Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Chinakohl in der Schwangerschaft: Eine Vitaminbombe?

Chinakohl in der Schwangerschaft: Eine Vitaminbombe?

Blähend?

Chinakohl ist frisch, mild und knackig. Kalt und warm landet er gern auf dem Teller. Doch kann ich in der Schwangerschaft Chinakohl essen, ohne dass mein Bauch aufbläht?

Darf ich in der Schwangerschaft Chinakohl essen?

Ja, du darfst Chinakohl in der Schwangerschaft essen. Lebensmittel sollten in der Schwangerschaft vor allem eines sein: lecker und gesund. Beides trifft auf Chinakohl zu, der mit seinen hochwertigen Nährstoffen punkten kann. Für eine vegane oder vegetarische Ernährung ist er in der Schwangerschaft wie gemacht, denn er versorgt dich und dein Baby mit guten Inhaltsstoffen. Häufig ist er in der chinesischen Küche zu finden, die sowieso als eine der gesündesten der Welt gilt. Chinakohl ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Er weist ein sehr hohes Gehalt an Vitamin C auf, sodass du dich und dein Kind mit diesem Nährstoff beim Verzehr von Chinakohl gut versorgen kannst. Auch Beta-Carotin, das im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird, ist in ihm vorhanden. Es ist gut gegen Stress, gut für die Herzgesundheit und beugt Entzündungen vor. Folsäure, Kalium und Kalzium runden das Potpourri an guten Nährstoffen ab.

Worauf sollte ich beim Verzehr von Chinakohl in der Schwangerschaft achten?

Auch wenn es sich bei Chinakohl um eine Kohlsorte handelt, ist er nicht blähend. Chinakohl ist leicht verdaulich, sodass du nicht wie nach dem Verzehr von anderen Kohlsorten einen Blähbauch bekommst. Das Unwohlsein fällt weg, also kannst du bei Chinakohl beherzt zugreifen. Einzig und allein bei der Vorbereitung des Chinakohls solltest du etwas aufpassen. Wasche ihn vor dem Verzehr gründlich ab, damit Keime und Bakterien, die sich eventuell auf ihm befinden, keine Chance haben. So brauchst du dir keine Sorgen über eventuelle Erreger der Toxoplasmose oder Listerien zu machen. Wer regelmäßig Chinakohl ist, versorgt seinem Körper mit wichtigen Nährstoffen – also greif zu.

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Fazit

Wir haben dir jetzt verraten, dass du Chinakohl ohne Probleme in der Schwangerschaft essen kannst. Anders als bei anderen Kohlsorten wirkt Chinakohl nicht blähend, sodass du dich nach seinem Verzehr wohlfühlen kannst. Er ist reich an Vitamin C und anderen hochwertigen Nährstoffen, sodass er gern öfter auf deinem Teller landen darf. Am besten ist natürlich eine abwechslungsreiche Mischung aus Gemüse für deine Ernährung. Finde deshalb heraus, ob du Blumenkohl in der Schwangerschaft essen darfst und wie es sich mit Brokkoli verhält.

Schwangerschaftsmythen: Stimmt's oder stimmt's nicht?

Bildquelle: Getty Images/Photoboyko

Na, hat dir "Chinakohl in der Schwangerschaft: Eine Vitaminbombe?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich