Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Einfaches veganes Rezept: So gelingt die pflanzliche Sauce Hollandaise

Einfaches veganes Rezept: So gelingt die pflanzliche Sauce Hollandaise

Spargelzeit

Wer sich rein pflanzlich ernährt, muss in der Spargelzeit keineswegs auf die klassischen Gerichte verzichten: Unser Rezept für vegane Sauce Hollandaise ist kinderleicht und total lecker!

Traditionell wird Spargel mit Kartoffeln, Schinken oder einem Schnitzel kombiniert. Dabei gibt es auch so viele leckere Spargel-Rezepte, die ganz ohne tierische Produkte auskommen. Was dabei natürlich nicht fehlen darf: Spargels wichtigster Verbündeter, die Sauce Hollandaise – natürlich in veganer Variante.

Alte französische Meisterköch*innen aus dem 18. Jahrhundert werden sich bei dieser Vorstellung vermutlich im Grab umdrehen. Sie erfanden die traditionelle Sauce, die vor allem aus den zwei tierischen Zutaten Butter und Eigelb besteht. Natürlich ist die vegane Sauce Hollandaise keine eins zu eins Alternative zum Original – sie schmeckt nur ähnlich, bringt dafür aber einen eigenen, leckeren Geschmack mit, der ebenfalls optimal zu weißem und grünem Spargel passt. Probiert es doch mal aus!

Vegane Sauce Hollandaise: Zutaten

  • 2 EL Pflanzenmargarine
  • 2 EL Mehl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Hafermilch
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Muskat
  • Salz (die Gemüsebrühe ist schon salzig, hier ist also Vorsicht geboten) & Pfeffer
  • Wenn ihr mögt, könnt ihr noch eine Messerspitze Kurkuma hinzugeben. Das färbt die Soße gelb, ändert den Geschmack aber auch minimal (etwas würziger).

Vegane Sauce Hollandaise: Zubereitung

  1. Margarine in einem Topf erhitzen.
  2. Mehl hinzufügen und unter rühren anschwitzen lassen.
  3. Die Gemüsebrühe langsam hinzugeben und dabei mit einem Schneebesen gründlich rühren.
  4. Dann die Hafermilch hinzugeben und aufkochen lassen.
  5. Mit einem Spritzer Zitrone, etwas Muskat, Salz und Pfeffer hinzufügen und nochmal kurz köcheln lassen. Wenn ihr die Sauce gelb wie das original haben möchtet, gebt ihr nun noch eine Messerspitze Kurkuma hinzu.
  6. Fertig ist eure vegane Sauce Hollandaise.

Fehlt nur noch leckerer Spargel dazu! Lest hier, was ihr beim Kauf von Spargel beachten solltet und wie ihr ihn richtig gart.

Wie hat euch die vegane Alternative geschmeckt? Schreibt mir gerne eure Meinung und eure Verbesserungsvorschläge!

Spargel Quiz: Nur echte Spargel-Kenner schaffen alle 15 Fragen!

Mein Fazit

In unserem Rezept verwende ich ganz bewusst Hafermilch und nicht Soja Cuisine, wie die meisten anderen Rezepte es tun. Das liegt daran, dass Hafermilch meiner Ansicht nach etwas weniger Eigengeschmack abgibt und der Sauce zusätzlich eine ganz dezente Süße verleiht. Das liegt an der natürlichen Süße des Hafers. Ihr könnt natürlich auch Soja Cuisine nutzen, wenn euch der leichte Sojageschmack am Ende nicht stört.

Bildquelle: Getty Images/sbossert

Hat Dir "Einfaches veganes Rezept: So gelingt die pflanzliche Sauce Hollandaise" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich