Kinderkrankheiten

Bronchitis


Symptome

• zunächst Reizhusten
• später: rasselnder Husten mit schleimigem Auswurf (weißlich zäh)
• bei heftigen Hustenanfällen mit Schleimauswurf kann es auch zu Erbrechen kommen
• manchmal Fieber

Inkubationszeit

5-6 Tage

Ansteckungsgefahr

hoch, wird über Tröpfcheninfektion übertragen

Erklärung

Bei einer Bronchitis sind die Schleimhäute der Luftröhre entzündet, Krankheitserreger sind hierbei in der Regel Viren. Eine Bronchitis sollte mit richtiger Behandlung binnen 2 Wochen ausgeklungen sein.

Behandlung

Ein Arztbesuch ist ratsam, da eine Bronchitis in manchen Fällen auch in eine Lungenentzündung übergehen kann.

Was Sie tun können

Eine gute Luftfeutigkeit im Zimmer ist heilungsfördernd. Stellen Sie eine Schale Wasser oder einen Wäscheständer mit nassen Handtüchern ins Zimmer.

Das Schleim abgehustet wird ist positiv für den Krankheitsverlauf und sollte daher nicht durch hustendämpfende Medikamente unterbunden werden. Besser sind schleimlösende Mittel wie Hustensäfte.

Infrarotbestrahlungen sind nicht nur wohltuend, sondern wirken auch schleimlösend. Am besten dreimal täglich für zehn Minuten.

Kopfdampfbäder mit speziellen Mitteln oder schlichtem Salzwasser sind auch ein gutes Hausmittel.

Insgesamt sollte Ihr Kind viel trinken, am besten warme, ungesüßte Tees.

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind sich ausruht und nicht überanstrengt, außerdem sollte eine rauchfreie Umgebung gewährleistet sein


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

mehr zum Thema
Krankheiten