Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kinderreime: Die 40 schönsten Verse, Reime & Zungenbrecher

Kurz und gut

Kinderreime: Die 40 schönsten Verse, Reime & Zungenbrecher

Kinderreime laden ein zum ersten Spiel mit Worten, sind lustiger Zeitvertreib, können aber auch Trost spenden, wenn es drauf ankommt. Und? Lust bekommen auf die klangvollen Verse? Dann findet ihr bei uns die schönsten Kinderreime.

In unserer Bildergalerie findet ihr 15 wunderschöne Kinderreime. An den einen oder anderen werdet ihr euch vielleicht erinnern. Bestimmt findet ihr aber auch viele neue Verse, mit denen ihr eure Kinder unterhalten könnt. Klickt euch einfach durch unsere Bilderstrecke, gerne auch bei eventuellen Textunsicherheiten.

Kinderreime: Viel Spaß mit den beliebten Versen

Kinderreime: Viel Spaß mit den beliebten Versen
Bilderstrecke starten (16 Bilder)

Kinderreime begleiten uns ein ganzes Leben: Als Kinder hören wir sie von unseren Eltern, wir ahmen sie nach und sagen die lustigen Sprüche dann bald selber auf. Vielleicht trösten wir auch unsere Geschwister mit "Heile heile Segen". Und spätestens, wenn wir selbst Eltern sind, hören wir uns schwungvoll "Hoppe hoppe Reiter" skandieren.

Zungenbrecher: 25 mal Sprechakrobatik für die Zunge

Zungenbrecher: 25 mal Sprechakrobatik für die Zunge
Bilderstrecke starten (25 Bilder)

Was ist so faszinierend an Kinderreimen?

Kinderreime haben eine lange Tradition. Oft werden sie von Generation zu Generation weitergegeben und die Kinder lieben sie. Wahrscheinlich liegt es an der Melodie der Verse und natürlich an den Reimen. Beides geht ins Ohr, sodass sich Kinder die kurzen Texte gut merken können. Und natürlich sind auch die Themen wie Tiere, Naturphänomene oder lustige Situationen spannend. Darüber hinaus macht es einfach Spaß, Sprache spielerisch zu gebrauchen.

Die 19 schönsten Fingerspiele für Kinder

Die 19 schönsten Fingerspiele für Kinder
Bilderstrecke starten (19 Bilder)

Welche Fähigkeiten fördern Kinderreime?

Kinder lernen, genau zuzuhören, wenn ein Kinderreim aufgesagt wird. Das wiederum fördert die Konzentration. Mit jedem Reim entwickelt sich die Sprache des Kindes weiter und es baut seinen Wortschatz aus. Auch die Merkfähigkeit wird trainiert. Und dann sind die Kinder natürlich auch mächtig stolz, wenn sie den Text schließlich alleine aufsagen können. Das stärkt das Selbstbewusstsein.

Natalie Köhler
Das sagtNatalie Köhler:

Mein Fazit

Auch meine Töchter lieben Kinderreime. Verbunden mit Bewegungen können sie gar nicht genug davon bekommen. Da verirrt sich dann auch noch die Siebenjährige auf meinen Schoß und los geht´ s mit "Hoppe, hoppe Reiter"! Echt schön, aber spätestens nach der dritten Runde auch anstrengend :-)

Bildquelle: GettyImages/LSOphoto

Galerien

Lies auch

Teste dich