Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Getestet!
  3. Fernglas-Test: Die meisten sind mit Schadstoffen belastet!

Miese Aussicht

Fernglas-Test: Die meisten sind mit Schadstoffen belastet!

© Getty Images / Halfpoint
Anzeige

Die Natur ganz nah heranholen – mit Ferngläsern geht das. Stiftung Warentest prüfte jetzt in einem aktuellen Fernglas-Test 14 Modelle. Das erschreckende Ergebnis: Zehn davon waren so stark mit Schadstoffen belastet, dass sie mit der Note "Mangelhaft" bei den Experten durchfielen.

Die Prüfer fanden beim aktuellsten Fernglas-Test, der Ende April 2022 veröffentlicht wurde, in den betroffenen Ferngläsern Phthalate, also Weichmacher, die Leber, Nieren und Hoden angreifen können und für die sogar eine hormonartige Wirkung nachgewiesen wurde. Auch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) wurden teilweise in bedenklich hoher Konzentration entdeckt. Sie gelten als krebserregend, können das Erbgut verändern und die Fortpflanzung gefährden. Dafür gab es natürlich ein "Mangelhaft".

Nur drei der 14 untersuchten Geräte zwischen 50 und 800 € schnitten im Fernglas-Test "Gut" ab, zwei "Befriedigend". Wir stellen euch zwei Modelle mit der Note "Gut" und eines mit "Befriedigend" genauer vor – das bestbewertete zu einem günstigen Preis.

Fernglas-Test: Die Testsieger in der Schnellübersicht

Fernglas-Modell Swarovski CL Pocket 10x25 Canon 10x20 IS Nikon Aculon T02 10x21
Optik
Fernglas Test - Swarovski CL Pocket 10x25 100x100
Fernglas Test - Canon 10x20 IS 100x100
Nikon Aculon T02 10x21
Wo kaufen? Ab 738 € (Idealo)* 519,99 € (MediaMarkt)* 79,99 € (Saturn)*
Mittlerer Onlinepreis (Stand: Juni 2022) 740 € 565 € 80 €
Diop­trien­aus­gleich ±5 ±9,2 keine Angabe
Bild­stabilisierung nein ja nein
Gewicht 354 g 442 g 190 g
Stiftung-Warentest-Urteil 1,9 2,3 2,6
Vorteile/Nachteile
  • wasserdicht
  • leicht
  • auf kurze Distanz lässt sich das Bild nicht ideal scharf stellen
  • teurer Preis
  • tolles Bild
  • Schärfe und Kontrast sehr gut
  • Bildstabilisator
  • kleines Sehfeld
  • hoher Preis
  • günstiger Preis
  • sehr gute Haltbarkeit
  • gute Handhabung
  • optische Eigenschaften nur "Befriedigend"
  • PAK-Schadstoffe nachgewiesen

*Preise können ggf. abweichen

So lief der Fernglas-Test von Stiftung Warentest ab

Die getesteten Ferngläser wurden in verschiedenen Disziplinen auf die Probe gestellt, die unterschiedlich gewichtet wurden. So sah der Fernglas-Test im Detail aus:

Testkriterium Gewichtung Das wurde geprüft
Optische Eigenschaften 60 %
  • Bewertung der Abbildungs­leistung (Bild­schärfe und Kontrast, bei großer und kleiner Objekt­entfernung)
  • Prüfung des Okulars
  • Prüfung der Lichtdurchlässigkeit
  • Ermittlung der kürzesten Naheinstellung, bei der das Bild noch als scharf empfunden wurde
  • Ermittlung des Sehfelds für Nutzer*innen mit und ohne Brille
Handhabung 20 %
  • Prüfung der Gebrauchsanweisung
  • Bewertung der Benutzung der Ferngläser (Anpassen und Einstellen auch für Brillen­träger, Griffig­keit und Reinigung)
  • Bewertung des Transports
Haltbarkeit 15 %
  • Simulation eines längeren Alltagsein­satz durch UV-Bestrahlung, trockene und feuchte Wärme, Kälte in einer Klimakammer und Regen in einer Wasser­kabine
  • Begutachtung, ob die Fern­gläser noch funk­tionierten, und Bewertung in welchem Zustand sie waren.
Schadstoffe 5 % Untersuchung der Produkt­bestand­teile, die länger mit der Haut in Kontakt kommen (Gehäuse, Augen­muscheln und Trage­riemen), auf kurz­kettige Chlorparaf­fine, poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe und Phthalate

Fernglas-Test: Die Siegermodelle im Detail

Swarovski CL Pocket 10x25

Fernglas Test - Swarovski CL Pocket 10x25
Der Testsieger im Fernglas-Test von Stiftung Warentest: Swarovski CL Pocket 10x25. Bildquelle: Hersteller

Das Modell Swarovski CL Pocket 10x25 ist mit der Gesamtnote 1,9 der Testsieger im Fernglas-Test 2022 von Stiftung Warentest. Es ist aber leider auch eines der teuersten geprüften Binokulare: Im Onlinemittel kostet es stolze 740 €. Über Idealo kann man es derzeit etwas günstiger ergattern – für 738 €.

Wer bereit ist, das zu investieren, bekommt ein kleines, robustes und mit 354 g recht leichtes Gerät, das sich optimal zum Mitnehmen eignet. Großes Plus für Touren bei schlechtem Wetter oder auf dem Wasser: Es ist wasserdicht und Bestand den Tauchtest ohne Probleme. Laut Stiftung Warentest stimmen Kontrast und Bildschärfe, die Bildhelligkeit bezeichnen die Tester als "gut" und die Größe des Sehfelds als "anständig". Schadstoffe wurden im Swarowski-Fernglas keine nachgewiesen.

Einziger Kritikpunkt der Experten: Das Bild lasse sich auf kurze Distanz nur "mittelprächtig scharf stellen". Das Fazit insgesamt: "Ideal für Wanderungen oder Bergtouren."

Canon 10x20 IS

Fernglas Test - Canon 10x20 IS
Landete mit der Gesamtnote 2,3 auf dem zweiten Rang im Fernglas-Test: Canon 10x20 IS. Bildquelle: Hersteller

Mit der Gesamtnote 2,3 reiht sich das Canon 10x20 IS direkt hinter dem Swarowski-Modell im Fernglas-Test ein. Mit einem mittleren Onlinepreis von 565 € ist aber auch dieses Gerät kein Schnäppchen. Bei Media Markt kann man aktuell wenigstens ein bisschen sparen: Dort kostet es 519,99 €.

Hier kaufen:

CANON 10x20 IS 10x, 20 mm jetzt ab 519,99 € bei MediaMarkt
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 01.12.2022 22:59 Uhr

Die Tester schwärmen von dem "tollen Bild" des Canon-Binokulars. Auch Schärfe und Kontrast sind bei dem Modell "spitze", die Bildhelligkeit "gut". Anders als der Testsieger von Swarowski vergrößert es auch auf geringe Entfernung "ordentlich". Durch das kleine Sehfeld falle aber das Orientieren bei der Motivsuche schwer. Das Gesamtresultat von Stiftung Warentest: "Taugt für unterwegs, mit Bildstabilisator vielseitig ein­setz­bar."

Nikon Aculon T02 10x21

Fernglas Nikon Test
Auf dem dritten Rang im aktuellen Fernglas-Test: Nikon Aculon T02 10x21. Bildquelle: Hersteller

Mit nur rund 80 € im Onlinemittel ist das Nikon Aculon T02 10x21, das mit der Gesamtnote 2,6 bewertet wurde, deutlich preisgünstiger. Kaufen kann man es beispielsweise über Saturn für 79,99 €.

Hier kaufen:

NIKON Aculon T02 10- fach, 21 mm, Fernglas jetzt ab 79,99 € bei Saturn
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 01.12.2022 21:11 Uhr

Die optischen Eigenschaften dieses nur 190 g schweren Budget-Modells schneiden bei den Experten mit der Note 3,2 nur "Befriedigend" ab. Negativ fiel ihnen auch hier das kleine Sehfeld auf. Die Handhabung dagegen: "Gut" (2,2). In Sachen Haltbarkeit kam das Nikon-Gerät mit der Note 0,9 sogar deutlich besser weg als die teuren Testsieger von Canon und Swarowski. Negativ: Da poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe (PAK) nachgewiesen werden konnten, gab es beim Testkriterium Schadstoffe insgesamt nur eine 3,4.

Unser Spartipp: In den Farben Rot und Blau kostet das Nikon-Fernglas bei Amazon mit 59,99 € ganze 20 € weniger:

Nikon Aculon T02 8x21 Fernglas, rot
Nikon Aculon T02 8x21 Fernglas, rot
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 01.12.2022 13:16 Uhr
Nikon Aculon T02 8x21 Fernglas, blau
Nikon Aculon T02 8x21 Fernglas, blau
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 01.12.2022 09:07 Uhr

So erkennt ihr ein gutes Fernglas

Klar, am wichtigsten ist, dass ein Fernglas keine gesundheitsbedenklichen Schadstoffe enthält. Aber auch andere Komponenten machen ein gutes Fernglas aus, z.B.:

  • Vergrößerung: Dafür steht die erste der beiden Zahlen, die auf jedem Fernglas zu finden sind (z.B. 10 x 20). Sie gibt an, wie stark das Fernglas vergrößert. Ein Beispiel: Lautet die Zahl 10, dann holt das Fernglas das Motiv zehn Mal näher heran. Ein Tier in 20 Meter Entfernung erscheint dann so, als wäre es nur zwei Meter weg.
  • Objektivöffnung: Das ist die zweite Zahl. Sie gibt den Durchmesser des Objektivs an. 20 steht hier etwa für 20 mm. Je größer der Durchmesser ist, desto mehr Licht fängt das Gerät ein.
  • Lichtstark/Lichtschwach: Ist ein Fernglas lichtstark (Objektivöffnung ab 42 mm), kann man es auch gut in der Dämmerung benutzen. Für kleinere Objektöffnungen benötigt man dagegen gutes Tageslicht.
  • Lichtdurchlässigkeit: Der Prozentwert bei der Lichtdurchlässigkeit gibt an, wie viel Licht beim Auge ankommt. Je höher er ist, desto besser.
  • Größe/Gewicht: Wer stundenlang Vögel beobachten möchte, der braucht ein Fernglas, das groß und schwer ist, denn das liegt besser in der Hand und funktioniert auch bei schlechteren Lichtverhältnissen. Für Wanderungen sind kleine, leichte Modelle besser.

Quelle: Stiftung Warentest

Warum in die Ferne schweifen? Auch in Deutschland gibt es wunderschöne Orte, die kaum einer kennt:

Urlaub: Wunderschöne Orte in Deutschland, die kaum einer kennt Abonniere uns
auf YouTube

Ferientest: Welcher Urlaub passt wirklich zu uns?

Na, hat dir "Fernglas-Test: Die meisten sind mit Schadstoffen belastet!" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.