Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Vorsicht: In diesem Honig wurden Metallrückstände gefunden

Vorsicht: In diesem Honig wurden Metallrückstände gefunden

Rückruf

Ein Honighersteller hat einen Rückruf gestartet. Grund dafür sind Metallrückstände, die in einem seiner Produkte entdeckt wurden.

Ob als leckerer Brötchenaufstrich, als Süßungsmittel, als Hausmittel gegen Halsschmerzen oder als Balsam bei Hautentzündungen: Honig ist vielseitig einsetzbar und findet sich in nahezu jedem Haushalt. Gerade weil das süße Bienenprodukt so häufig zum Einsatz kommt, ist es wichtig, auf eine gute Qualität zu achten. Und genau die kann bei einem bestimmten Honig aktuell nicht gewährleistet werden.

Zum Tag der Bienen: 10 überraschende Bienen-Fakten

Zum Tag der Bienen: 10 überraschende Bienen-Fakten
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Metallrückstände in Honig gefunden

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz meldet, dass der regionale Hersteller Landwirt Reiner Pigors aus der Gemeinde Elsteraue in Sachsen-Anhalt den Bienenhonig „Burtschützer-Frühlingshonig“ zurückruft. Betroffen sind nur Gläser mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum „21.05.2021“. Der Hersteller erklärt, dass im Honig feine Fremdkörper (Metallabrieb) vom Honig-Rührgerät enthalten sein können. Der Honig wurde in den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Sachsen verkauft.

Quelle: Lebensmittelwarnung.de

In einer Mitteilung auf seiner Homepage bittet der Hersteller seine Kundinnen und Kunden, den betroffenen Honig nicht weiter zu verzehren und bietet zwei Optionen an. Entweder kann das Produkt gegen ein neues umgetauscht werde oder der Kaufpreis wird erstattet.

Aktuelle Produkt-Rückrufe

Aktuelle Produkt-Rückrufe
Bilderstrecke starten (67 Bilder)
Bildquelle: Getty Images/wundervisuals

Hat Dir "Vorsicht: In diesem Honig wurden Metallrückstände gefunden" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich