Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Getestet!
  3. Stiftung-Warentest-Urteil: Die 6 besten Tagesgeldkonten

Für Sparfüchse

Stiftung-Warentest-Urteil: Die 6 besten Tagesgeldkonten

Die besten Tagesgeldkonten
© Getty Images/Prostock-Studio

Die Zinsen der Tagesgeldkonten steigen endlich wieder und lohnen sich! Wir haben uns die Ergebnisse der Stiftung Warentest im großen Tagesgeldvergleich angesehen und präsentieren euch die Ergebnisse. 

Tagesgeldkonten: Der große Vergleich der Stiftung Warentest

Ein Tagesgeldkonto ist eine beliebte Möglichkeit, Geld sicher anzulegen und gleichzeitig flexibel darauf zugreifen zu können. Seit einigen Wochen steigen die Zinsen wieder, die ihr auf eure Einlage erhalten könnt, sodass sich ein Tagesgeldkonto für den sogenannten Notgroschen wieder lohnt. Wir haben uns den großen Vergleich der Stiftung Warentest genauer angesehen und zeigen euch die Ergebnisse (Quelle).

Anzeige

Tagesgeldkonten mit den höchsten Zinsen auf einen Blick

TF Bank
Renault Bank direkt
DHB Bank
Volkswagen Bank
Barclays Bank
PSA Direktbank
Weitere Details
Zinsen bis 100.000 €3,8 %4 %3,750 %3,800 %3,85 %3,700 %
Zinsbindung6 Monate - danach 1,45 % (variabel)3 Monate - danach 2,9 % (variabel) 6 Monate - danach 2,5 % (variabel)6 Monate - danach 1,05 % (variabel)6 Monate - danach 1,2 % (variabel)3 Monate - danach 1,1 % (variabel)
EinlagensicherungBis zu 90.000 EuroBis zu 100.000 €Bis zu 100.000 €Bis zu 750.000 €Bis zu 750.000 €Bis zu 100.000 €
Auch für Minderjährige
Gemeinschaftskonto
Zins­gutschrift erfolgtmonatlichmonatlichjährlichmonatlichjährlichmonatlich
Verfügbar beiTF BankRenault BankDHB BankVolkswagen BankBarclays BankPSA Direktbank

Die Stiftung Warentest hat sich nur Banken aus EU-Staaten, dem europäischen Wirt­schafts­raum sowie Groß­britannien angesehen. Der Grund dafür ist, dass sie nur diese Banken für stabil genug halten, dass sie auch im Falle einer größeren Bankenpleite Anleger so zeit­nah entschädigen könnten, wie es im EU-Recht vorgeschrieben ist. Es wurden alle Tages­geld-Konditionen bis zu einem Anla­gebetrag von 100.000 € erfasst. Konten, bei denen Kunden Geld für Kontoeröffnung oder Kontoführung bezahlen sollen, wurden im Test nicht berücksichtigt. Auch Konten mit Minuszinsen wurden aussortiert.

Wozu ist ein Tagesgeldkonto gut?

Bei einem Tagesgeldkonto handelt es sich um ein Konto, auf dem ihr Geld sprichwörtlich parken, aber jederzeit darauf zugreifen könnt. Es ist quasi dazu da, Geld anzulegen, welches man in absehbarer Zeit aber wieder benötigt. Da es im Gegensatz zum normalen Girokonto langsam wieder immer höhere Zinsen auf das angelegte Geld bekommt, ist es die ideale Option für den sogenannten angesparten "Notgroschen". Tagesgeldkonten werden oft als eine vergleichsweise sichere Geldanlage betrachtet, da sie durch die Einlagensicherung geschützt sind. Außerdem zeichnen sie sich in der Regel durch hohe Flexibilität aus, da man jederzeit Geld einzahlen oder abheben kann, ohne Kündigungsfristen beachten zu müssen.

Wie funktioniert ein Tagesgeldkonto?

Ein Tagesgeldkonto ist nicht mit einem Girokonto vergleichbar, da ihr lediglich Geld von einem bestimmten Referenzkonto ein- und wieder auszahlen könnt. Es können weder Überweisungen noch Lastschriften vorgenommen werden. Das Konto dient zur Reinen Geldanlage.

Anzeige

Ihr seid eher auf der Suche nach einem Girokonto? Hier findet ihr die Sieger der Stiftung Warentest

Wie viel Geld sollte maximal auf einem Tagesgeldkonto liegen?

Idealerweise sollten 3 Monatsgehälter auf dem Tagesgeldkonto liegen, um im Idealfall schnell an genügend Geld kommen zu können. Wenn ihr mehr Ersparnisse habt, die ihr nicht unbedingt in den nächsten Monaten oder Jahren benötigt, wäre ein Festgeldkonto die bessere Wahl.

Gibt es Nachteile?

Die Zinsen sind nicht so hoch wie bei Festgeldkonten, daher sollte auf Tagesgeldkonten nur Geld angelegt werden, dass für den Notfall zurückgelegt wurde und auf das man jederzeit zugreifen können muss.

Anzeige

Was ein Tagesgeldkonto sonst noch alles bietet, erfahrt ihr in folgendem Video:

Tagesgeldkonto: Was ist das und brauchst du das überhaupt? Abonniere uns
auf YouTube

DEFA-Quiz: Wie viel weißt du wirklich über die DDR-Filmindustrie?

Hat dir "Stiftung-Warentest-Urteil: Die 6 besten Tagesgeldkonten" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.