Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Darf man Pfifferlinge waschen? Am besten geht es mit der Mehl-Methode

Darf man Pfifferlinge waschen? Am besten geht es mit der Mehl-Methode

Aromaverlust?

Pfifferlinge sind lecker. Der pfeffrige Geschmack besticht bei der Zubereitung der Gerichte. Doch wie kann man Pfifferlinge waschen?

Kann man Pfifferlinge überhaupt waschen?

Pfifferlinge werden gern in verschiedenen Gerichten genutzt. Pilzragout, Pfifferlinge mit Rahmsoße oder auch gebratene Pfifferlinge mit Bratkartoffeln schmecken gut. Doch vor der Zubereitung solltest du die Pilzart gut säubern, um jeden Schmutz zu entfernen. Wichtig hierbei ist, dass du richtig vorgehst, denn sonst verlieren Pfifferlinge schnell ihren beliebten Geschmack. Gewaschen werden Pfifferlinge nicht. Zu viel Wasser schadet dem Aroma der Pilze, denn sie saugen sich schnell voll und schmecken fade. Folgendermaßen kannst du eine geringe Portion Pfifferlinge ohne Wasser putzen:

  1. Reinige die Pilze mit einem Küchentuch oder einem Küchenpinsel.
  2. Schneide Druckstellen weg. 
  3. Entferne alle weichen Teile. 
  4. Nun kannst du sie weiterverarbeiten.

Große Mengen Pfifferlinge putzen mit der Mehl-Methode

Wenn du eine große Menge Pfifferlinge reinigen willst, weil etwa du für viele Personen ein Menü kochst, kannst du sie auch alle auf einmal reinigen. Dafür greifst du zu Mehl und gehst folgendermaßen vor: 

  1. Gib die Pfifferlinge in ein Küchensieb.
  2. Bestäube sie mit Mehl.
  3. Schwenke das Küchensieb kräftig, damit das Mehl die Pilze säubert. 
  4. Zum Schluss befreist du die Pilze vom Mehl.
  5. Dafür braust du sie ganz kurz mit Wasser ab. 
  6. Nutze nicht zu viel Wasser, da die Pfifferlinge sonst matschig werden.
  7. Tupfe sie zum Schluss einzeln mit Küchenpapier trocken. 

Finde in unserer Bildergalerie heraus, wie du Obst- und Gemüsestempel selber machen kannst:

Stempel selber machen aus Gemüse Obst

Stempel selber machen aus Gemüse  Obst
Bilderstrecke starten (10 Bilder)

Wo lassen sich Pfifferlinge finden und wie sehen sie aus?

Pfifferlinge sind die ersten Waldpilze des Jahres und besonders beliebt durch ihren pfefferigen Geschmack. Sie wachsen in alten Laub- und Nadelwäldern und sind sehr leicht zu sammeln. Charakteristisch ist ihr Hut unten rund und oben trichterförmig. Ihre Farbe ist auffallend Gelb. Sie erstrahlen in Dottergelb bis Goldgelb. Das ist auch der Grund, warum Pfifferlinge im Wald leicht zu finden sind: Sie stechen im tiefgrünen Laub- und Nadelwald heraus. Pfifferlinge gehen dabei eine Symbiose mit Eichen, Birken, Fichten, Buchen und Kiefern ein. In der Nähe dieser Bäume sind sie anzutreffen. Falls du Pfifferlinge im Wald sammeln gehst, lasse kleine Pfifferlinge stehen. Nur so haben sie im nächsten Jahr die Möglichkeit, durch ihre Sporen wiederzukommen. 

Jetzt haben wir dir verraten, wie du Pfifferlinge richtig säubern kannst. Grundsätzlich lohnt es sich, die Pfifferlinge nicht zu waschen, sondern nur zu trocknen, da sie an Aroma verlieren und matschig werden können. Wenn du viele Pilze reinigen musst, kannst du aber die Mehl-Methode anwenden. So bekommst du sie schnell und einfach sauber. Finde heraus, wie du Kirschen waschen kannst und wie du Kartoffeln reinigst.

Haushalts-Planung: Wie fair teilt ihr euch Aufgaben im Haushalt auf?

Bildquelle: Unsplash.com / Nick Grappone

Na, hat dir "Darf man Pfifferlinge waschen? Am besten geht es mit der Mehl-Methode" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich