Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Ab wann darf man Cola trinken? Das ist bei Kindern wichtig

Ab wann darf man Cola trinken? Das ist bei Kindern wichtig

Erlaubt?

Süße Softdrinks sind unter Kindern sehr beliebt. Aber wie sieht es mit Cola aus? Was Cola von anderen Erfrischungsgetränken unterscheidet und wieso man hier besonders aufpassen sollte, erfährst du in diesem Artikel.

Warum sollten Kinder keine Cola trinken?

Cola ist genauso wie andere Softgetränke kein geeigneter Durstlöscher für Kinder. Die süßen Limonaden enthalten viel Zucker und sind somit sehr ungesund. Bei zu viel Konsum können Übergewicht und schlechte Zähne die Folgen sein. In Kombination mit der enthaltenen Phosphorsäure, die den Zahnschmelz angreift, kann das zu echten Zahnproblemen führen. Außerdem beeinflusst die Säure den Kalziumstoffwechsel, was die Knochen schädigt. Doch bei Cola muss man aus einem weiteren Grund vorsichtig sein: Cola enthält Koffein. Was auf Erwachsene oft nur einen harmlosen Wachmacher-Effekt hat, kann bei Kindern Herzrasen, Angst- und Schlafstörungen oder Kopfschmerzen verursachen.

Ab wann dürfen Kinder Cola trinken?

Kleinkinder sollten gar kein Cola trinken. Gerade bei ihnen können die obengenannten Folgen des Cola-Konsums noch schlimmere Auswirkungen haben. Wenn die Kinder älter werden und Interesse an der braunen Brause zeigen, kann das Verbot etwas gelockert werden. Denn jeder weiß: Ein Verbot macht es nur noch interessanter. Allerdings sollte das nicht vor dem Grundschulalter passieren und auch dann sollte ein Glas Cola die Ausnahme bleiben. Auf keinen Fall sollte Cola aber als Durstlöscher genutzt werden.

Gesunde Ernährung für Kinder: Unsere 10 goldenen Regeln

Gesunde Ernährung für Kinder: Unsere 10 goldenen Regeln
Bilderstrecke starten (12 Bilder)

Was sind gute Alternativen?

Das beste Getränk um den Durst zu löschen, ist immer noch Wasser. Doch gerade für Kinder wird das schnell langweilig. Als Softdrink-Alternative kann dann Wasser mit Kohlensäure angeboten werden, das mit Obstscheiben wie Zitrone oder auch Kräutern wie Minze aufgepeppt werden kann. Mit ungesüßten Fruchtsäften kann ein leckere Saftschorle gemischt werden.

Fazit

Cola ist kein geeignetes Getränk für Kinder. Neben Übergewicht und schlechten Zähnen, können auch Herzrasen und Schlafstörungen die Folge sein. Frühestens ab dem Grundschulalter kann das ein oder andere Glas erlaubt werden. Besser ist es aber, Saftschorlen mit ungesüßten Fruchtsäften anzubieten. Falls es zu besonderes Anlässen aber auch ein besonderes Getränk sein soll, kannst du unsere Rezepte für leckere Kinderbowle ausprobieren.

Beikost-Quiz: Was weißt du über BLW, Brei und Co.?

Bildquelle: Getty Images/Daisy-Daisy

Na, hat dir "Ab wann darf man Cola trinken? Das ist bei Kindern wichtig" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich