Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Überraschung bei den Trendnamen 2021: Diese Babynamen sind neu in den Top 10

Name dabei?

Überraschung bei den Trendnamen 2021: Diese Babynamen sind neu in den Top 10

Die Suche nach dem passenden Vornamen fürs Baby ist eine DER Fragen, die Eltern in der Schwangerschaft bewegt. Lieber einen Trendnamen wählen oder doch etwas Ausgefallenes? Für diese Babynamen entscheiden sich laut Experte die meisten Eltern im Jahr 2021. Und eine Überraschung gibt es: Vier der Trendnamen sind komplett neu in den Top 10 der beliebten Vornamen für Mädchen und Jungs!

Beliebte Vornamen 2021: Das sind die Trends

Kurze, klassische Vornamen wie Leon, Finn, Marie oder Lina halten sich seit Jahren in den Top 10 der beliebtesten Babynamen. Doch im Gegensatz zum Vorjahr, mischen sich 2021 endlich auch mal ein paar Neulinge in die beliebtesten Vornamen für Jungen und Mädchen.

Ihr seid noch auf der Suche nach einem schönen Trendnamen für euer Baby? Auf beliebte-vornamen.de veröffentlichte Vornamen-Experte Knud Bielefeld jetzt die aktuellen Namenstrends.

Und das sind die Top 10 der Trendnamen 2021

Beliebte Vornamen für Mädchen

Platz #10:

Klassisch und schön. Lea ist ein hebräischer Vorname aus der Bibel und hat verschiedene Bedeutungen. Mit Platz 10 schafft es der Name gerade noch so in die Top 10 der beliebten Vornamen 2021.

Platz #9:

Mila ist neu in den Top 10 der beliebtesten Babynamen! Bei so einer schönen Bedeutung, kein Wunder: Mila heißt aus dem Slawischen übersetzt „die Liebe“ oder „die Angenehme“.

Platz #8:

Marie hält sich seit Jahren in den Top 10 der beliebtesten Mädchennamen und ist eine Abwandlung von Maria.

Platz #7:

Ebenfalls brandneu unter den beliebtesten Mädchenvornamen ist Frieda. Frida oder Frieda ist die Kurzform von Friederike und bedeutet „die Friedliche“.

Platz #6:

Der Mädchenname Lina verteidigt seinen Rang 6 und bleibt auch im kommenden Jahr im Mittelfeld der beliebtesten Vornamen vertreten.

Platz #5:

Noch eine Titelverteidigerin ist Ella. Dieser klassische und kurze Mädchenname ist vor allem unter Promi-Eltern beliebt, z. B. die kleine Tochter von Amal und George Clooney hört auf diesen schönen Namen.

Platz #4:

Tausche zwei Konsonanten aus und schon sind wir bei Emma, dem Platz 4 der beliebten Trendnamen 2021. Im Vorjahr noch auf Platz 2, werden sich noch immer viele Eltern wieder für diesen klassisch-schönen Mädchennamen entscheiden.

Platz #3:

Der kurze Vorname Mia bleibt auf Erfolgskurs und klettert im Ranking einen Platz weiter nach oben. Als Kurzform von Maria oder Mirjam bedeutet Mia so viel wie „die Geliebte“ oder „Geschenk Gottes“.

Platz #2:

Hannah (in verschiedenen Schreibweisen) rutscht 2021 von Platz 1 auf Platz 2 ab. Der Name kann übersetzt werden als „die Anmutige“. Welcher Mädchenname schafft es 2021 auf den Thron?

Platz #1:

Emilia klettert von Platz 3 nach ganz vorne an die Spitze. Übersetzt bedeutet der Name „die Eifrige“, wie passend! Emilia ist der beliebteste Mädchenname für das Jahr 2021.

Coole Namen – coole Eltern: Wenn dein Kind so heißt, bist du voll entspannt

Coole Namen – coole Eltern: Wenn dein Kind so heißt, bist du voll entspannt
Bilderstrecke starten (103 Bilder)

Beliebte Vornamen für Jungen

Platz #10:

Nur knapp kann sich Felix in den Top 10 der beliebtesten Trendnamen für Jungen halten. Ganze vier Plätze ist der Name im Ranking abgerutscht. Dabei hat er so eine wunderschöne Bedeutung: Felix heißt „der Glückliche“.

Platz #9:

Diesen Trend kann ich bestätigen. In meinem weiten Bekanntenkreis gibt es vier kleine Baby Boys mit dem Namen Theo. Die Kurzform von Theodor verteidigt damit seinen neunten Platz aus dem Vorjahr.

Platz #8:

Im Jahr 2021 werden viele kleine Jungs Elias genannt. Auch dieser Jungenname zählt zu den Überraschungen des neuen Rankings, Elias war 2020 noch nicht in den Top 10 vertreten.

Platz #7:

Leon ist einfach ein Klassiker. Trotz seiner kraftvollen Bedeutung („der Starke“ oder „der Löwe“) ist der beliebte Vorname ganze vier Plätze abgerutscht.

Platz #6:

Henri kann man mit I oder mit Y schreiben. Ganz egal welcher Buchstabe, die Koseform von Heinrich wird es auch im kommenden Jahr wieder in die Top 10 der beliebtesten Jungennamen schaffen.

Platz #5:

Neben Elias ist auch Emil ganz neu im Ranking der beliebten Vornamen 2021. Aus dem Französischen übersetzt bedeutet Emil „der Eifrige“ und ist das männliche Pendant zur Nummer 1 der Mädchen, Emilia.

Platz #4:

Paul rutscht im Ranking zwei Plätze nach hinten, aber auch im kommenden Jahr werden wieder überdurchschnittlich viele Eltern ihren kleinen Jungen Paul nennen.

Platz #3:

Auf Erfolgskurs befindet sich der Name Noah. 2020 noch auf Platz 10 der Trendnamen für Jungs, wird Noah unter Eltern immer beliebter und schafft es sogar bis aufs Treppchen. Noah bedeutet übersetzt „der Tröstende“ oder „der Beruhigende“.

Platz #2:

Auch Finn klettert aufs Treppchen und wird immer beliebter bei Eltern. Skandinavische Vornamen werden auch 2021 voll im Trend sein. Finn bedeutet „der Finne“ oder „der Blonde“.

Platz #1:

Nur ein Name ist noch beliebter als sein Vorgänger und das ist eine echte Überraschung: Matteo wird im kommenden Jahr der beliebteste Vorname für kleine Jungs. Ganze sechs Plätze im Ranking raufgeklettert ist die Koseform von Matthäus, ein altmodischer biblischer Name, der übersetzt „das Geschenk Gottes“ bedeutet.

Es war noch nicht der richtige Name dabei?

Dann klick dich durch unsere zahlreichen Namensgalerien und lass dich von trendigen, seltenen, ausgefallenen oder einfach göttlichen Vornamen von A-Z inspirieren:

Zusätzlich könnt ihr im Buch Vornamen: Von außergewöhnlich bis zeitlos stöbern! Dort findet ihr noch mehr Inspiration und eine Auswahl von mehr als 5.000 verschiedenen Vornamen für euer kleines Wunder.

Gesine Engels-Krone
Das sagtGesine Engels-Krone:

Trends bestätigt

Bei den zahlreichen Kindern unserer Redaktions-Mamas ist beides vertreten: Kinder, die einen Trendnamen tragen und Kinder mit eher seltenen Namen. Bei der Wahl des passenden Namens sollten Eltern sich von solchen Rankings nicht verunsichern lassen. Entweder der Name gefällt (und dann passt er auch zum Kind) oder eben nicht. Was macht es schon aus, dass der Name dann vielleicht zwei- oder dreimal im Kindergarten vergeben ist? Na und, das ist nur die Bestätigung dafür, dass eine große Mehrheit diesen Namen wunderschön findet!

Bildquelle: Gettyimages/Lacheev

Galerien

Lies auch

Teste dich