in Südtirol: Wem wir das Familienhotel ans Herz legen würden" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.