Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. We are family
  4. Familienliebe als Superkraft: Befolgt diese 8 Tipps, um die Liebe in eurer Familie zu stärken

Mission LOVE

Familienliebe als Superkraft: Befolgt diese 8 Tipps, um die Liebe in eurer Familie zu stärken

Familienliebe macht uns stark
© Getty Images/standret

Egal wie groß die Liebe untereinander ist – Schlafmangel, Dauerkrankheit & Nörgeleien machen vor keiner Familie Halt. Wo Klein und Groß aufeinandertreffen, kracht es auch mal. Wie gut, dass es da mit der Familienliebe so eine Art Superkleber gibt, der uns trotz allem zusammenhält. 8 Tipps, wie ihr eure Familienliebe im Alltag stärken könnt und warum es so wichtig ist, diese Superkraft zu pflegen.

Wie gelingt Familienliebe im stressigen Alltag?

Familienleben, so chaotisch es auch manchmal ist, soll sich für alle Beteiligten gut anfühlen, gesund und bereichernd. Das heißt nicht, dass nicht auch gestritten und diskutiert werden darf. Trotzdem kann jedes Familienmitglied aktiv etwas dafür tun, die Liebe in der Familie hochzuhalten. Und das wäre...

Anzeige

8 Tipps für ein liebevolles Miteinander

  1. Mach dir bewusst, wie wichtig Liebe und Geborgenheit für dich selbst sind – und versuche, das an Partner*in und Kinder zurückzugeben.
  2. Streite lösungsorientiert und niemals verletzend.
  3. Behandele deine Familienmitglieder so, wie du selbst behandelt werden möchtest: respektvoll, auf Augenhöhe, individuell und liebevoll.
  4. Kehre deine negativen Gefühle nicht unter den Teppich, sondern sprich sie an, um etwas zum Positiven zu bewegen. Ermutige die anderen Familienmitglieder, das auch zu tun.
  5. Baue, wann immer möglich, Familienzeit in den Alltag ein, in der es nur darum geht, dass es euch als Familie gut geht. Leg das Handy weg, schalte Laptop und Fernseher aus und erlebe eure gemeinsame Zeit bewusst.
  6. Nimm deinen Kindern nicht ihre Freiheit durch Dominanz und übertriebene Fürsorge: Begleite sie liebevoll bei ihren Entdeckungen und lasse sie ihrem Alter entsprechend Erfahrungen machen.
  7. Probiere Neues aus und sammelt gemeinsam neue Erfahrungen.
  8. Sollte eure Paarliebe abhandengekommen sein: Mach dir bewusst, dass diese wieder aufblühen kann. Holt euch Hilfe bei Paartherapeut*innen und versucht in der Zwischenzeit gemeinsam, euer Familienband nicht ganz reißen zu lassen – vor allem dann, wenn Kinder betroffen sind.

Paarliebe und Familienliebe hängen zusammen. Der Unterschied ist, dass „Familienliebe“ nicht auf eine Generation beschränkt ist, sprich beispielsweise nur die Liebe innerhalb der Eltern- oder Eltern-Kind-Gemeinschaft. Im Gegensatz zur Paarliebe dehnt sich die Familienliebe über viele Generationen aus – Rückhalt, Fürsorge und Kraft können so nicht nur Partner*innen und Eltern geben, sondern auch Mitglieder anderer Generationen.

Was bedeutet eigentlich „Familie“?

Alleinerziehende, Patchwork- und Regenbogenfamilien, Co-Elternpaare, Eltern in getrennten Haushalten... das alles ist FAMILIE

Hätte man Mitte des vergangenen Jahrhunderts einer oder einem Soziolog*in diese Frage gestellt, wäre die Antwort ziemlich eindeutig ausgefallen: ein verheiratetes Paar, bestehend aus Mann und Frau, mit ihren leiblichen Kindern. Die klassische Kernfamilie also, zum damaligen Zeitpunkt übrigens auch die einzige legitime Form. Heute sieht das glücklicherweise anders aus!

Anzeige

Eltern müssen nicht mehr verheiratet sein und neben dem klassischen Kernfamilien-Modell haben sich im Laufe der Jahrzehnte viele andere etabliert: Alleinerziehende, Patchwork- und Regenbogenfamilien, Co-Elternpaare, Familien in getrennten Haushalten ... Und nicht zuletzt kann sich natürlich auch ein kinderloses Paar als Familie definieren. Darüber hinaus gehören zu einer Familie auch noch viele andere Menschen – von Tante und Onkel bis hin zu Urgroßeltern.

35 emotionale Zitate rund um die Familie: von Chaos, Liebe und Heimat

35 emotionale Zitate rund um die Familie: von Chaos, Liebe und Heimat
Bilderstrecke starten (37 Bilder)

Warum sind Familie & Liebe für Menschen so wichtig?

Hier ist „Fürsorge“ wohl das beste Stichwort. Gerade in Krisensituationen merken wir, wie wichtig es ist, neben dem Rückhalt im Freundeskreis vor allem auch in der Familie Liebe und Fürsorge zu erfahren. Ob ein Kind auf dem Höhepunkt seiner Autonomiephase, das einen an den Rand der Verzweiflung treibt, ob Ärger im Job oder eine Auseinandersetzung mit dem oder der Partner*in: Gemeinsam lassen sich Krisen besser meistern und jede überwundene Hürde sorgt für einen (noch) stärkeren Zusammenhalt und wachsende Liebe.

Liebe und Fürsorge stärken uns von innen heraus und verleihen uns immer wieder Kraft, den oft so stressigen Alltag oder Krisensituationen zu meistern.

Familie & Liebe: nicht immer einfach, aber einfach unersetzbar

Natürlich ist es nicht immer einfach, die Liebe und den liebevollen Umgang innerhalb der Familie hochzuhalten. Versuche aber trotzdem dir immer wieder bewusst zu machen, wie wichtig eine gesunde Familiendynamik ist – sei es innerhalb deiner kleinen Familie oder aber über viele Generationen hinweg.

Anzeige
Gesine Engels-Krone

Love is the answer

Ehrlich gesagt habe ich nicht gerade selten das Gefühl, dass meine Familie mir sämtliche Kraft raubt. Die Kids sind am Nörgeln, der Partner nervt mit seinen Marotten, unnötiger Streit mit Mama am Telefon… Aber am Ende eines ätzenden Tages sind das genau meine Go-To-Personen, die mir wieder die Kraft und Liebe geben, die ich brauche, um mich wohlfühlen zu können und wieder herzhaft zu lachen.

Gesine Engels-Krone

Familienliebe bildet für dich und deine Lieben das Fundament eines erfüllten Lebens. Die Liebe, die du in deiner Familie erfährst und gibst, ist das vielleicht stärkste zwischenmenschliche Band, das Menschen zu knüpfen vermögen. Sie ist eine wahre Superkraft, die es dir und den anderen ermöglicht, schwere Zeiten zu überstehen und die kleinen und großen Alltagshürden mit deutlich mehr Leichtigkeit zu nehmen.

Mit Liebe erziehen oder mit Strenge? Das sind die häufigsten Erziehungsstile von Eltern. Erkennst du deine Erziehungsmethode wieder?

Erziehungsstile: Diese acht Ansätze gibt es
Erziehungsstile: Diese acht Ansätze gibt es Abonniere uns
auf YouTube

Mache hier den Test, wie dringend ihr wirklich etwas am Umgang in der Familie ändern solltet:

Quiz: Ist unsere Familie ein gutes Team?

Hat dir "Familienliebe als Superkraft: Befolgt diese 8 Tipps, um die Liebe in eurer Familie zu stärken" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.