Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schwangerschaft
  3. Ozempic in der Schwangerschaft: Ist das Medikament erlaubt?

Schwangerenrat

Ozempic in der Schwangerschaft: Ist das Medikament erlaubt?

Das gesundheitliche Wohl des Ungeborenen steht an erster Stelle.
Das gesundheitliche Wohl des Ungeborenen steht an erster Stelle. (© Pixabay / Marjonhorn)

Das Abnehm-Medikament Ozempic ist derzeit in aller Munde. Doch ist es auch während der Schwangerschaft erlaubt? Das erfährst du in unserem Artikel.

Darf ich Ozempic während der Schwangerschaft einnehmen?

Die Spritze mit dem Medikament Ozempic geht in den Sozialen Medien gerade viral. Dabei handelt es sich um die sogenannte Abnehm-Spritze, die eigentlich für Diabetes Typ 2 Patient*innen gedacht ist. So beliebt ist sie geworden, da sie scheinbar bei der Gewichtabnahme hilft und die Pfunde geradezu purzeln sollen. Doch wie sieht es während einer Schwangerschaft aus? Wenn du schwanger bist oder den Verdacht hast, schwanger zu sein, solltest du keinesfalls dieses Medikament einnehmen. Wenn du es bereits eingenommen hast, solltest du deinen Arzt oder deine Ärztin konsultieren. Tierversuche haben nämlich gezeigt, dass sich Ozempic negativ auf das ungeborene Baby auswirkt.

Anzeige

Hast du noch mehr Fragen rund um die Schwangerschaft? Hier findest du 20 tolle Bücher für Schwangere:

Schwangerschafts­ratgeber: 20 tolle Bücher für Schwangere

Schwangerschafts­ratgeber: 20 tolle Bücher für Schwangere
Bilderstrecke starten (21 Bilder)

Schwanger durch Ozempic? Was an diesem Gerücht dran ist

Vor allem auf Tik Tok melden sich in letzter Zeit immer wieder Frauen zu Wort, die scheinbar durch das Medikament Ozempic schwanger geworden seinen. Selbst nach jahrelanger ungewollter Kinderlosigkeit. Doch ist da wirklich etwas dran? Kann Ozempic eine Schwangerschaft tatsächlich begünstigen? Wie bereits erwähnt, sollte die Spritze während bzw. schon zwei Monate vor dem Eintreten einer Schwangerschaft mehr nicht angewandt werden. Wie einige Frauen scheinbar dank des Medikaments schwanger wurden, lässt sich wie folgt erklären: Viele haben durch die Abnehm-Spritze tatsächlich an Gewicht verloren. Mit diesem Gewichtsverlust steigt die Fruchtbarkeit und somit könnte theoretisch wirklich eine Schwangerschaft begünstigt werden. Die zweite Theorie ist, dass die Wirkung des Medikaments die Wirkung der Anti-Baby-Pille vermindert. Ozempic beeinflusst die Verdauung, welche wiederum eine wichtige Rolle bei der Anti-Baby-Pille spielt. Vorsichtshalber kann man bei Einnahme des Medikaments auf ein Kondom zurückgreifen.

Schau dir unser Video an. Damit hättest du vielleicht gar nicht gerechnet:

7 Dinge, die dich nach der Schwangerschaft erwarten können Abonniere uns
auf YouTube

Die gehypte Abnehm-Spritze hilft scheinbar vielen Frauen beim Abnehmen. Doch während einer Schwangerschaft sollte man dringlichst die Finger davon lassen. Versuche haben gezeigt, dass das Medikament das ungeborene Baby negativ beeinflussen kann. Gleichzeitig besteht der Verdacht, dass durch den Gewichtsverlust und die veränderte Verdauung eine Schwangerschaft begünstigt werden könnte. Deshalb sollte im Zweifel immer sofort ein Arzt bzw. eine Ärztin zu Rate gezogen werden. Hast du Probleme mit der Verdauung während der Schwangerschaft? Ob du dann das Medikament Lefax einnehmen darfst, erfährst du im Artikel.

Bin ich schwanger? Mach unseren Test!

Hat dir "Ozempic in der Schwangerschaft: Ist das Medikament erlaubt?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.