Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Steuersoftware: Mit diesen Tricks gelingt eure Steuererklärung 2020 viel schneller

Steuersoftware: Mit diesen Tricks gelingt eure Steuererklärung 2020 viel schneller

Papierlos und online

Wer keine Immobilien besitzt oder sonstigen Einnahmen aus selbstständiger Tätigkeit hat, kann seine Steuererklärung ohne Probleme sehr unkompliziert und kostengünstig selbst machen. Dafür gibt es geeignete Apps und Programme, die euch direkt durch das Elster-Formular vom Finanzamt führen.

Steuererklärung in Minuten? So geht's

Eine Steuerklärung abzugeben und die Formulare auszufüllen, kann sehr langwierig sein. Doch es ist lange nicht mehr so kompliziert wie früher und funktioniert mittlerweile ganz ohne viel Papier. Ihr könnt euch selber direkt bei Elster Online, dem Portal der Finanzämter, anmelden und eure Steuerformulare online selbst ausfüllen.

Wenn ihr das ganz allein macht, ohne eine weitere Hilfe, müsst ihr jedoch wissen, welche Anlagen bzw. Formulare ihr dafür benötigt. Elster gibt euch zwar Erklärungen zu jedem auszufüllenden Bereich. Doch manchmal muss man selbst noch recherchieren, was damit gemeint ist und ob das für einen selbst zutrifft. Zudem gibt es große Unterschiede für Angestellte, Beamte und Selbstständige. Wer Kinder hat, muss zudem auch noch die Anlage Kind ausfüllen.

Zeit und Nerven sparender geht es mit Steuerprogrammen. Wir stellen euch Steuersoftware vor, mit der ihr kostengünstig "in Minuten" (laut Anbieter) eure Steuererklärung für 2020 abgeben könnt.

Steuererklärung mit Taxfix

Taxfix ist eine Steuerapp, mit der ihr eure Steuererklärung erstellen könnt. Dafür benötigt ihr keinerlei Steuerwissen, denn Taxfix stellt euch ca. 70 Fragen, die ihr beantwortet. Ihr tragt eure Daten ein und Taxfix berechnet auch noch direkt, welche Steuern ihr zurückerhalten bzw. nachzahlen müsstet.

Ihr erstellt euch einfach einen Taxfix-Account bzw. ladet euch die Taxfix-App aufs Handy. Dann ladet ihr z.B. Dokumente wie eure Lohnsteuererklärung hoch. Die App liest die Daten eurer Lohnsteuererklärung direkt aus. Das ist sehr praktisch. Für alle weitere Angaben zu selbstständigen Einkünften, einem Kind und allen Ausgaben bzw. außergewöhnliche Belastungen, die ihr hattet und die steuerlich geltend gemacht werden können, fragt euch das Programm. Wenn ihr alles angegeben habt, prüften Experten eure Daten und kontaktieren euch ggf. bei Problemen. Danach übermittelt Taxfix eure Daten.

Die Kosten:

  • Wenn ihr weniger als 50 € Rückerstattung erwartet, dann ist die Abgabe eurer Steuererklärung mit Taxfix kostenlos
  • Wer mehr als 50 € Erstattung erwartet oder zur Abgabe verpflichtet ist, zahlt für die Nutzung der App 39,99 €

Vor allem, wer durch Kurzarbeit im letzten Coronajahr das erste Mal eine Steuererklärung abgeben muss, der ist oft etwas verzweifelt. Hier helfen euch Steuerprogramme weiter.

Steuererklärung mit Steuertipps.de

Ähnlich funktioniert auch die Steuersoftware von Steuertipps.de. Je nachdem, ob ihr Angestellte, Rentner, Studenten oder Selbstständige seid, ladet ihr euch eine Steuertipp-Software herunter. Die Software gibt es für Mac und Windows.

Ihr installiert euch die Software auf eurem Rechner und sie führt euch im Frage-und-Antwort-Stil durch die einzelnen Formulare. Ihr tragt eure Daten ein und die Software prüft diese auch auf Plausibilität und gibt euch zahlreiche Hilfestellungen und Erklärungen. Am Ende berechnet Steuertipps dann eure mögliche Rückerstattung oder Nachzahlung und ihr könnt die Steuerklärung auch direkt ans Finanzamt via ELSTER weiterleiten lassen. Oder ihr druckt die fertige Erklärung aus und schickt sie mit der Post.

Die Kosten:

Steuererklärung mit Smartsteuer

Smartsteuer ist ein Steuerprogramm, mit dem ihr online eure Steuererklärung ausführt. Es funktioniert ebenfalls im Frage-Antwort-Modus und führt euch in einer Art Interview durch eure Steuerklärung. Dazu erstellt ihr euch kostenlos einen Smartsteuer-Account und gebt eure Daten an. Danach prüft Smartsteuer eure Angaben und meldet sich ggf. bei Problemen oder Rückfragen und rechnet eurer Rückerstattung aus. Ihr könnt das Online-Formular dann direkt per Smartsteuer ans Finanzamt elektronisch übermitteln lassen.

Die Kosten:

  • Die Anmeldung ist kostenlos. Die Nutzung wird erst kostenpflichtig, wenn ihr eure Steuererklärung auch abgebt.
  • Es fallen pro Steuerjahr Kosten von 34,99 € an und ihr könnt dafür 5 Steuererklärungen pro Steuerjahr abgeben.

Für welches Steuerprogramm ihr euch entscheidet, bleibt euch überlassen. Alle haben recht gute Bewertungen und stellen ähnliche Fragen. Letztlich sind diese immer gleich, denn das Finanzamt will von jedem die selben Dinge wissen, um die Steuerersparnis bzw. die steuerliche Nachzahlung ermitteln zu können. Der große Vorteil liegt darin, dass alles online und papierlos funktioniert und ihr die Steuererklärung bequem von zu Hause aus auf der Couch erledigen könnt. Probiert es einfach mal aus!

Bildquelle: Getty Images/Hinterhaus Productions

Hat Dir "Steuersoftware: Mit diesen Tricks gelingt eure Steuererklärung 2020 viel schneller" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich