Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Sonnenblumenkerne & Schwangerschaft: Erlaubt oder tabu?

Knackig & gesund

Sonnenblumenkerne & Schwangerschaft: Erlaubt oder tabu?

Sonnenblumenkerne sind gesund und in der Küche vielseitig einsetzbar. Außerdem wird aus ihnen das kostbare Sonnenblumenöl hergestellt, das vor allem für Salate, aber auch zum Braten geeignet ist. Ob man die leckeren Kerne auch in der Schwangerschaft verzehren darf, erfährst du in diesem Artikel.

Warum sind Sonnenblumenkerne für Schwangere gesund?

Sonnenblumenkerne liefern jede Menge Folsäure, die vor allem für Schwangere sehr wichtig ist. 100 Gramm enthalten circa 120 Mikrogramm von dem Schwangerschaftsvitamin. Vor allem für Veganerinnen und Vegetarierinnen sind die knackigen Kerne ein hervorragender Eiweißlieferant. Ihr Proteingehalt ist im Vergleich zu dem von Geflügel und Fisch sogar höher. Auch der hohe Magnesiumanteil von 420 Milligramm (100 Gramm) ist ideal für deine Muskeln, Blutgefäße und Stoffwechselvorgänge. Die 618 Milligramm Phosphor sind vor allem für deine Zellen, Knochen und die Konstanthaltung des pH-Werts im Blut sehr wichtig.

Sonnenblumenöl: Gutes Öl aus guten Kernen

Aus Sonnenblumenkernen wird auch Öl hergestellt, das du zum Braten oder für Salate verwenden kannst. Sonnenblumenöl schmeckt neutral, lässt sich somit gut für viele Gerichte nutzen und hat einen hohen Anteil an Vitamin E. Dieses ist wichtig für die Zellen, das Immunsystem und bietet einen tollen Schutz für deine Haut.

Der Name der Sonnenblume: Eine griechische Mythologie

Der Name der Sonnenblume, aus der die Sonnenblumenkerne gewonnen werden, entspringt der griechischen Mythologie. Alles beginnt mit einer herzzerreißenden Liebesgeschichte. Clytia entwickelt tiefe Gefühle für den Gott Apollon, doch der verweigert ihr die Liebe. Daraufhin setzt sie sich nackt auf einen Felsen, tritt in den Hungerstreik und stirbt. Schließlich verwandelt sie sich in eine Sonnenblume, die ihre Blüten stets in Richtung von Apollons Sonnenwagen dreht. 

Sieben super ehrliche Promi-Mütter

Sieben super ehrliche Promi-Mütter
Bilderstrecke starten (7 Bilder)

Fazit

Sonnenblumenkerne sind sehr gesund und können unter anderem als Salatbeilage oder im selbstgebackenen Brot verwendet werden. Sie sind reich an Vitaminen und Folsäure und können sich positiv auf deinen Körper auswirken. 

Neugeborenen-Quiz: Wie gut kennst du dich aus mit den neuen Erdenbürgern?
Bildquelle: Getty Images/HandmadePictures

Hat Dir "Sonnenblumenkerne & Schwangerschaft: Erlaubt oder tabu?" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich