Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Gurke in der Schwangerschaft: So gesund ist das grüne Gemüse

Gurke in der Schwangerschaft: So gesund ist das grüne Gemüse

gesund & knackig

Gurken sind gesund und in der Schwangerschaft sehr beliebt. Es ist erstaunlich, welche positiven Eigenschaften das Gemüse mit sich bringt.

Gurken & Schwangerschaft: Welche Wirkung hat das Gemüse auf deinen Körper?

Fraglos dürfen Gurken Bestandteil deines Speiseplans in der Schwangerschaft sein. Sie schmecken nicht nur hervorragend, sondern sind auch sehr gesund. Sie enthalten viel Wasser und nur wenige Kalorien. Zudem liefern sie dem Körper wichtige Vitamine und Nährstoffe. Das Gemüse hat eine entschlackende Wirkung und besitzt antioxidative und antidiabetische Eigenschaften. Antioxidantien stärken dein Immunsystem und bewahren dich vor Infektionen.

Neben Spinat und Brokkoli wirkt sich auch die kalziumhaltige Gurke positiv auf Zähne und Zahnfleisch aus. Kalzium ist für den Erhalt einer gesunden Zahnstruktur maßgeblich. Wurden deine Zähne durch einen Säureangriff beschädigt, kann der Zahnschmelz mithilfe des Mineralstoffs seine Schutzfunktion schneller wiederherstellen. Zur Zahnpflege eignen sich auch einige Kaugummisorten.

Das Gemüse enthält außerdem B-Vitamine und Vitamin C. Die B-Vitamine spielen unter anderem für den Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel eine wichtige Rolle. Das enthaltene Vitamin C stärkt dein Immunsystem und wirkt als Radikalfänger. Radikale begünstigen Krankheiten. Dazu zählen beispielsweise Krebs und Arteriosklerose.

Gurken eignen sich auch hervorragend für eine wohltuende Gesichtsmaske. Das Gemüse soll nicht nur bei Falten helfen, sondern kann auch Bestandteil eines entspannenden Wellnesstages sein. Und was gibt es Schöneres, als in der Schwangerschaft die Beine hochzulegen und es sich mal so richtig gut gehen zu lassen?

Worauf sollte man bei dem Verzehr von Gurken in der Schwangerschaft achten?

Es mag wenig überraschen: Vor dem Verzehr sollte man Gemüse und Obst gründlich abwaschen, um das Risiko, sich mit Toxoplasmose zu infizieren, zu minimieren. Gurken können somit in der Schwangerschaft auch mit Schale gegessen werden. Prinzipiell wird empfohlen, sich einem Toxoplasmose-Test zu unterziehen, um festzustellen, ob man bereits in der Vergangenheit infiziert war und dementsprechend eine Immunität entwickelt hat.

Fazit

Die Gurke ist ein Allrounder unter den Lebensmitteln. Ihre wertvollen Inhaltsstoffen stärken das Immunsystem, schützen vor Krankheiten und fördern ein positives Hautbild. Vor dem Verzehr sollte das Gemüse gründlich abgewaschen werden, um das Toxoplasmose-Risiko zu minimieren.

Schwangerschafts­mythen: Stimmt's oder stimmt's nicht?

Frage 1 von 7

Schwangere dürfen nichts über den Kopf heben. Stimmt’s?

Bildquelle: Pixabay/stevepb
Galerien
Lies auch
Teste dich