Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Go-Kart Test & Vergleich: Diese 4 Modelle sind der Renner

Go-Kart Test & Vergleich: Diese 4 Modelle sind der Renner

Kinderfahrzeuge

Wer kennt's? Euer Kind ist erst glücklich (und schön müde am Abend), wenn es sich so richtig ausgetobt hat. Außerdem will es am liebsten jedes Kinderfahrzeug, das es draußen sieht, probefahren. Dann sorgt ein Go-Kart garantiert für ordentlich Spaß und die Kleinen lernen dabei auch noch richtig viel. Diese 4 Modelle haben uns in unserem Test überzeugt und kommen bestimmt auch unterm Weihnachtsbaum gut an.

Bei Stiftung Warentest gibt es aktuell keine Testergebnisse zu Go-Karts. Deshalb berufe ich mich bei diesem Vergleich auf persönliche Erfahrungen, Kundenbewertungen und Sicherheitsmerkmale aus dem Online-Produktvergleich. Im Fokus sind u.a. Preis, Ausstattung, Größe, Gewicht und Belastbarkeit.

Eltern entscheiden sich besonders häufig für diese Modelle:

Produkt Preis Altersempfehlung Belastbar bis Wo zu kaufen
Berg Pedal Gokart Buzzy Nitro 116,36 €* 2 - 5 Jahre 30 kg Bei Amazon
Berg Pedal Gokart Buddy B-Orange 248 €* 3 - 8 Jahre 50 kg Bei Amazon

Lightning Go-Kart Race Green von Hauck

129,99 €* 4 - 8 Jahre 50 kg Bei Amazon

ArtSport 2-Sitzer Gokart

 269,50 €*  ab 8 Jahren Vordersitz: 80 kg

Rücksitz: 25 kg

Bei Amazon

*Preis kann sich später ändern

Das ist das beliebteste Go-Kart für kleinere Kinder

Berg Pedal Gokart Buzzy Nitro

Das "Berg Pedal Gokart Buzzy Nitro" ist geeignet für Kinder von 2 - 5 Jahren, Bildquelle: Amazon

Mit diesem Tretauto können schon die ganz kleinen Go-Kart-Fans in die Pedale treten. Das Modell "Buzzy Nitro" (116,36 €* z.B. über Amazon) wird von einem der führenden Hersteller auf dem Markt produziert: BERG. Eltern berichten, dass ihre Kinder die Handhabung sehr schnell und intuitiv im Griff hatten. Das Tretauto ist einfach zu lenken und hat auch sonst sehr gute Fahreigenschaften.

Weiterer Pluspunkt: Das Go-Kart hält einiges aus. Es ist sehr robust und strapazierfähig. Rundum also ein super Tretauto für Einsteiger!

Das sagen die Nutzer:

Das "Berg Pedal Gokart Buzzy Nitro" wurde bei Amazon 698 Mal bewertet. Im Schnitt erhält es 4,7 von 5 Sternen.

Berg Pedal Gokart Buzzy Nitro
Berg Pedal Gokart Buzzy Nitro

Alles Wichtige im Überblick:

Marke BERG TOYS
Altersempfehlung 2 - 5 Jahre
Größe (L/B/H) 83 x 50 x 49 cm
Material Kunststoff, Metall
Artikelgewicht 7 kg
Belastbar bis 30 kg
Mindestgröße des Fahrers 80 cm
Maximalgröße des Fahrers 120 cm
Andere Farben erhältlich Ja
Aufbau Dauert laut Hersteller ca. 30 Minuten
Bremse Rücktrittbremse
Reifen

Flüsterleise EVA-Massivreifen

Details
  • Verstellbarer Lenker und Sattel
  • Pendelachse für bessere Bodenhaftung
  • Pedale drehen sich beim Rollen nicht mit
  • Kettenkasten komplett geschlossen
  • TÜV-geprüft

Das ist unser Style-Sieger

Berg Pedal Gokart Buddy B-Orange

Das "Berg Pedal Gokart Buddy B-Orange" können Kinder zwischen 3 und 8 Jahren nutzen, Bildquelle: Amazon

Mit diesem besonders schicken Modell von BERG (248,00 €* z.B. über Amazon) haben die etwas größeren Kinder richtig viel Spaß. Der Hersteller empfiehlt die Nutzung zwar erst ab 3 Jahren. Dafür wächst es aber gut mit und euer Kind hat auch einige Zeit etwas von diesem Tretauto. Dank des hochwertigen Materials könnt ihr davon ausgehen, dass es auch nach ein paar Jahren noch sehr gut in Schuss ist.

Für erfahrene kleine Rennfahrer eignet sich das vorhandene BFR-System besonders gut: Sie können mit den Pedalen bremsen und sofort nach dem Anhalten rückwärts fahren.

Das sagen die Nutzer:

Das "Berg Pedal Gokart Buddy B-Orange" wurde bei Amazon 361 Mal bewertet. Im Schnitt erhält es 4,8 von 5 Sternen.

Berg Pedal Gokart Buddy B-Orange
Berg Pedal Gokart Buddy B-Orange
Marke BERG TOYS
Altersempfehlung 3 - 8 Jahre
Größe (L/B/H) 115 x 65 x 63 cm
Material Stahl
Artikelgewicht 18 kg
Belastbar bis: 50 kg
Mindestgröße des Fahrers 100 cm
Maximalgröße des Fahrers 140 cm
Andere Farben erhältlich Ja
Aufbau Dauert laut Hersteller ca. 15 Minuten
Bremse Rücktrittbremse
Reifen

Luftreifen

Details
  • Verstellbarer Lenker und Sattel
  • Pendelachse für bessere Bodenhaftung
  • Man kann vorwärts und rückwärts fahren und hat einen Freilauf
  • Durch kugelgelagerte Räder verringert sich der Rollwiderstand
  • Pedale drehen sich beim Rollen nicht mit
  • Kettenkasten komplett geschlossen
  • TÜV-geprüft

Das ist unser Preis-Leistungs-Sieger

Lightning Go-Kart Race Green von Hauck

Hauck Lightning Pedal Go-Kart für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren, Bildquelle: mytoys

Dieses Go-Kart von Hauck (129,99 €* z.B. über myToys) ist nicht nur ein echter Hingucker. Sowohl Tretauto-Einsteiger kommen sehr gut damit zurecht, als auch erfahrenere Go-Kart-Fans. Das Tretauto verfügt über eine Handbremse, die auf beide Hinterräder wirkt. Der Vorteil: Euer Kind hat das Tempo immer gut unter Kontrolle. Dank der gummierten Räder hat euer Kinder besonders gute Bodenhaftung, auch wenn es mal holprig ist.

Weitere Vorteile: Das Tretauto hat mit seinen knapp zehn Kilo ein relativ geringes Eigengewicht. Außerdem ist der Kettenkasten komplett geschlossen.

Das sagen die Nutzer:

Das "Lightning Go-Kart Race Green von Hauck" wurde bei Amazon 226 Mal bewertet. Im Schnitt erhält es 4,5 von 5 Sternen.

Hauck Lightning - Go-Kart Race Green
Hauck Lightning - Go-Kart Race Green
Marke Hauck
Altersempfehlung 4 - 8 Jahre
Größe (L/B/H) 97 x 53,5 x 56 cm
Material Metall
Artikelgewicht 9,6 kg
Belastbar bis 50 kg
Mindestgröße des Fahrers 90 cm
Maximalgröße des Fahrers 110 cm
Andere Farben erhältlich Ja
Aufbau Dauert laut Erfahrungsberichten ca. 15 Minuten
Bremse Handbremse für beide Hinterräder
Reifen

Kunststoffräder mit Gummiprofil

Details
  • Für Fahranfänger konzipiert
  • Robuster Stahlrohrrahmen
  • 3-fach verstellbarer Sitz
  • Geschlossener Kettenkasten
  • Leicht und robust

Das ist das beliebteste Go-Kart für größere Kinder

ArtSport 2-Sitzer Gokart

ArtSport 2-Sitzer Gokart für Kinder ab 8 Jahren, Bildquelle: Amazon

Dieses Go-Kart von ArtSport (269,95 €* z.B. über Amazon) ist etwas für ältere Rennauto-Fans. Euer Kind kann es sowohl bei gemütlichen Fahrten in der Nachbarschaft als auch im Gelände nutzen, wenn es mal etwas wilder zugehen darf. Und das Tolle ist: Freundin oder Freund können hinten mitfahren. Der Sitz vorne ist 4-fach verstellbar, der hintere 2-fach verstellbar.

Dieses Modell verfügt über sehr robuste Luftreifen mit Stahlfelgen, die für einen angenehmen Fahrkomfort sorgen. Außerdem sind die Räder und Achsen kugelgelagert, sodass sich das Go-Kart mit wenig Kraftaufwand fahren lässt.

Das sagen die Nutzer:

Das "ArtSport 2-Sitzer Gokart" wurde bei Amazon 174 Mal bewertet. Im Schnitt erhält es 3,9 von 5 Sternen.

ArtSport 2-Sitzer Gokart
ArtSport 2-Sitzer Gokart
Marke ArtSport
Altersempfehlung ab 8 Jahren
Größe (L/B/H) 199 x 79 x 89 cm
Material Metall, Kunststoff
Artikelgewicht 51 kg
Belastbar bis Vordersitz: 80 kg

Rücksitz: 25 kg

Reflektoren Ja
Andere Farben erhältlich Ja
Aufbau Ist laut Erfahrungsberichten unkompliziert
Bremse Handbremse
Reifen

Luftreifen mit Stahlfelgen

Details
  • 2 Sitze
  • Sitz und Lenker verstellbar
  • Kugelgelagerte Achsen
  • Kettenantrieb (Kettenkasten vollständig geschlossen)
  • Kupplung mit zuschaltbarem Freilauf
  • Vor- und Rückwärtsgang
Welches Weihnachts-Plätzchen bin ich?
Welches Weihnachts-Plätzchen bin ich?
Quiz starten

Checkliste: Worauf muss ich bei einem Go-Kart für Kinder achten?

  1. Alter: Bei den meisten Herstellern liegt das Einstiegsalter für Go-Karts bei drei Jahren. Ausschlaggebend ist aber natürlich auch, wie mobil euer Kind ist und welche Erfahrungen es schon mit Fahrgeräten gesammelt hat. Außerdem sind Körpergröße und Gewicht entscheidend. Deshalb gibt es auch Modelle, die schon 2-Jährige nutzen können.
  2. Aufsicht: Vor allem kleinere Kinder brauchen etwas Zeit, um sich an das neue Fahrerlebnis zu gewöhnen. Aber auch größere Kinder müssen sich erst auf das neue Fahrzeug und die Eigenschaften einstellen. Und da es sich ja schon um sehr große Fahrgeräte handelt, bitte immer gut aufpassen!
  3. Wo fahren: Der normale Straßenverkehr ist selbstverständlich tabu. In Haus, Garten, Nachbarschaft oder anderem sicheren Außengelände kann euer Kind durch die Gegend flitzen.
  4. Geschwindigkeit: Bitte achtet darauf, dass euer Kind mit moderater Geschwindigkeit unterwegs ist und noch gut die Kontrolle über das Go-Kart hat. Vor allem beim Abbiegen bitte aufpassen, dass das Tempo nicht zu hoch ist, weil das Go-Kart dann leicht umkippen kann. Um Unfälle zu vermeiden, ist es auch ganz wichtig, dass sich die Kleidung eures Kindes (Schals, Schnürsenkel etc.) nicht in den Pedalen/der Kette verfängt.
  5. Verstellbarer Sitz und Lenker: Es lebe die Langlebigkeit. Damit euer Kind das Tretauto möglichst mehrere Jahre nutzen kann, sollten Sitz und Lenker unbedingt verstellbar sein.
  6. Gangschaltung: Kann das Go-Kart haben, muss es aber nicht zwingend. Insbesondere kleinere Kinder sind damit zunächst überfordert. Wenn euer Kind aber schon etwas älter ist und auch noch häufig in freiem Gelände mit dem Tretauto unterwegs ist, dann bietet sie sich an. Größere Kinder sind generell etwas anspruchsvoller was die Ausstattung betrifft.
  7. Reifen: Sollen beim Fahren vor allem unebene Flächen (Kies, Rasen etc.) ausgeglichen werden, dann bieten sich für einen besseren Fahrkomfort Luftreifen an. Ist die Strecke meist eben, sind Kunststoffreifen eine gute Wahl.
  8. Bremse: Vor allem für kleine Kinder reicht es, wenn sie erst einmal lernen, wie eine Rücktrittbremse funktioniert. Das passiert meist intuitiv. Eine Handbremse ist gut geeignet für Kinder, die schon etwas größer sind und vielleicht schon Erfahrungen mit Tretautos gesammelt haben.
  9. Was wird gefördert: Kleine Rennfahrer lernen beim Fahren mit dem Go-Kart so einiges. Sie müssen schließlich gleichzeitig die Pedale treten, lenken, bremsen und auch im Blick haben, in welche Richtung sie fahren wollen. Das verbessert u.a. Koordination, Orientierung und Grob- und Feinmotorik, Ausdauer und Reaktionsvermögen. Außerdem können eure Kinder auch richtig kreativ werden und ihrer Fantasie freien Lauf lassen, indem sie sich zum Beispiel mit Kreide ihre eigene Rennstrecke aufmalen. Und Bewegung an der frischen Luft tut immer gut.

Die besten Back-Rezepte für die Weihnachtszeit in der Familie

Die besten Back-Rezepte für die Weihnachtszeit in der Familie
Bilderstrecke starten (20 Bilder)

Kleiner Racer

Unser Sohn steht echt voll auf Speed. Je schneller er mit seinem Dreirad den Berg runterkommt, desto besser. Zumindest für ihn. Meinem Mama-Herz rutscht da schon mal das Herz in die Hose. Aber ich will ihn natürlich auch nicht ausbremsen. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass demnächst (mal wieder) ein neues Fahrgerät bei uns einziehen wird. Vielleicht ein Go-Kart zum 2. Geburtstag. Mal sehen, wo wir dafür noch Platz finden...

Bildquelle: Getty Images/Imgorthand, Amazon
Galerien
Lies auch