Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Wie entsteht Gold? – Das Metall aus dem All

Wie entsteht Gold? – Das Metall aus dem All

Kinderfragen

Es glänzt, ist sehr schwer und teuer. Die Rede ist von Gold, einem sehr seltenen Metall, das wir gerne für Schmuck verwenden. Doch wie entsteht Gold?

Kindgerecht erklärt: Wie entsteht Gold?

Schon immer benutzen Menschen Gold, um sich zu schmücken. Das war bei den Pharaonen so und auch bei Mama und Papa kannst du es sehen. Sie stecken sich einen Goldring an den Finger oder hängen sich eine Goldkette um den Hals. Doch wo kommt das Gold her und wie entsteht es? Gold ist ein schimmerndes Metall, das nicht auf der Erde entsteht. Es stammt aus dem Weltall, wo es durch ungeheure Kräfte gebildet wird. Die entstehen, wenn Sternenreste aufeinanderprallen. Dabei kann Gold entstehen, dass anschließend mit Meteoriten auf die Erde hinab fällt. Wenn du also ein Goldstück besitzt, besitzt du ein Stück auf aus dem Weltall. 

Wissen für Schulkinder: So entsteht Gold

Das glänzende Gold, wie du es kennst, kann nicht einfach produziert werden. Zwar haben Wissenschaftler versucht, Gold herzustellen, aber das ist aufwendig und teuer und wird deswegen nur selten gemacht. Auch auf der Erde kommt es nicht natürlich vor. Die Theorie besagt, dass Gold auf natürliche Weise im Weltall entsteht. Hoch oben über dem Himmel herrschen unvorstellbar starke Kräfte. Sterne existieren nicht ewig, doch wenn einer erlischt, ist nicht er gleich komplett weg. Diese Reste mehrerer Sterne treffen manchmal mit extremen Kräften aufeinander. Ein Blitz entsteht, der sehr viel Energie freisetzt. Daraus entsteht Gold. Dieses Gold wurde dann mit einem Meteoriten auf die Erde gebracht.

Wusste man schon immer, dass Gold aus dem Weltall kommt?

Früher dachten die Wissenschaftler, dass Gold im Erdkern entsteht. Mit einem Vulkanausbruch kommt es an die Oberfläche und ist für Menschen sichtbar. Allerdings handelte es sich dabei nur um das Gold, das vor Tausenden und Millionen Jahren schon mit Meteoriten auf die Erde gekommen ist. Es sammelte sich zum Beispiel am Erdkern an und wurde über Magma und durch Vulkane nach oben transportiert. Heute wissen Wissenschaftler*innen, dass die Erde selbst kein Gold produzieren kann.

Fazit

Gold entsteht fern oben in der Galaxie und kommt auf der Erde nicht natürlich vor. Wenn ein Stern explodiert, bleiben Teile des Sterns nach dem Verglühen über. Diese Teile prallen mit extremen Kräften aufeinander. Daraus kann Gold entstehen. Dieses Gold kommt dann mit einem Meteoriten auf die Erde. Später kann es gefunden und zu Schmuck verarbeitet werden. Und wenn du den Weltraum spannend findest, gefallen dir vielleicht auch diese abenteuerlichen Weltall-Filme.

Welchen Beruf wird dein Kind später ausüben?

Bildquelle: Getty Images/AaronAmat

Hat Dir "Wie entsteht Gold? – Das Metall aus dem All" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich