Augenringe wegbekommen: Muntermacher für müde Augen

Körperpflege

Augenringe wegbekommen: Muntermacher für müde Augen

Für frischgebackene Eltern fällt die Nachtruhe oft kürzer aus, als es ihnen lieb wäre. Mit diesen Pflege- und Schminktipps sehen deine Haut und Augen trotzdem wieder frisch aus.

Junge Eltern erkennt man bisweilen an ihren Augenringen. Wie wunderbar es ist, ganze Nächte ungestört durchschlafen zu können, weiß man erst, wenn man regelmäßig mitten in der Nacht geweckt wird. Wenn ein Baby ins Haus kommt, ist es oft erst einmal vorbei mit der Nachtruhe, vor allem, wenn es von der Mutter gestillt wird. Die Müdigkeit zeigt sich auch äußerlich und lässt uns mit Augenringen, Schatten unter den Augen und Schwellungen manchmal ganz schön alt aussehen. Da kommt beim Blick in den Spiegel nicht immer Freude auf. Wie kannst du da gegensteuern?

Schlecht geschlafen? So können junge Eltern Augenringe wegbekommen.

Müde Augen: Hausmittel gegen Augenringe

Einen magischen Zauberspruch, der uns den versäumten Schlaf schenkt, gibt es leider nicht. Aber deshalb musst du noch lange nicht kampflos aufgeben, falls dich deine Augenringe stören sollten. Diese Hausmittel können dich munterer aussehen lassen – auch wenn du dich vielleicht nicht so fühlst.

  • Augenbad (zum Beispiel mit einer Augenbadewanne): Bade deine überanstrengten Augen mit einer lauwarmen Mischung aus Fencheltee und Wasser. Kamillentee solltest duhingegen meiden, weil er die Augen austrocknet.

  • Kompressen mit Augentrost: Gieße einen Teelöffel Augentrost (beispielsweise erhältlich in der Apotheke) mit einem Liter kochendem Wasser auf, lass die Mischung acht Minuten ziehen und ein wenig abkühlen. Tränke Wattepads und lege die Kompressen zehn Minuten auf die geschlossenen Augen.

  • Kompressen mit Milch: Wattepads mit kalter Milch tränken und auflegen – dadurch werden Blut- und Lymphgefäße verengt und Schwellungen gehen zurück. Wenn die Pads warm werden, neue mit kalter Milch auflegen. 15 Minuten sollten helfen!

  • Gurkenscheiben: Schneide von einer gekühlten Salatgurke dicke Scheiben ab und leg sie auf die Augen, um Augenringe aufzuhellen und Schwellungen durch Kühlung zu reduzieren. Nebenbei spenden die Gurkenscheiben der Haut Feuchtigkeit.

  • Grüner Tee: wenn du gerne grünen Tee trinkst, heb die Teebeutel auf und leg sie in den Kühlschrank, um sie als Kompressen zu benutzen – sie wirken abschwellend und aufhellend. Auch gut zum Abschwellen: gekühlte Teelöffel auf die Lider oder auf die Partie unter den Augen legen.

Außerdem solltest du immer darauf achten, dass du genug trinkst – das regt auch die Lymphtätigkeit an, sodass Schwellungen zurückgehen. Wasser hilft auch äußerlich: Kaltes Wasser ins Gesicht zu spritzen erfrischt dich ebenso wie Wechselduschen, die mit kalten Wasser enden.

Im folgenden Video über den Babyschlaf gibt Tipps, wie auch Eltern wieder zu ihrer Nachtruhe kommen können:

Pflegetipps und Wirkstoffe für die wachere Augen

Hausmittel schön und gut – du möchtest lieber mit maßgeschneiderten Pflegeprodukten dafür sorgen, dass du wieder wie du selbst aussiehst? Folgende Wirkstoffe könnten dich interessieren:

  • Epidermal Growth Factor: Merk dir diese drei Buchstaben – EGF. Dieses Protein regt das Zellwachstum und damit Reparaturprozesse an und stimuliert die Kollagenproduktion. Das macht die Haut sowohl straffer als auch dicker. Der Wunderstoff steckt unter anderem im Bioeffect EGF Serum.

  • Fertige Patches mit Kollagen: Die praktischen Streifen sind mit Wirkstoffen getränkt, die kühlen, straffen und der Haut Feuchtigkeit spenden. Außerdem liefern Produkte wie die Magicstripes Wake Collagen Patches Kollagen, das die Hautelastizität verbessert.

  • Hyaluronsäure: Als natürlicher Bestandteil des Körpers bindet sie Feuchtigkeit in der Haut und schmiert Gelenke. Ein gutes Hyaluronsäureprodukt polstert die Augenregion auf, mindert Fältchen und lässt dich frischer aussehen. In vielen Augencremes ist sie enthalten, du kannst sie aber auch pur auftragen. Das preisgünstige The Ordinary Marine Hyaluronics Face Serum ist eine praktische Option für das gesamte Gesicht und kann am besten nach dem Waschen und unter Cremes und Make-up eingesetzt werden.

Wirkstoffe, die schwangere und stillende Frauen nicht verwenden sollten

Die Inhaltsstoffe aus Kosmetikprodukten bleiben nicht auf der Hautoberfläche, sondern dringen in den Körper ein. Darum sollten schwangere und stillende Frauen beispielsweise folgende Wirkstoffe meiden:

  • Retinoide: Sie werden in vielen Anti-Ageing-Nachtcremes eingesetzt, aber auch gegen einige Hauterkrankungen wie Schuppenflechte oder Akne. Retinoide können die Entwicklung des ungeborenen Kindes stören.

  • Hautaufheller: Die Schwangerschaft bringt oft verstärkt Pigmentflecken mit sich – diesen solltest du nicht mit Hautaufhellern zu Leibe rücken, die Hydrochinon, Arbutin oder auch Koji-Säure enthalten, weil sie unter anderem starke Allergien auslösen können.

Müdigkeit wegschminken

Gerade, wenn du aus dem Haus gehen möchtest oder Besuch erwartest, möchtest du die Spuren deiner Müdigkeit noch besser kaschieren? Diese Tricks helfen:

  • Concealer: Wähle einen Farbton, der ein wenig heller und wärmer ist als dein Hautton, um den bläulichen Schimmer von Augenringen auszugleichen. Dein Abdeckprodukt sollte weder zu matt noch zu trocken sein, denn dann ist es schwieriger aufzutragen und betont Fältchen nur noch mehr. Verreibe den Concealer nicht, denn dann zerrst du unnötig an der zarten Haut unter Augen herum und bekommst eher noch mehr Fältchen. Tupf ihn lieber sanft mit den Fingerspitzen auf. Manche schwören auf Schminkschwämmchen, um ein makelloses Finish zu erzielen.

  • Highlighter: Nachdem du Augenringe abgedeckt und Unregelmäßigkeiten im Teint ausgeglichen hast, kannst du deinem Gesicht mit einem Highlighter einen wacheren Ausdruck verleihen. Dafür setzt du Lichteffekte direkt unter den Brauenbogen und in die inneren Augenwinkel. Das lässt deine Augen strahlen, sodass du gleich viel munterer aussiehst.

  • Kajal auf der Wasserlinie: Früher trug man gern weißen Kajal unter dem Auge auf, aber natürlicher und weniger hart wirkt ein beigefarbener Strich auf der Wasserlinie. Damit öffnest du optisch deine Augen.

  • Lidschatten: Ein brauner Lidschatten, der ein wenig dunkler ist als dein Hautton, betont die Augen. Wenn du ihn auch in die Lidfalte setzt, wirken deine Augen optisch größer – kein Fehler, wenn man müde ist.

Und wenn die Müdigkeit dich dann doch wieder einholt, nimm es nicht zu tragisch. Die allermeisten Menschen werden ohnehin Verständnis dafür haben, dass dies eine anstrengende Zeit für dich ist, die Spuren hinterlässt. Oft sind wir selbst unsere strengsten Kritiker. Sobald dein Baby durchschläft, bekommst du hoffentlich wieder deinen Schönheitsschlaf und deine Haut kann sich nachts erholen.

Bildquelle:

Getty Images

Galerien

Lies auch

Teste dich