Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Orange mischen: So gelingt es dir kinderleicht

Orange mischen: So gelingt es dir kinderleicht

Kinderfragen

Orange ist eine wunderschöne, hell leuchtende Farbe. Wir verraten dir, wie du Orange mischen kannst und was der Farbkreis nach Johannes Itten bedeutet.

Kinderleicht erklärt: Wie mische ich Orange?

Du brauchst lediglich die drei Grundfarben Gelb, Rot und Blau, um alle Farben herzustellen. Vermischst du Gelb und Rot miteinander, entsteht Orange. Fügst du mehr Gelb als Rot hinzu, wird die Farbe etwas heller. Wählst du mehr Rot als Gelb, wird die Farbe hingegen dunkler. So kannst du selbst experimentieren und die verschiedensten Orangetöne herstellen.

Für ältere Kinder: Was ist der Farbkreis nach Johannes Itten?

Der Kunstpädagoge Johannes Itten entwickelte vor etwa 100 Jahren einen Farbkreis, der insgesamt zwölf Farben beinhaltet. Er unterteilt die Farben in drei Primärfarben, drei Sekundärfarben und sechs Tertiärfarben. Wir erklären dir im Folgenden ganz genau, was diese schwierigen Namen bedeuten.

Primärfarben

Die drei Grundfarben Gelb, Rot und Blau werden auch Primärfarben genannt. Diese kannst du nicht durch andere Farben mischen. Vermischst du alle drei Farben miteinander, entsteht die Farbe Braun.

Sekundärfarben

Vermischst du zwei Primärfarben miteinander, entstehen die Sekundärfarben Orange, Violett oder Grün.

  • Orange: Mischung aus Gelb und Rot
  • Violett: Mischung aus Rot und Blau
  • Grün: Mischung aus Blau und Gelb

Tertiärfarben

Hast du vielleicht schon eine Idee, wie Tertiärfarben entstehen? Um Farben aus dieser Gruppe herzustellen, mischst du eine Primärfarbe und eine Sekundärfarbe.

  • Gelborange: Gelb und Orange
  • Rotorange: Rot und Orange
  • Rotviolett: Rot und Violett
  • Blauviolett: Blau und Violett
  • Blaugrün: Blau und Grün
  • Gelbgrün: Gelb und Grün

Wie du selbst Eisfarbe zum Malen herstellst, zeigen wir dir in unserem Video:

Sind Schwarz und Weiß auch Farben?

Schwarz und Weiß sind nach der Farbenlehre von Johannes Itten sogenannte „Nichtfarben“. Diese kannst du benutzen, um eine Farbe heller oder dunkler wirken zu lassen. Wenn du eine Farbe mit Schwarz mischst, wird diese dunkler. Mischst du eine Farbe mit Weiß, wird diese heller. Die Farbe Grau kannst du übrigens auf zwei verschiedenen Wegen mischen.

Fazit

Um alle Farben zu mischen, brauchst du die drei Primärfarben Gelb, Rot und Blau. Vermischst du Rot und Gelb miteinander, erhältst du Orange. Mit Schwarz und Weiß kannst du jede Farbe abdunkeln oder aufhellen. Wenn du magst, experimentiere doch ein bisschen mit deinem Wasserfarbkasten und lasse bunte Farben entstehen. Vielleicht hast du aber auch Lust, gemeinsam mit Mama oder Papa ungiftige Fingerfarbe herzustellen.

Quiz für Kinder: Allgemeinwissenstest für helle Köpfchen

Bildquelle: Unsplash/Zaur Giyasov

Na, hat dir "Orange mischen: So gelingt es dir kinderleicht" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich