Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Baumwolle waschen: Für ein gesundes Hautgefühl

Baumwolle waschen: Für ein gesundes Hautgefühl

Haushaltstipps

Lässt sich Baumwolle bei hohen Temperaturen problemlos waschen? Nicht unbedingt! Auf die folgenden Hinweise solltest du achten, bevor du deine Kleidung in die Waschmaschine wirfst.

Eignet sich Baumwolle für die Kochwäsche?

Aus Baumwolle werden die meisten Kleidungsstücke hergestellt. Das Material wird in der Regel gut vertragen und eignet sich dementsprechend auch hervorragend für die Produktion von Kinderkleidung wie beispielsweise Strampler, Lätzchen, Bodys oder auch Kinderbettwäsche. Die Wolle wärmt und glänzt durch ihre hohe Saug- und Strapazierfähigkeit. Außerdem ist sie luftdurchlässig, sodass lästiger Schweiß abtransportiert werden kann.

CLEANATICS Baumwoll-Waschmittel für Babyprodukte
CLEANATICS Baumwoll-Waschmittel für Babyprodukte

Besteht die Kleidung aus reiner Baumwolle, kann sie bei 90 Grad gewaschen werden. Dazu zählen in der Regel Bettwäsche, Handtücher und Socken. Sind jedoch noch weitere Materialien wie beispielsweise Leinen verarbeitet, ist das Produkt nicht für die Kochwäsche geeignet. Deshalb empfiehlt es sich, stets einen Blick auf das Pflegeetikett zu werfen. Es gibt dir Auskunft darüber, bei wie viel Grad du die entsprechenden Kleidungsstücke waschen kannst, ohne dass sich die Form verändert. Achtet bei der Reinigung darauf, dass ihr nur weiße und helle Sachen in die Maschine legt. Farbige Wäsche sollte separat bearbeitet werden, da sie bei hohen Temperaturen schnell abfärben kann.

Hinweis: Je höher die Temperatur, desto mehr Bakterien und Keime werden abgetötet.

Baumwolle gibt immer ein gutes Gefühl

Für Babys und Kleinkinder verwenden viele Hersteller inzwischen Bio-Baumwolle. Sie ist umweltschonender und bietet viele Vorteile:

  1. Bio-Baumwolle ist nicht genmanipuliert.
  2. Beim Anbau wird weniger Wasser verbraucht.
  3. Bei der Herstellung werden keine chemischen Pestizide eingesetzt.

Bio-Kleidung erkennst du am GOTS- und am IVN-Siegel. Oft ist auf der Kleidung auch die Bezeichnung kbA (kontrolliert biologischer Anbau) vermerkt. Die Siegel „Fairtrade-Cotton“ oder „Fairtrade Textile Production“ dienen der Absicherung. Sie zeigen, dass auf faire Arbeitsbedingungen und eine gute Weiterverarbeitung geachtet wurde.

Oh Schreck, ein Fleck! Was weißt du übers Flecken entfernen?

Bildquelle: Getty Images/NYS444

Hat Dir "Baumwolle waschen: Für ein gesundes Hautgefühl" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich