Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Finanzen & Recht
  4. Kinderbonus 2022: Wann er kommt und für wen er ausgezahlt wird

Finanzielle Hilfe

Kinderbonus 2022: Wann er kommt und für wen er ausgezahlt wird

Die Regierung unterstützt auch 2022 alle Bürger*innen aufgrund mehrerer Krisen und Herausforderungen, die die Lebenshaltungskosten für uns teurer machen. Der Kinderbonus soll vor allem Familien finanziell entlasten. Wann er ausgezahlt werden soll und wen er unterstützen wird.

Wann kommt der Kinderbonus 2022?

Familien haben seit zwei Jahren durch die Corona-Krise besondere finanzielle Belastungen. Noch dazu kommt die Energiekrise und die aufgrund der Ukrainekrise steigenden Lebensmittelpreise. Um diese durch Kurzarbeit, teilweise fehlende Kinderbetreuung und pandemiebedingte eingeschränkte soziale Hilfe entstandenen Lasten zu senken, gibt es seit 2020 den Kinderbonus.

Auch 2022 wird es diese Unterstützung wieder geben: Der sogenannte Familienzuschuss wird einmalig in Höhe von 100 € pro Kind im Juli 2022 ausgezahlt. Ein genaues Datum im Juli steht nicht fest: Er soll wenige Tage nach dem regulären Kindergeld automatisch aufs Konto überwiesen werden. Das kann bei allen Familien unterschiedlich sein, wahrscheinlich von Mitte bis Ende Juli.

Für wen kommt der Kinderbonus 2022?

Die zusätzlichen 100 € pro Kind erhalten 2022 wieder alle kindergeldberechtigten Kinder. Also alle Kinder, die einen Kindergeldbescheid haben bzw. deren Kinder 2022 geboren wurden/werden und Anspruch auf Kindergeld haben. Auch wenn ihr im Juli 2022 gerade erst Kindergeld beantragt, bekommt ihr den Bonus mit der ersten Kindergeldauszahlung aufs Konto. Details dazu findet ihr bei der Familienkasse der Arbeitsagentur.

Voraussetzungen für das Kindergeld sind:

  • Kind ist unter 18 Jahre (es gibt unter best. Voraussetzungen auch Geld für ältere Kinder)
  • Das Kind lebt im eigenen Haushalt und wird dort regelmäßig versorgt
  • Euer Wohnort ist Deutschland oder ein anderes Wohnland der EU, für das auch Kindergeld gezahlt wird

Das Bundesfinanzministerium hat ein FAQ mit den wichtigsten Fragen zum Kinderbonus, der Auszahlung und den Ansprüchen auch für getrennt lebende Eltern, Pflegeeltern und Eltern von pflegebedürftigen Kindern erstellt. Dort könnt ihr alle Details nochmal nachlesen.

Wie wird der Corona-Kinderbonus ausgezahlt?

Die Familienkasse ist für die Auszahlung verantwortlich und zahlt den Bonus automatisch ohne Beantragung auf das angegebene Konto. Im letzten Jahr erfolgten die 100 € Familienzuschuss wenige Tage nach der Kindergeldzahlung. Wann ihr euer Kindergeld erhaltet, könnt ihr jeweils an eurer Kindergeldnummer erkennen.

Kinderbonus für 2021

Den Corona-Kinderbonus bekamen 2021 alle Kinder, für die im Jahr 2021 "mindestens einen Monat Anspruch auf Kindergeld besteht oder bestand". Die detaillierten Voraussetzungen für den Anspruch auf Kindergeld könnt ihr ebenfalls bei der Familienkasse nachlesen. Das Geld wird nicht mit den sonstigen Sozialleistungen verrechnet, die eine Familie erhält. Auch Familien, die von Grundsicherung leben, profitieren vom Bonus und müssen ihn nicht mit ihrer Leistung verrechnen.

"Wenn Sie eine rückwirkende Kindergeldzahlung für einen Anspruch aus dem Jahr 2021 bekommen, erhalten Sie auch den Kinderbonus 2021. Allgemein gilt: Den Kinderbonus 2021 in Höhe von einmalig 150 Euro erhalten Familien, die mindestens in einem Monat im Jahr 2021 Anspruch auf Kindergeld hatten."

Arbeitsagentur.de

Auch Alleinerziehende profitieren vom Kinderbonus

Bei getrennt lebenden Eltern bekommt der Elternteil den Kinderbonus, der auch das Kindergeld erhält.

"Alleinerziehende, die Unterhaltsvorschuss erhalten, bekommen ebenfalls 150 Euro Kinderbonus ausgezahlt. Der Kinderbonus wird nicht auf den Unterhaltsvorschuss angerechnet. Das heißt, der staatliche Unterhaltsvorschuss wird in gleicher Höhe weitergezahlt wie bisher."

Bundesfinanzministerium.de

Alle Hartz-IV-Empfänger*innen bekommen 200 €

Auch Geringverdiener*innen und Bezieher*innen von ALG II will die Bundesregierung in diesem Jahr via Entlastungspaket unterstützen. Die bisher geplanten 100 € extra wurden laut heutiger Kabinettssitzung auf einmalig 200 € mehr erhöht. Das Geld soll laut Focus.de im Juli automatisch mit dem Hartz-IV-Bezug ausgezahlt werden. Die 300 € Energiepauschale aus dem Entlastungspaket sollen Angestellte über ihre Arbeitgeber im September bekommen. Der Bundestag muss diesen Beschlüssen jetzt nur noch zustimmen.

Geld kann man nie genug haben. Doch wie viel Geld ist eigentlich nötig, um gut zu leben und die Kosten zu decken?

Wie viel Geld braucht man zum Leben? Abonniere uns
auf YouTube

Ist unsere Familie ein gutes Team?

Bildquelle: Getty Images/evgenyatamanenko

Na, hat dir "Kinderbonus 2022: Wann er kommt und für wen er ausgezahlt wird" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: