Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Nudelwasser verwerten: weiternutzen statt wegschütten

Nudelwasser verwerten: weiternutzen statt wegschütten

Vielseitig

Du schüttest dein Nudelwasser in den Abfluss? Bitte nicht! Es gibt viele Möglichkeiten, es nach dem Kochen noch einzusetzen. Wir verraten dir, wofür du dein Nudelwasser nutzen kannst.

Warum sollte ich das Nudelwasser aufheben?

Wenn das Leibgericht deiner Kinder Nudeln ist, kannst du jedes Mal nach dem Kochen das Nudelwasser aufheben. Bis zu acht Tage lang kann es im Kühlschrank aufbewahrt werden. Was für die Einen unnötiger Abfall ist, ist für die Anderen eine echte Schatzkiste an Möglichkeiten. Nudelwasser kann vielseitig eingesetzt werden: Es macht schöne Haare, leckere Soßen oder ist ein tolles Mittel, um Pflanzen mit Nährstoffen zu versorgen. Darüber hinaus hat es noch viele andere tolle Einsatzmöglichkeiten, die wir dir jetzt verraten wollen. 

Nudelwasser für tolle Haare

Vielleicht probierst du gerade „no poo“ aus und die Spülung fehlt dir? Wenn du einen natürlichen Glanz in deine Haare zaubern willst, ist Nudelwasser dein bester Freund. Um das Wasser für die Haare benutzen zu können, sollte es bereits abgekühlt sein. 

Folgendermaßen kannst du vorgehen:

  1. Schütte das abgekühlte Nudelwasser vorsichtig über deine Haare. 
  2. Deine Haare sollten am besten komplett damit durchnässt werden.
  3. Lasse es rund 10 Minuten wie eine Haarkur einziehen.
  4. Wasche es anschließend mit klarem Wasser oder einem sanften Shampoo aus.
  5. Schon hast du eine extra Portion Glanz im Haar.

Wunden Füßen etwas Gutes tun

Auch wenn es im ersten Moment vielleicht etwas abwegig erscheint: Nudelwasser lässt sich wunderbar als Fußbad verwenden. Das Wasser wärmt die Füße auf und die Muskeln können sich entspannen. Ganz nebenbei wird die Haut geschmeidig, da Nudelwasser mit vielen Mineralien angereichert ist. Dein Fußbad sollte dabei maximal 40 bis 50 Grad haben, um die Haut nicht zu stressen. 

Verwöhn´ deine Pflanzen

Da Nudelwasser mit Mineralstoffen angereichert ist, tut es nicht nur dem Menschen gut, sondern auch den Pflanzen. Du kannst mit dem Nudelwasser das Gemüsebeet genauso gießen, wie die Pflanzen in deiner Wohnung. Das Wasser sollte vorher gut abkühlen, um deine grünen Freunde nicht zu beschädigen. Außerdem solltest du darauf achten, nicht zu viel Salz zu verwenden und nicht immer die gleichen Pflanzen mit dem Wasser zu gießen. 

Mit Nudelwasser kannst du auch deiner Kräutersammlung etwas Gutes tun:

Kräuter pflanzen: Welche Kraut braucht welche Pflege?

Kräuter pflanzen: Welche Kraut braucht welche Pflege?
Bilderstrecke starten (6 Bilder)

Soßen und Pestos werden cremig und fest

Wenn deine Familie echter Soßenfan ist und auch das ein oder andere Pesto den Weg zu euch findet, hast du eine weitere Verwendung für dein Nudelwasser gefunden. Da Nudelwasser Stärke enthält, lassen sich damit wunderbar Soßen binden. Dips, Soßen und Pestos werden dick und die Soße bleibt besser an den Nudeln haften. Ganz nebenbei bekommen die Nudelsoßen ein besonderes Aroma.

Was kann ich mit dem Nudelwasser sonst noch machen?

  • Linsen und Bohnen einweichen, dann bekommen deine Gerichte einen tollen Geschmack.
  • Nutze es als Ersatz für chemische Putzmittel. Die enthaltene Stärke löst den Schmutz ab. 
  • Benutze das Wasser der Nudeln als Basis für Suppen und Eintöpfe.
  • Verwende das Wasser für den Dampfgarer weiter. So sparst du Wasser.
  • Nutze es zum Geschirrwaschen. Die enthaltene Stärke hilft sogar hartnäckige Verkrustungen. 
  • Nutze es für Brot- und Pizzateig, um ein besonderes Aroma zu bekommen.

Haushalts-Planung: Wie fair teilt ihr euch Aufgaben im Haushalt auf?

Bildquelle: Getty Images/INAOX

Hat Dir "Nudelwasser verwerten: weiternutzen statt wegschütten" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich