Geschwisterkind & Eifersucht - Was tun?

Kleinkind

Geschwisterkind & Eifersucht - Was tun?

Bald Geschwisterkind! Deine Freude ist groß, ein neues Baby kündigt sich an. Doch was, wenn das ältere Kind eifersüchtig auf das Baby ist? Denn plötzlich wird klar:  Das kann ja gar nichts, sondern schläft fast die ganze Zeit. Und wird es auch noch von allen ständig angehimmelt...

Für erstgeborene Kinder, die bisher Mama und Papa ganz für sich allein hatten, ist das erst mal schwer zu verdauen. Sie reagieren häufig mit Eifersucht auf das Geschwisterchen und zeigen sich dem Baby gegenüber demonstrativ desinteressiert, wollen sich mit allerlei Aktionen (wieder) in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rücken, und manchmal piksen oder knuffen sie das Kleine sogar.

Warum sind Geschwisterkinder eifersüchtig?

Zunächst einmal ist diese Eifersucht eine völlig natürliche Reaktion. "Das ältere Kind fürchtet, dass es die bisherige Liebe und Zuwendung mit dem Nachzügler teilen muss, und das ist ja auch ganz realistisch", sagt der Hamburger Diplom-Psychologe Michael Thiel. Erwachsene wissen, wie viel Zuwendung, Zeit und Pflege ein Neugeborenes braucht. Geschwisterkinder, auch wenn sie schon im Schulalter sind, erkennen das erst, wenn das Baby auf der Welt ist - und fragen sich, wie das denn nun weitergehen soll mit Mama, Papa und ihnen! Sie müssen einen Weg finden, mit ihren Ängsten umzugehen - dafür solltest du Verständnis haben. Das heißt natürlich nicht, Hänseleien durchgehen zu lassen. Gib deinem Kind viel Zeit, das Geschwisterchen zu beschnuppern. "Geschwisterkinder können ganz unterschiedliche Temperamente haben, die müssen sich erst mal kennenlernen", weiß der Experte Michael Thiel.

Geschwister-Eifersucht in der Schwangerschaft vorbeugen

So ein schöner runder Schwangerschaftsbauch ist ein wunderbares Zeichen, dass auch kleine Kinder verstehen, denn den Bauch können sie anfassen. Sie können das Wachsen begleiten und das ist für sie deutlich leichter zu verstehen als abstrakte Hinweise darauf, wie viele Monate das Baby noch im Bauch bleiben wird. Kleinkinder haben noch kein richtiges Zeitgefühl wie wir Erwachsenen und Warten ist auch nicht gerade ihre Stärke. Auch die Autorin Nathalie Klüver, die mit "Willkommen Geschwisterchen" * ein Buch über Geschwister geschrieben hat, rät: "Je kleiner das Kind, umso länger sollte man warten, bis man das Geschwisterchen ankündigt, denn kleine Kinder haben noch kein wirkliches Zeitgefühl. Erst, wenn der Bauch deutlich zu sehen ist, sollte man es Kindern unter 3 Jahren sagen."

Zeitpunkt der Geburt erklären

Du solltest also auch den Zeitpunkt, an dem das Geschwisterkind auf die Welt kommt, für dein Kleinkind verständlich machen. "Unter einem `in sechs Monaten kommt deine Schwester auf die Welt` können sich Kinder unter fünf, sechs Jahren nichts vorstellen. Da helfen Brücken wie: `erst fallen die Blätter von den Bäumen und dann kommt deine Schwester` oder: `wenn der Osterhase da war, kommt dein Bruder auf die Welt`", rät Nathalie Klüver.  

Geschwisterkind einbinden

Wenn die Neuigkeit offiziell ist, lasse das ältere Kind an den Vorbereitungen für das zukünftige Geschwisterchen teilhaben. Ob Ultraschall-Untersuchung, Aufbau des Babybetts oder das Einräumen der Baby-Ausstattung - wenn es für dich passt, dann darf dein Kind überall dabei sein.

Weil das Baby im Bauch wächst, kann dein Nachwuchs auch in Verbindung mit ihm gehen. Die kleine Kinderhand auf dem Bauch, ein zartes Anklopfen von außen und das Baby im Bauch kann reagieren, kann sacht gegen die Hand treten oder sich einkuscheln. So lernen sich die Geschwister kennen, noch bevor sie sich das allererste Mal sehen. Damit dein Kind versteht, wie das Geschwisterkind im Bauch wächst, kannst du mit Vergleichen arbeiten. Hol doch das Mehl aus dem Schrank und zeige deinem Nachwuchs, wie schwer das Geschwisterchen im Bauch jetzt ist.

Ideen fürs Einziehen vom Geschwisterkind

  • Mit Creme auf den Schwangerschaftsbauch das Baby malen
  • Orange oder Melone neben den Schwangerschaftsbauch legen, so sieht das Geschwisterkind die aktuelle Babygröße
  • Gemeinsam Babyspielzeug oder Babykleidung heraussuchen
  • Mit dem Geschwisterkind eigenen Babyfotos anzuschauen
  • Erklären: Schau mal, wir haben uns um dich damals auch so gekümmert und du wurdest auch so viel getragen und gestillt
  • Gemeinsam kuscheln und sich Namen fürs Baby ausdenken.
  • Geschwisterkurs besuchen - immer mehr Hebammenpraxen bieten auch Kurse an, in denen die Geschwister aufs Baby vorbereitet werden

Geschwisterkinder aufklären

Wer möchte kann den Moment natürlich auch dafür nutzen zu erklären, was eigentlich mit Mamas Bauch in der Schwangerschaft passiert: Aufklärungs-Kinderbücher helfen, die geheimnisvolle Veränderung anschaulich zu machen. Wenn die Eltern die nahende Geburt als etwas Natürliches betrachten und vor dem älteren Kind nicht zu viel Aufhebens darum machen, kann das vorbeugend gegen übermäßige Eifersucht helfen, davon ist Psychologe Thiel überzeugt.

Geschwisterkind

Wie Schwangerschaft für Geschwisterkind erklären?

Auch wenn du bereits allen in deinem Umfeld von den großen Neuigkeiten erzählt hast, die ja eh bald nicht mehr zu übersehen ist: Du solltest der Mensch sein, der deinem Nachwuchs die fröhliche Nachricht mitteilt. Denn ein Geschwisterkind zu werden ist eine große Sache für jedes Kind. Das sollte niemand von anderen als Mama oder Papa hören. Gratuliert stattdessen plötzlich die Oma oder die Erzieherin im Kindergarten zum neuen Baby, dann könnte sich dein Nachwuchs hintergangen fühlen.

Erwarte nicht zu viel von deinem Kind. Es kann sein, dass es sich total freut, aber genauso gut kann es die große Neuigkeit achselzuckend aufnehmen und gar nichts sagen. Nur weil immer mehr Eltern Videos von ihren Kindern ins Netz stellen und für alle Welt dokumentieren, wie groß die Freude übers Geschwisterkind ist, muss das bei euch nicht so sein. Und das ist vollkommen in Ordnung.

Kinderbücher über Schwangerschaft und Geburt 

Vermutlich hat dein Kind auch Fragen dazu, wie das Baby überhaupt in den Bauch gekommen ist. Da musst du dich natürlich am Alter und der Reife deines Kindes orientieren, wie detailliert du darauf eingehen möchtest. Es gibt für verschiedene Altersstufen verschiedene Bilderbücher, die rund um Schwangerschaft und Geburt alles erklären. Orientiere dich dabei am Interesse deines Kindes, rät die Autorin Klüver, dränge dein Kind nicht, "sich die Bücher anzuschauen. Und nie das Kind beim Spiel unterbrechen und es zum Buch angucken nötigen - dann kommt das Gefühl `das Baby ist jetzt schon wichtiger als ich`. Was hilft, um dem Kind ein Bild zu vermitteln, wie das mit Baby ist, ist frisch geborene Babys zu besuchen oder auch etwas ältere Babys. Das weckt das Interesse und das Kind versteht, wie klein so ein Baby ist oder wie es ist, wenn das Baby gestillt wird."

Kinderbuchtipps für Kinder ab 3

Es gibt unzählige Kinderbücher ab 3 Jahren über Schwangerschaft und Geburt. Die können dir helfen alle Fragen, die dein Nachwuchs zum Thema Geschwisterkind hat, zu beantworten.

Baby Nr. 2 ist da - die Eifersucht beim Geschwisterkind auch?

Auch wenn das Neugeborene den Familien-Alltag gewaltig durcheinander bringt und eigentlich alle Aufmerksamkeit auf sich konzentriert, achte darauf, dass das erste Kind nicht zu kurz kommt. "Auf jeden Fall sollte an eine Extra-Portion Aufmerksamkeit für das Erstgeborene gedacht werden", sagt Michael Thiel. "Reservieren Sie Zeiten, in denen Sie oder die Oma oder ein anderer geschätzter Mensch nur für das erste Kind da ist." Auch über die ersten turbulenten Monate hinaus.

Neues Leben mit Geschwisterkind

Hast du die Schwangerschaftsverkündung im Familien- und Freundeskreis klein oder groß gefeiert? Beides hat natürlich seine Berechtigung. Allerdings gilt in Bezug auf dein Kind: Weniger ist mehr. Die Autorin vom "Willkommen Geschwisterchen" - Ratgeber Nathalie Klüver rät dazu, es nicht besonders vorzubereiten oder spektakulär zu halten. " Aber auch nicht nebenher oder kurz vorm Einschlafen – sondern so, dass das Kind, Zeit hat, Fragen zu stellen und auch seine Sorgen loszuwerden. Aber wenn man die Neuigkeit zu spektakulär oder mit zu viel Tamtam ankündigt, bekommt das Ganze schnell eine Bedeutung, die einem kleinen Kind Angst machen kann."

Geschwisterkind im Fokus?

Denn was denkt ein Kind wohl, wenn plötzlich das Ungeborene so im Mittelpunkt steht? Es fürchtet um seine Beziehung zu den Eltern. Es könnte Angst bekommen, dass es, wenn das Baby erst da ist, weniger wichtig ist. Diese Sorgen kann gerade ein Kleinkind aber nicht immer erklären, weswegen es wichtig ist, dass du feinfühlig reagierst. Du kannst ruhig zugeben, dass du auch nicht weißt, wie das alles mit dem neuen Baby werden wird. Denn ihr werdet euch als Familie neu finden. Klar ist nur: Die Liebe wird nicht kleiner und das muss dein Kind auch wissen. Es ist ja viel mehr so, dass bei Geschwistern noch eine Person mehr da ist, die Liebe zu geben hat. Ein ziemlicher Schatz, den du nicht vergessen solltest.

Das Baby ist da - ab jetzt Geschwisterkind

Ist es dann soweit und das Baby ist da, solltest du keine allzu großen Erwartungen haben. Vermutlich hast du darüber gelesen, wie übergroß die Freude über das Geschwisterkind in manchen Familien ist. Oder aber, wie ablehnend Kinder reagiert haben. Alles kann, nichts muss, sollte deine Devise sein. Kein Kind braucht Druck, es ist auch "völlig ok und auch normal, wenn das große Kind beim ersten Zusammentreffen kein Interesse am Baby hat und es gar nicht beachtet – dann sollte man es auf keinen Fall zwingen. Das Interesse kommt – oft in einem völlig unerwarteten Moment! Und natürlich darf das große Kind sein Geschwisterchen doof finden. Was bei Eifersucht hilft, ist, das Kind ernst zu nehmen. Mit ihm zu reden, ihm zu helfen, seine Gefühle in Worte zu fassen. Und ihm immer wieder die Liebe zu zeigen. Ebenfalls hilfreich: Dem großen Kind die Vorteile am Grosssein aufzuzeigen", sagt Nathalie Klüver.

Russische Namen: Die 20 schönsten Vornamen für Jungs und Mädchen

Russische Namen: Die 20 schönsten Vornamen für Jungs und Mädchen
Bilderstrecke starten (21 Bilder)

Geschenke gegen Geschwisterkind - Eifersucht

Viele Gratulanten bringen heute übrigens nicht nur der Mutter nach der Entbindung ein kleines Geschenk mit, sondern auch dem älteren Kind. Eine gute Sache ist es natürlich auch, weiterhin viel mit deinem größeren Kind zu reden, vorlesen, gemeinsam Zeit verbringen. Das ältere Geschwisterchen soll wissen: Mama und Papa haben mich immer noch ganz doll lieb! Erzählungen über die eigene Zeit als Baby ergeben sich häufig von ganz allein: "Habe ich etwa auch mal an einem Schnuller genuckelt? Und im selben Bett geschlafen?" Wenn du Fotos und andere Erinnerungsstücke aus der ersten Babyzeit aufbewahrt hast, ist jetzt der beste Zeitpunkt, sie deinem Kind zu zeigen und zu erklären.

Geschwisterkind- Eifersucht im Grundschulalter

Ab dem Grundschulalter können ältere Geschwister mit dem Baby helfen, wenn sie das möchten. Sie können zum Beispiel beim Windel wechseln assistieren oder einen Body aussuchen. Das macht große Kinder stolz und stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Familie. Wichtig ist nur: Niemand sollte gedrängt werden. Wenn dein Kind sieht, wie viele Handgriffe dazugehören ein kleines Baby zu versorgen, dann entwickelt es vielleicht auch Verständnis dafür, dass du manchmal keine Zeit hast. Aber das kannst du nicht verlangen.

Mehr Liebe beim Geschwisterkind

Geschwisterkinder sind, auch wenn es erstmal zu Eifersucht und Ablehnung kommt, ein Geschenk, an dem die Jüngeren und die Älteren wachsen. Weil da immer auch mehr Liebe ist als vorher. Und sollte deine Familie sich noch weiter vergrößern, dann weißt du fürs nächste Mal schon: Die Liebe wird nicht weniger, im Gegenteil, auch beim Geschwisterkind wird sie immer größer.

Bildquelle: Thinkstock, Getty Images / Elena Batkova

Galerien

Lies auch

Teste dich