Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kanu fahren in der Schwangerschaft: Besser verschieben?

Kanu fahren in der Schwangerschaft: Besser verschieben?

Paddeltpour

Das ist noch erlaubt und das solltest du lieber sein lassen – du bist schwanger und sollst auf so viel achten. Ist Kanu fahren in der Schwangerschaft empfehlenswert? Wie sieht es aus mit dem Sport?

Kannst du während der Schwangerschaft Kanu fahren?

Jetzt bist du schwanger und sollst es „ruhig angehen lassen“. Den ganzen Tag auf der Couch sitzen ist jetzt aber auch keine Lösung. Sport und Bewegung tun schließlich gut – auch in der Schwangerschaft. Dabei solltest du dann aber ein paar Sachen beachten. So sieht es auch mit dem Kanu fahren aus. Ob der Sport empfehlenswert ist, hängt von ein paar Faktoren ab: In welchem Abschnitt der Schwangerschaft befindest du dich? Wie fit bist du und bist du schon mal Kanu gefahren oder fährst regelmäßig? Soll die Kanutour über mehrere Tage gehen und wie lange wirst du unterwegs sein? In welchem Gewässern wirst du Kanu fahren? Kleine Touren auf ruhigen Gewässern stellen generell kein Problem da. Das gilt auch dann, wenn du vorher noch nie Kanu gefahren bist. Letztendlich kommt es auch immer darauf an, ob du dich dafür bereit und fit fühlst.

Worauf sollte ich beim Kanu fahren achten?

Je weiter deine Schwangerschaft voran geschritten ist, umso mehr solltest du Kanu fahren im Wildwasser vermeiden. Durch die Veränderungen deines Körpers geht dir auch ein Teil deiner Beweglichkeit verloren. Dir fehlt es dann vielleicht an Kraft, gegen Strömungen anzukommen. Bei solchen Fahrten kann das Kanu auch schneller kippen, was eine Gefahr für dich und dein ungeborenes Kind bedeuten könnte. Ruhige Touren, in denen du eventuell auch das Tempo bestimmen kannst, sind in der Regel kein Problem. Fühlst du dich dafür fit genug, kannst du sie auch im dritten Trimester noch durchführen. Dann solltest du aber auf bequeme Kleidung und reichlich Sonnencreme achten.

Fazit

Entspannte Kanutouren auf ruhigen Gewässern sind für Schwangere kein Problem. Schau dabei einfach, wie wohl und wie fit du dich fühlst. Frage bei Unsicherheiten auch gerne bei deiner Ärztin oder deinem Arzt nach. Wildwassertouren solltest du mit fortschreitender Schwangerschaft allerdings lieber vermeiden. Generell sind Sport und Bewegung in dieser Zeit gut für dich und dein Baby. Dafür empfehlen wir vor allem Schwimmen und Yoga.

Schwangerschafts­mythen: Stimmt's oder stimmt's nicht?

Bildquelle: Unsplash/Taylor Simpson

Na, hat dir "Kanu fahren in der Schwangerschaft: Besser verschieben?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich