Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Inliner fahren in der Schwangerschaft: Erlaubt oder lieber lassen?

Inliner fahren in der Schwangerschaft: Erlaubt oder lieber lassen?

Sportlich

Du bist schwanger und passionierte Inline-Skaterin? Dann fragst du dich sicher, ob du in der Schwangerschaft Inliner fahren darfst. Wir verraten es dir.

Ist Inliner fahren in der Schwangerschaft erlaubt?

Sport bewirkt in der Schwangerschaft ein gutes Gefühl. Er hält dich fit und beweglich, wirkt sich positiv auf die Geburtsvorbereitungen aus und begünstigt einen guten Schwangerschaftsverlauf. Darüber hinaus versprüht Sport Glücksgefühle und sorgt für Ausgeglichenheit nach einem stressigen Tag. Es kommt aber immer darauf an, welche Sportart du ausübst. Nicht jeder Sport ist in der Schwangerschaft empfehlenswert. Inliner fahren stärkt die Beinmuskulatur und den Po, was dir nach der Geburt zugutekommt, wenn du dein Kind hochheben möchtest. Allerdings gibt es auch ein Risiko: Du könntest hinfallen. Ob du in der Schwangerschaft Inliner fährst, musst du selbst abwägen. Es hängt von deinem Können ab. Grundsätzlich ist das Ausüben dieser Sportart möglich.

Was sollten Schwangere beim Inliner fahren beachten?

Wenn du dich dazu entscheidest, während der Schwangerschaft Inliner zu fahren, solltest du einiges beachten. Starte den Sport nicht in der Schwangerschaft. Wenn du vorher noch nie Inline-Skates gefahren bist, solltest du in der Schwangerschaft nicht damit anfangen. Das Risiko hinzufallen, ist zu hoch. Fährst du aber schon seit Jahren Inliner und hast ein stabiles Körpergefühl, steht dem Inliner fahren im ersten Trimester nichts entgegen. Üben deinen Sport so aus, wie du es bisher immer getan hast und freu dich über die Bewegung. Ab dem zweiten Trimester solltest du aber etwas aufpassen. Der Bauch wird etwas größer, dein Gewicht verändert sich und so muss sich dein Gleichgewichtssinn erst einmal daran gewöhnen. Der Körperschwerpunkt ist ein anderer, genauso das Körpergefühl. Setze im späteren Verlauf der Schwangerschaft besser auf eine andere Sportart, die weniger anfällig für Stürze ist. 

Schau dir in unserer Bildergalerie Yogaübungen für Schwangere an:

Yoga für Schwangere: 10 Yogaübungen, die dir und deinem Baby gut tun

Yoga für Schwangere: 10 Yogaübungen, die dir und deinem Baby gut tun
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Fazit

Wenn du seit Jahren Inliner fährst, kannst du dies auch im ersten Trimester in der Schwangerschaft tun. Fahre aber nur, wenn du dich fit und sicher fühlst. Sobald du merkst, dass sich dein Körpergefühl und dein Gleichgewichtssinn verändern, solltest du damit aufhören und dir eine andere Sportart zur Entspannung suchen. Die Gefahr für Stürze ist zu hoch. Wenn du auf der Suche nach ruhigeren Sportarten bist, wirst du vielleicht bei uns fündig: Schau dir Schwangerschaftsyoga an oder informiere dich über Gymnastikkurse für Schwangere.

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: Getty Images/Estradaanton

Na, hat dir "Inliner fahren in der Schwangerschaft: Erlaubt oder lieber lassen?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich