Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Olivenöl-Test 2021: Ein beliebtes Bio-Produkt fiel bei Stiftung Warentest komplett durch

Olivenöl-Test 2021: Ein beliebtes Bio-Produkt fiel bei Stiftung Warentest komplett durch

Getestet!

Es steht in so gut wie jeder Küche: Olivenöl. Und das völlig zurecht! Schließlich ist es gesund, schmeckt gut und eignet sich zum Braten, Kochen und für Salate & Co.. Doch es gibt extreme Qualitäts- und Geschmacksunterschiede, wie ein aktueller Olivenöl-Test von Stiftung Warentest beweist.

Diese Olivenöle nahm Stiftung Warentest unter die Lupe

Im neuesten Olivenöl-Test, der im Oktober 2021 veröffentlicht wurde, prüfte Stiftung Warentest 27 Öle der höchsten Güteklasse "nativ extra", die zwischen 4,50 und 52 € pro Liter kosten. Es sind sowohl Discounter-Produkte, als auch bekannte Marken und Gourmet-Öle dabei, darunter zwölf in Bio-Qualität. Das Ergebnis in aller Kürze: Es waren gute und mittelmäßige Olivenöle dabei, aber auch welche, die geschmacklich wenig überzeugten und sogar welche, die schadstoffbelastet sind.

Gute Nachricht: Für ein ordentliches Olivenöl muss man nicht tief in die Tasche greifen. Unter den besten Ölen sind auch einige, die günstig sind – ab 5,35 € pro Liter. Wir zeigen euch vier der Testsieger genauer. Und verraten euch, von welchen ihr besser die Finger lassen solltet.

Olivenöl-Test 2021: Die Testsieger im Schnellüberblick

Name des Olivenöls Natives Olivenöl extra von Artgerecht Phenolio Natives Olivenöl extra Poly­phenol von Mani Bläuel Natives Olivenöl extra von Bertolli Originale Natives Olivenöl extra von dmBio
Herkunftsland Spanien Griechenland EU EU
Art der Erzeugung biologisch biologisch konventionell biologisch
Inhalt 0,5 l 0,375 l 0,5 l 0,75 l
Mittlerer Ladenpreis 24 € 10 € 4,55 € 4,75 €
Preis pro Liter 48 € 26,70 € 9,10 € 6,35 €
Urteil von Stiftung Warentest 1,8 2,2 2,3 2,3

Die Sieger des Olivenöl-Tests 2021 im Detail

Natives Olivenöl extra von Artgerecht Phenolio

Olivenöl-Test 2021
Testsieger mit der Gesamtnote 1,8: das Native Olivenöl extra von Artgerecht Phenolio. Bildquelle: Hersteller

Es ist mit 48 € pro Liter eines der teuersten Öle im Olivenöl-Test: das Native Olivenöl extra von Artgerecht Phenolio. Doch die Investition in dieses hochwertige Gourmet-Produkt lohnt sich offenbar: Mit der Gesamtnote 1,8 schnitt es im aktuellen Olivenöl-Test von Stiftung Warentest von allen 27 getesteten Ölen am besten ab. Nur ein weiteres konnte ebenfalls eine Note 1,8 absahnen.

Hier kaufen:

art´gerecht PHENOLIO - 500ml | Bio-Olivenöl mit extra hohem Polyphenolgehalt in Demeter Qualität
art´gerecht PHENOLIO - 500ml | Bio-Olivenöl mit extra hohem Polyphenolgehalt in Demeter Qualität

Besonders begeistert zeigten sich die Tester von der sensorischen Qualität, die sie mit 1,2 bewerteten. Den Geschmack beschreiben sie als "intensiv fruchtig, grün, deutlich bitter und deutlich scharf". Sie halten es für "sehr gut ausgewogen" und entdecken "Noten von Tomaten­strauch, Gras, grüner Mandel, Arti­schocke, Pfeffer".

Natives Olivenöl extra Poly­phenol von Mani Bläuel

Olivenöl getestet
Wurde beim Olivenöl-Test insgesamt mit 2,2 gewertet: das Native Olivenöl extra Poly­phenol von Mani Bläuel. Bildquelle: Hersteller

"Gut" kam bei den Experten auch das Native Olivenöl extra Poly­phenol von Mani Bläuel weg: Es wurde mit der Gesamtnote 2,2 bewertet.

Hier kaufen:

Mani Bläuel Olivenöl mit 350 mg/kg Polyphenolen, nativ extra (375 ml) - Bio
Mani Bläuel Olivenöl mit 350 mg/kg Polyphenolen, nativ extra (375 ml) - Bio

Für moderate 26,70 € pro Liter bekommt man ein Olivenöl aus Griechenland, das "mittel­fruchtig, grün, mittel­bitter und mittel­scharf" schmeckt. Die Tester beurteilen es als "gut aus­gewogen" und schmecken Noten von Banane, grüner Mandel, Blüten, Walnuss heraus.

Natives Olivenöl extra von Bertolli Originale

Olivenöl gut getestet
Kam mit der Gesamtnote 2,3 im Olivenöl-Test gut weg: Natives Olivenöl extra von Bertolli Originale. Bildquelle: Hersteller

Mit der Gesamtnote 2,3 kam ein konventionell hergestelltes Olivenöl aus dem Supermarktregal gut weg: Das natives Olivenöl extra von Bertolli Originale ist mit 9,10 € pro Liter auch noch recht günstig.

Hier kaufen:

Bertolli Natives Olivenöl Extra Originale, hochwertiges Olivenöl, 2er Pack (2 x 250 ml)
Bertolli Natives Olivenöl Extra Originale, hochwertiges Olivenöl, 2er Pack (2 x 250 ml)

Das Öl aus Oliven aus der EU wird als "mittel­fruchtig, grün, mittel­bitter und mittel­scharf" beschrieben. Es sei ebenfalls "gut aus­gewogen" und enthalte "Noten von reifer Mandel, Blättern, Gras, Olive".

Natives Olivenöl extra von dmBio

Olivenöl dm
Wurde ebenfalls mit 2,3 bewertet: das Native Olivenöl extra von dmBio. Bildquelle: Hersteller

Ein Produkte aus dem Drogeriemarkt ist unser Preis-Leistungs-Sieger: Für gerade einmal 6,35 € pro Liter bekommt man mit dem Nativen Olivenöl extra von dmBio ein gutes Öl in Bio-Qualität. Das findet auch Stiftung Warentest und beurteilte es im Olivenöl-Test mit der Gesamtnote 2,3.

Den Geschmack finden die Experten "mittel­fruchtig, grün, mittel­bitter und mittel­scharf". Das "gut aus­gewogene" Öl enthalte "Noten von grüner Mandel, Banane, reifer Mandel".

Dieses beliebte Bio-Olivenöl fiel beim Olivenöl-Test durch

Olivenöl-Test Alnatura
Viel bei den Testern komplett durch: das Native Olivenöl extra von Alnatura. Bildquelle: Hersteller

Oje! Ausgerechnet ein sehr beliebtes und bekanntes Olivenöl in Bio-Qualität bewerteten die Tester von Stiftung Warentest mit der mangelhaften Gesamtnote 5,0: das Native Olivenöl extra von Alnatura.
Da das Produkt ranzig schmeckte, vergaben sie in Sachen sensorische Qualität eine 5,0, was automatisch zur Abwertung führte. Auch die Deklaration sei mangelhaft: Es dürfe nicht "nativ extra" genannt werden, da es "sensorisch fehlerhaft" ist.

So ging Stiftung Warentest beim Olivenöl-Test 2021 vor

Testkriterium Gewichtung Das wurde geprüft
Sensorische Qualität 60 % Eine Verkostergruppe (akkreditierte Mitglieder des Internationalen Olivenrats) prüfte nach EU-Olivenölverordnung den Gesamteindruck:
  • Welche positiven Ausprägungen hat das Öl?
  • Wie nach­haltig sind die sensorischen Eindrücke?
  • Wie ausgewogen sind alle Eindrücke im Zusammen­spiel?
Chemische Qualität 10 % Identitäts- und Qualitäts­kontrolle der Grenzwerte chemischer Parameter nach der Olivenölverordnung. Bestimmung der/des
  • Per­oxidzahl
  • Extinktion bei 232 und bei 270 nm
  • Wachs­gehalts
  • Fett­säure­methylester und -ethylester
  • Sterine
Schadstoffe 10 % Untersuchung der Olivenöle auf Pestizide, Restlöse­mittel, poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe (PAK), Weichmacher, Schwer­metalle, Arsen und Mineral­ölkohlen­wasser­stoffe
Nutzungsfreundlichkeit der Verpackung 5 %
  • Bieten Verpackungen einen Schutz vor Licht?
  • Tragen sie Recycling­hinweise?
  • Weisen sie eine Originalitäts­sicherung auf?
  • Kann man die Produkte problemlos öffnen?
  • Lassen sie sich gut und sauber dosieren?
  • Ist es einfach, die Behält­nisse wieder dicht zu verschließen?
Deklaration 15 % Begut­achtung auf Basis lebens­mittel­recht­licher Vorschriften, ob die deklarierten Angaben voll­ständig und richtig sind.

Warum Olivenöl so gesund ist

Im Olivenöl aus dem Mittelmeerraum beträgt der Anteil der Ölsäure laut Stiftung Warentest etwa 70 Prozent. Diese einfach ungesättigte Fettsäure kann sich positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken und vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen. Aber auch die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe (zum Beispiel Polyphenole) sind sehr gesund: Sie tragen bei regelmäßigem Verzehr dazu bei, dass die Blutfette für oxidativem Stress bewahrt werden.

Ihr steht – genau wie wir – auf die Tests von Stiftung Warentest, Öko-Test und Co.? Auf diese fünf Dinge solltet ihr achten:

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: Getty Images / dulezidar

Na, hat dir "Olivenöl-Test 2021: Ein beliebtes Bio-Produkt fiel bei Stiftung Warentest komplett durch" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch