Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Getestet!
  3. Schnellkochtopf-Test: Die Top-Modelle bei Stiftung Warentest & unsere Favoriten

Fix fertig

Schnellkochtopf-Test: Die Top-Modelle bei Stiftung Warentest & unsere Favoriten

Schnellkochtopf-Test - Schnellkochtopf
© Getty Images/siims

Wenn die Kinder "Hunger!" schreien, sollte es mit dem Kochen am besten ganz schnell gehen, denn mit jeder verstrichenen Minute rückt der Moment des (vermeintlichen) Verhungerns in greifbare Nähe. Ein Schnellkochtopf verspricht leckere und gesunde Mahlzeiten in Rekordzeit, aber wie sieht's damit eigentlich in der Praxis aus? Lohnt sich die Anschaffung? Welches sind die besten Modelle und was genau kann man damit alles zaubern? Diese und weitere Fragen beantwortet Stiftung Warentest im großen Schnellkochtopf-Test.

Schnellkochtopf-Test: Die besten Modelle im Überblick

Stiftung Warentest hat zuletzt 2019 Schnellkochtöpfe getestet. Da es sich hier aber nur um eine kleine Auswahl handelte, haben wir uns zusätzlich durch sämtliche große Onlineshops und Verbraucherportale geklickt, um herauszufinden, welche Modelle bei den Käufer*innen am besten ankommen. Das Fazit: Qualität muss nicht immer teuer sein. Das sind die "Stiftung Warentest"-Sieger sowie die beliebtesten Schnellkochtöpfe mit 4,5 bis 6,5 l Füllmenge.

TestsiegerPlatz 2Amazon TippPreis-Leistungs-Sieger
Fissler Vitavit Premium
Fissler Vitavit Premium
ab 289,90 €
WMF Perfect Premium
WMF Perfect Premium
ab 151,00 €
Fissler Vitaquick
Fissler Vitaquick
ab 175,25 €
Tefal Secure 5
Tefal Secure 5
ab 59,59 €
WMF Perfect
WMF Perfect
ab 115,03 €
Amazon Basics Schnellkochtopf
Amazon Basics Schnellkochtopf
ab 44,99 €
Bewertung
Stiftung Warentest
Gut (1,9)
Stiftung Warentest
Gut (2,0)
Stiftung Warentest
Gut (2,1)
-
Stiftung Warentest
Gut (2,1)
-
Pro & Contra
  • 4 Kochstufen
  • Druck­anzeige
  • Abdampffunktion
  • Aufsetzhilfe & Verriegelungsanzeige
  • 2 Garstufen
  • Druck­anzeige
  • rostfrei & säurefest
  • kontrollierter Dampfauslass
  • Sicherungsdeckel
  • Induktions-kompatibler Sockel
  • 2 Garstufen
  • Füllstandsanzeige
  • 5-fach Sicherheitssystem
  • Starker Induktionsboden
  • 2 Kochstufen
  • 10 Jahre Garantie
  • 2 Kochstufen
  • Einhand-Kochstufenregler
  • 3 Jahre Garantie
  • 2 Kochstufen
  • Wasserstandsanzeige
  • Sichere Bakelit-Griffe
Weitere Produktdetails
Geeignet füralle Herdartenalle Herdartenalle Herdartenalle Herdartenalle Herdarten ‎alle Herdarten ‎
Fassungsvermögen 6 l6,5 l4,5 l6 l4,5 l 6 l
Maße43 x 25 x 23.5 cm‎45 x 25,5 x 25 cm19,6 x 29,6 x 40,2 cm25 x 29 x 45 cm42 x 26 x 21 cm‎25.2 x 43.99 x 16.51 cm
Gewicht3,1 kg3,4 kg2,86 kg4 kg3,42 kg2,61 kg
MaterialEdelstahlCromargan-EdelstahlEdelstahl, KeramikEdelstahlCromargan-Edelstahl Edelstahl
BetriebsmodusManuellManuellManuellManuellAutomatischManuell
Spülmaschinengeeignet
Ausnahme: Dichtungsring & Deckelgriff
Ausnahme: Dichtungsring, Kochventil & Deckelstiel
Ausnahme: Ventil & Dichtung
Ausnahme: Deckelgriff & Dichtungsring
Ausnahme: Deckel
Verfügbar bei289,90 €299,00 €Galaxus N/A 151,00 €Coolblue151,00 €Galaxus153,96 €199,99 € N/A 175,25 €211,90 €219,81 €59,59 €Galaxus59,59 €59,99 €Alternate62,90 €Proshop70,17 €Galaxus115,03 €124,38 €139,87 €44,99 €

Schnellkochtopf-Test: So hat Stiftung Warentest geprüft

Insgesamt hat Stiftung Warentest zehn Kochtöpfe in fünf verschiedenen Disziplinen geprüft, die jeweils unterschiedlich gewichtet wurden. Für die Bewertung der Garleistung (20 %) wurden die Aufheiz­zeit, das Wärmehaltevermögen, die Genauigkeit der Garstufen und Druck­anzeige, sowie das Aufheizen und Abdampfen untersucht. Die Hand­habung (45 %) wurde unter anderem anhand der Gebrauchsanleitung, des Öffnens und Schließens des Topfes, der Hand­lich­keit der Griffe und der Reinigung beurteilt.

In der Disziplin Sicherheit (15 %) wurden vor allem die Temperaturen an den Griffen und Bedien­elementen sowie beim Öffnen des Schnellkochtopfes untersucht. Die Stabilität und Halt­barkeit sowie der Energieverbrauch gingen mit jeweils 10 % in die Gesamtwertung mit ein.

Anzeige

Schnellkochtopf-Test: Die besten Modelle im Detail

Fissler Vitavit Premium

Schnellkochtopf-Test - Fissler Vitavit Premium
© Fissler

Der Fissler Vitavit Premium ist mit der Gesamtnote 1,9 der offizielle Schnellkochtopf-Testsieger – dafür aber auch das teuerste vorgestellte Modell. Er besteht aus Edelstahl, ist für alle Herdarten geeignet und kann mit gleich vier fixierten Kochstufen aufwarten, darunter sogar eine Bratstufe. Bestnoten gab es für die Aufheizzeit, das Wärmehaltevermögen und das Einstellen und Erkennen der Garstufen und Druckanzeige. Aber auch in den Disziplinen Sicherheit, Stabilität und Energieverbrauch schnitt dieses Modell durchweg "gut" ab.

Fissler Vitavit Premium jetzt ab 289,90 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 30.05.2024 06:49 Uhr

Auch die Käufer*innen bei Amazon und Co. zeigen sich mit dem Fissler-Modell sehr zufrieden. So resümiert eine Nutzerin: "Gute Qualität, einfach in der Handhabung, gut zu reinigen." Eine andere lobt: "Wie erwartet, ein Top-Gerät, genau richtig für unsere achtköpfige Großfamilie."

WMF Perfect Premium

Schnellkochtopf-Test - WMF Perfect Premium
© WMF

Mit der Gesamtnote 2,0 landet der Perfect Premium von WMF bei Stiftung Warentest auf Platz 2. Beim Wärmehaltevermögen ist er sogar Testsieger, aber auch für die Stabilität und Halt­bar­keit gab es ein "Sehr gut". "Gut" schnitt das WMF-Modell in den Disziplinen Garen, Handhabung, Sicherheit und Energieverbrauch ab. Mit einem Fassungsvermögen von rund 6,5 l eignet sich der Edelstahltopf zudem super für Familien.

WMF Perfect Premium jetzt ab 151,00 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 30.05.2024 08:21 Uhr

Bei den Bewerter*innen auf Amazon kommt der Schnellkochtopf ebenfalls bestens an. Speziell das zu 100 % dichte Ventil und die einfache Bedienung können überzeugen. "Der Topf ist sehr gut verarbeitet und das Kochergebnis ist perfekt. Kein Tropfen oder Zischen, das Teil kocht leise und sehr effektiv. Der Drehknopf erleichtert das Belüften", freut sich ein Käufer. Allein die Markierungen der Wasserfüllmengen könnten laut vereinzelter Rezensionen etwas besser ablesbar sein.

Anzeige

Fissler Vitaquick

Schnellkochtopf-Test - Fissler Vitaquick
© Fissler

Der Fissler Vitaquick hat bei Amazon aktuell die beste Bewertung in seiner Kategorie. Allerdings ist er auch eins der teureren von uns vorgestellte Modell. Er besitzt zwei Garstufen, einen abnehmbaren Griff und eine Füllstandsanzeige, und ist damit laut Hersteller ideal für Einsteiger*innen geeignet. Die Verriegelungsanzeige sorgt für ein extra Maß an Sicherheit. Das 4,5-l-Modell ist auch für die Spülmaschine geeignet, allerdings solltet ihr vorher den Dichtungsring, die Kochventil-Einheit und den Deckelstiel entfernen.

Fissler Vitaquick jetzt ab 175,25 € bei Otto
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 30.05.2024 06:50 Uhr

Mit seinem Superthermic-Boden eignet er sich für alle gängigen Herdmodelle. Zudem ist das Produkt nachhaltig aus bis zu 90 % recyceltem, polierten Edelstahl gefertigt. Die Käufer*innen geben dem Topf durchweg sehr gute Noten und zeigen sich vor allem von der guten Qualität begeistert. So schreibt eine Rezensentin: "Ich bin totaler Fissler-Fan geworden. Diese Töpfe sind sehr gut verarbeitet, funktionieren sehr gut, haben keine Roststellen oder ähnliches und sollen noch in Deutschland hergestellt werden." Abzüge gibt es hier und da für den nach unten hin kleiner werdenden Durchmesser. Zudem trete hin und wieder ein bisschen Wasser aus.

Tefal Secure 5

Schnellkochtopf-Test - Tefal Secure 5
© Tefal

Der Tefal Secure 5 ist nur etwa halb so teuer wie der Testsieger von Fissler. Dahinter verstecken muss er sich aber keineswegs. Vor allem in Sachen Sicherheit hat sich der Hersteller hier besonders große Mühe gegeben: So ist der Topf mit seinem Steuer- und Sicherheitsventil, der Druckanzeige, seinem Selbstverriegelungssystem und seiner Deckeldichtung gleich fünffach gesichert. Weiterhin verfügt das Tefal-Modell über zwei Kochprogramme: eins zum Garen von Gemüse und eins zum Kochen von Fleisch und Fisch.

Tefal Secure 5 jetzt ab 59,59 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 30.05.2024 08:21 Uhr

Der spülmaschinenfeste Edelstahltopf eignet sich für alle gängigen Herdarten und verfügt über einen Dampfkorb, mit dem der Geschmack und die Vitamine der Zutaten bewahrt werden sollen. Die Käufer*innen sind mit ihrem neuen Küchenhelfer allesamt sehr zufrieden. Speziell das Preis-Leistungs-Verhältnis wird immer wieder positiv hervorgehoben. Weiterhin lobt eine Kundin: "Für Eintopfgerichte und Suppen sehr zu empfehlen. Aber auch ein kräftiges Anbraten (ohne Deckel) funktioniert sehr gut." Bemängelt wird allein die etwas wackelige Konstruktion beim Dämpfeinsatz.

Anzeige

WMF Perfect

Schnellkochtopf-Test - WMF Perfect
© WMF

Der WMF Perfect gehört zu den absoluten Bestsellern bei Amazon. Der 4,5-l-Topf besteht aus poliertem Cromargan-Edelstahl, das rostfrei, spülmaschinengeeignet und säurefest ist. Er kann mit allen gängigen Herdarten inklusive Induktion verwendet werden und verfügt mit seiner Abdampfautomatik und Restdrucksicherung über eine TÜV-geprüfte Sicherheit. Mit dem 2-Stufen-Garregler könnt ihr beim Kochen zwischen Schon- (110 °C) und Intensivstufe (119 °C) wählen. Die Innenskalierung hilft euch beim genauen Befüllen des Topfes und auch die Ankochautomatik, der Einhand-Kochregler und die Markierungshilfe machen das Kochen laut Hersteller zum Kinderspiel.

WMF Perfect jetzt ab 115,03 € bei Galaxus
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 30.05.2024 03:05 Uhr

Die Rezensent*innen loben vor allem die einfache Bedienung und die leckeren Ergebnisse. "Was soll man sagen: Es ist ein hochwertig gefertigter Dampftopf. Er ist einfach zu bedienen und bereitet alle darin gekochten Speisen in kürzester Zeit zu. Sollten mal Ersatzteile benötigt werden, können diese im Fachhandel jederzeit gekauft werden", freut sich ein Käufer. Der ein oder andere hätte sich jedoch einen Einsatz für Gemüse und Co. gewünscht und auch die Fleckenbildung, die sich jedoch schnell beseitigen lässt, wird von einigen Bewerter*innen bemängelt.

Den WMF Perfect gibt es übrigens auch in einer 6,5-l-Version, ideal für größere Familien:

WMF Perfect Schnellkochtopf Induktion 6,5l,

WMF Perfect Schnellkochtopf Induktion 6,5l,

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 30.05.2024 06:55 Uhr

Amazon Basics Schnellkochtopf

Schnellkochtopf-Test - Amazon Basics
© Amazon

Trotz seines großen Fassungsvermögens von 6 l ist der "Amazon Basics"-Dampfkochtopf mit einem Gewicht von 2,61 kg das leichteste Modell im Test. Er verfügt über zwei Kochdruckstufen: eine für schonendes und eine für schnelles Kochen. Die Wasserstandsanzeige hilft euch beim ordnungsgemäßen Befüllen. Auch diesen Topf könnt ihr mit der Spülmaschine reinigen. Zudem wirbt der Hersteller mit einem besonders geräuscharmen Betrieb. Das Druckanzeigeventil sorgt für ein sicheres Öffnen des Deckels.

Amazon Basics Schnellkochtopf jetzt ab 44,99 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 30.05.2024 06:03 Uhr

Mit einem Preis von unter 50 € ist der Amazon-Schnellkochtopf richtig erschwinglich. Dass die Leistung dennoch stimmt, bestätigen die fast ausnahmslos guten Bewertungen beim Onlineversandriesen. So resümiert ein Käufer: "Ich bin mit dem Drucktopf sehr zufrieden. Er ist gut handlich und tut was er soll. Einziges Manko: Der Dampfgarereinsatz könnte besser an den Topf angepasst sein." Der Topf ist übrigens in gleich drei Ausführungen erhältlich: 4 l, 6 l mit Dampfgarer und 9 l mit Steamer.

Schnellkochtopf-FAQ: Die wichtigsten Fragen & Antworten

Ihr seid noch am überlegen, ob sich ein Schnellkochtopf für euch wirklich lohnt? Dann helfen euch diese Antworten auf die meistgestellten Fragen zum Thema hoffentlich bei eurer Kaufentscheidung.

Anzeige

Wie sinnvoll ist ein Schnellkochtopf?

Ein Dampfkochtopf ist in der Küche natürlich kein Muss, hat aber vielerlei Vorteile, die nicht nur euch, sondern auch die Umwelt entlasten. Folgende Punkte sprechen für den Kauf eines Schnellkochtopfs:

  • Zeitersparnis: In erster Linie ist ein Schnellkochtopf natürlich ein echter Zeitsparer. Grund dafür sind die höheren Temperaturen, die hiermit erreicht werden können, weil beim Erhitzen kein Wasser entweicht.
  • Energieeffizienz: Durch die erhöhte Temperatur wird beim Kochen von z.B. Rindfleisch nur etwa 1/15 der normalerweise benötigten Heizenergie benötigt, bei roten Bohnen liegt der Wert bei etwa einem Drittel des herkömmlichen Energieverbrauchs.
  • Nährstoffe werden beibehalten: Da hier die Zutaten in Dampf gegart werden, ohne mit dem Wasser in Berührung zu kommen, können weniger Vitamine und Mineralstoffe ins Wasser übergehen. Und auch die verkürzte Garzeit wirkt sich positiv auf den Nährstoffgehalt aus.
  • Zartes Fleisch: Der Schnellkochtopf presst das Wasser mit einem hohen Druck durch das Essen, was die mürbende Wirkung auf Rindfleisch, Keulen und anderes Fleisch und Geflügel erhöht. Das erspart euch ewiglanges Weichklopfen und Marinieren.
  • Intensiver Geschmack: Durch die kurze Garzeit schmecken Gemüse und Co. aus dem Schnellkochtopf oft besonders intensiv.
  • Vielseitigkeit: Mit einem Dampfkochtopf könnt ihr nicht nur Lebensmittel kochen, garen und erhitzen. Auch das Auftauen tiefgekühlter Speisen sowie das Entsaften und sogar Einkochen von Gemüse, Obst und Co. ist damit möglich.

Welche Nachteile hat ein Schnellkochtopf?

Wie alles im Leben hat auch ein Schnellkochtopf nicht nur Vorteile. Diese Negativ-Punkte solltet ihr vor dem Kauf berücksichtigen:

  • Anschaffungskosten: Zunächst müsst ihr natürlich erst mal in einen neuen Topf investieren. Bei häufiger Verwendung spart ihr aber Energiekosten, sodass sich die Anschaffung auch finanziell lohnt.
  • Wenig Spielraum bei Garzeiten: Damit euer Gericht auch wirklich gelingt, solltet ihr euch streng an die angegebenen Garzeiten halten. Ist der Deckel einmal auf dem Topf, könnt ihr nämlich nicht einfach mal checken, wie weit das Essen ist.
  • Nicht zum Anbraten geeignet: Da mit den meisten Schnellkochtöpfen leider keine Bräunung erreicht wird, müsst ihr fürs Braten weiterhin zur Bratpfanne greifen.

Was darf nicht in den Schnellkochtopf?

Eigentlich ist der Schnellkochtopf ein echter Allrounder. Ob Gulasch, Braten, Eintöpfe, Hülsenfrüchte, Kartoffeln oder Suppen: Mit ihm könnt ihr viele verschiedene Mahlzeiten in Rekordzeit zubereiten. Es gibt dennoch einige Lebensmittel, die aus verschiedenen Gründen nicht in den Schnellkochtopf gehören. Das sind die wichtigsten:

  • Frische Kräuter (verlieren ihr Aroma)
  • Reis, Nudeln & Couscous (nehmen zu viel Flüssigkeit auf und werden zu Brei oder gummiartig)
  • Milchprodukte (neigen zum Gerinnen)
  • Grünes & stärkehaltiges Gemüse wie Spinat, Grünkohl und Brokkoli (wird schnell matschig)
Anzeige

Aber Achtung: Ganz allgemeingültig sind diese Aussagen nicht. Inzwischen gibt es auch viele Geräte, die über spezielle Modi verfügen, mit denen sich auch Reis und Co. gut zubereiten lassen.

Ihr ernährt euch fleischlos? Dann sind hier ein paar leckere vegetarische und vegane Rezepte zum Nachkochen:

Schnelle vegetarische und vegane Gerichte: Die 5 besten Rezepte
Schnelle vegetarische und vegane Gerichte: Die 5 besten Rezepte Abonniere uns
auf YouTube

Haushalts-Planung: Wie fair teilt ihr euch Aufgaben im Haushalt auf?

Hat dir "Schnellkochtopf-Test: Die Top-Modelle bei Stiftung Warentest & unsere Favoriten" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.