Jugendsprache 2019: Das bedeutet "Cringe", "Kek" und Co.

Endlich verständlich

Jugendsprache 2019: Das bedeutet "Cringe", "Kek" und Co.

Auch 2019 gab es wieder einige Begriffe, die die Jugend neu in ihren (und teilweise auch unseren) Sprachgebrauch eingeführt hat. Wir werfen einen Blick auf die Jugendsprache 2019 und erforschen die Bedeutung von Begriffen wie "Alman" oder "Kek".

Auch wenn es manchmal seltsam klingt und wir dazu neigen, uns über Wörter wie "Alman" oder "hartzen" zu amüsieren, so muss man den Stil und die Logik, die hinter vielen dieser Worte steckt, doch anerkennen. Tatsächlich beschäftigt sich die Jugendsprache 2019 nämlich zu einem gewissen Teil mit aktuellen (politischen) Themen.

Jugendsprache 2019: Erstmals ohne Jugendwort des Jahres

Bis 2018 wurde noch jedes Jahr das Jugendwort des Jahres gekürt. So schaffte es 2018 "Ehrenmann" bzw. "Ehrenfrau" auf den ersten Platz, 2017 war es die Floskel "I bims". 2019 fand diese Wahl erstmals nicht statt. Grund dafür ist eine Veränderung in der Verlagslandschaft. Über viele Jahre hatte der Verlag Langenscheidt das Jugendwort des Jahres gesucht und dies als Werbung für ihr alljährlich erscheinendes Lexikon zur Jugendsprache genutzt. Anfang des Jahres hatte jedoch der Pons-Verlag die Marke Langenscheidt und so auch die zugehörigen Produkte übernommen. Da durch den Wechsel die Arbeit am Lexikon nicht rechtzeitig fertig wurde, fiel auch die Wahl des Jugendworts 2019 aus. Mittlerweile gibt es das Lexikon zur Jugendsprache 2019 aber im Handel, z. B. hier über Amazon für 7 €*.

Jugendwort des Jahres: Weißt du was diese Wörter bedeuten?

Jugendwort des Jahres: Weißt du was diese Wörter bedeuten?
Quiz starten

Jugendsprache 2019: Rezo und der Klimawandel

Doch auch wenn das Jugendwort 2019 dieses Jahr nicht gekürt wurde, gibt es trotzdem einige Wörter, die die Jugend dieses Jahr neu salonfähig gemacht hat. Dabei lässt sich feststellen, dass Politik dieses Jahr für junge Menschen in Deutschland eine große Rolle spielte: So sorgte wohl nicht zuletzt Rezos Video "Die Zerstörung der CDU" dafür, dass "jemanden zerstören", was so viel bedeutet wie "jemanden auf hohem argumentativen Niveau kritisieren", zu einer geflügelten Aussage wurde. Das hohe Engagement der Fridays for Future-Bewegung erklärt außerdem, wieso "Klimanotstand" mittlerweile als Wort der Jugend eingeordnet wird. Doch natürlich haben nicht alle Begriffe der Jugendsprache 2019 eine so tiefgehende Bedeutung. Im Folgenden klären wir über die Bedeutung von "Kek", "Chringe" und Co. auf!

"Cringe": Bedeutung

Es ist das Wort schlechthin in den Kommentarspalten etlicher Youtube-Videos: Ziemlich viel scheint "cringe" oder auch "cringy" zu sein. Doch was bedeutet "cringe"? Von seiner ursprünglichen Bedeutung ist beim englischen Begriff "cringe" nicht viel übrig geblieben. Übersetzt bedeutet es so viel wie "zurückschrecken". "Cringe" ist im Sprachgebrauch Jugendlicher aber viel mehr, dass ihnen etwas peinlich oder unangenehm ist und sie sich fremdschämen. Ist eine Situation "cringy" dann sorgt sie für Unbehagen und man möchte sich dieser so schnell wie möglich entziehen. Auch ist etwas "cringe", wenn es nicht authentisch ist. Bestes Beispiel: Ein älterer Erwachsener, der Jugendsprache spricht ...

"Kek": Bedeutung

Das Wort „Kek“ soll ursprünglich aus dem Videospiel „World of Warcraft“ stammen. Bekannter ist „Kek“ aber wohl eher aus der Hip-Hop-Szene, wo es von Künstlern verwendet wird, um einen Gegner zu beleidigen. So rappt beispielsweise Bushido in seinem Song "Butterfly Effect": „Finger weg vom Mic, es ist Gangster, wenn ich rappe, du Kek". "Kek" bedeutet je nach Kontext so viel wie "Opfer", "Loser" oder "Versager". Zu "Kek" gibt es sogar noch eine Steigerung: "Topkek" bedeutet, dass jemand noch ein größerer Versager ist.

"Almans": Bedeutung

„Ein richiger Alman!“ Diesen Satz taucht in den sozialen Netzwerken mittlerweile immer öfter auf. Gemeint ist mit "Alman" ein Deutscher, der viele Klischees erfüllt. Das können Dinge wie strenge Pünktlichkeit, das Tragen von Socken in Sandalen oder auch einfach typisch deutsche Floskeln sein. Vor allem der Instagram-Account "alman memes 2.0" hat wohl dafür gesorgt, dass der Spruch "Ein richtiger Alman!" zum Running Gag wurde. Jeden Tag gibt es für die fast 400.000 Fans der Seite den "Alman Move des Tages" zu sehen – wie diesen hier:

Übrigens gibt es auch hier eine Steigerung: Verhält sich jemand ganz besonders deutsch, wird er oder sie auch als „Alman-Endgegner“ bezeichnet.

"Habibi": Bedeutung

"Habibi" kommt aus dem Arabischen und bedeutet so viel wie "Liebling" oder auch "mein Schatz". Klingt etwas kitschig, tatsächlich wird der Begriff aber viel mehr zu einem guten Kumpel gesagt. "Habibi" ist die männliche Form des Wortes – wer eine Freundin so ansprechen möchte, nutzt eher das Wort "Habiti".

"Bratan": Bedeutung

Das Jugendwort „Bratan“ stammt ursprünglich aus dem russischen Slang und bedeutet übersetzt „Bruder“. Das Wort wird aber nicht nur für ein Familienmitglied, sondern vielmehr als „Kumpel“ oder „Kollege“ genutzt. "Bratan" ist in der deutschen Rap-Szene weit verbreitet. So heißt ein Song des Rappers Capital Bra "Bratan bleibt der Gleiche". Seine weiblichen Fans bezeichnet er übrigens als "Bratinas".

Noch mehr Bedeutungen von Jugendwörtern gesucht? Dann schau in unser kleines Glossar zur Jugendsprache! Noch mehr Jugendsprache findest du außerdem im Lexikon "Rückblick auf 15 Jahre Jugendsprache" von Pons, z. B. über Amazon für 10 €.*

Bildquelle: Pexels/Matthias Zomer

Galerien

Lies auch

Teste dich