Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Sind Nudeln vegan? Worauf sollte ich achten?

Sind Nudeln vegan? Worauf sollte ich achten?

Pastaglück

Nudeln sind die wohl beliebteste Teigware überhaupt. Sind Nudeln vegan oder musst du als Veganer*in auf Pasta verzichten? Wir verraten es dir gerne. 

Sind Nudeln vegan?

Wer liebt sie nicht: Pasta in unterschiedlichsten Formen sind bei vielen Menschen beliebt und sie stehen daher regelmäßig auf dem Speiseplan. Ob sich Nudeln auch für eine vegane Ernährung eignen oder nicht, hängt davon ab, welche Zutaten bei der Herstellung genutzt werden. Das Grundrezept für Nudeln besteht aus Mehl, etwas Salz und Wasser und mitunter auch Eiern. Oftmals wird der Teig für lange Pasta-Sorten wie Linguine mit Eiern gemacht, da diese für die Elastizität der Nudeln sorgen. Da Eier tierischen Ursprungs sind, sind solche Pasta-Sorten für veganer nicht geeignet. Doch nicht jedes Nudel-Rezept benötigt Eier, weshalb sich die Teigwaren grundsätzlich bestens für eine vegane Ernährung eignen. Der klassische italienische Pastateig besteht im Regelfall nur aus Hartweizengrieß und Wasser und ist somit komplett vegan

Woran erkenne ich vegane Nudeln?

Es ist nicht immer ganz einfach, vegane Nudeln im Supermarkt zu erkennen. Neben Eiern verstecken sich zum Beispiel in gefärbten Nudeln oftmals weitere tierische Produkte. Schwarze Pasta wird in der Regel mit Tintenfisch-Tinte eingefärbt und ist somit nicht vegan. Am sichersten ist es, die Zutatenliste der Pasta-Sorte genau durchzulesen. Finden sich keine Eier oder andere tierischen Produkte auf der Liste, kannst du bedenkenlos zugreifen. In der Regel werden Nudeln, die Eier enthalten, als solche auf der Packung gekennzeichnet. Das erleichtert die Suche im Supermarkt. Alternativ kannst du vegane Nudeln in kürzester Zeit und mit etwas Geschick auch selbst zubereiten

Die passende vegane Sauce 

Hast du vegane Nudeln gefunden, die dir schmecken, ist der nächste Schritt die passende Soße. Hier wird es mitunter schon etwas kniffliger, denn in den meisten Soßen verstecken sich tierische Produkte wie Sahne, Milch, Käse und Butter. Das Gute ist jedoch, dass du fast alle diese Produkte mit pflanzlichen Alternativen ersetzen kannst. Für die Sahne aus Kuhmilch kannst du beispielsweise die vegane Alternative aus Hafer verwenden. Butter wird durch pflanzliche Margarine ersetzt. Mit etwas Geschick und Geduld schaffst du es, künftig ein komplett veganes Pasta-Rezept zu zaubern. 

Fazit

Ob Nudeln vegan sind oder nicht, hängt davon ab, ob Eier oder andere tierische Produkte wie Tintenfisch-Tinte bei der Herstellung verwendet werden. Grundsätzlich können Nudeln aber ganz einfach aus Mehl, Salz und Wasser vegan zubereitet werden. Eine passende vegane Soße rundet das Ganze ab. Wir zeigen dir leckere vegane Rezepte, die du gerne auszuprobieren kannst.

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: Pixabay/ Acekreations

Na, hat dir "Sind Nudeln vegan? Worauf sollte ich achten?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich